Ob es einen Dipgürtel Test von großen Verbraucher-Magazinen gibt erfährst du in diesem Beitrag. Anschließend zeigen wir im Dipgürtel Vergleich unsere Favoriten. Viel Spaß bei der Suche nach dem besten Dipgürtel!

Dipgürtel kaufen: Worauf sollte man achten?
  • Flexible Anpassung bei der Größe und Weite
  • Robustes und stabiles Material
  • Positive und wenn möglich aktuelle Kundenbewertungen
  • Die maximale Belastbarkeit sollte möglichst genau angegeben werden

Dipgürtel testbericht

Über den Autor: Tobias Bantle

Ich bin Tobias und ich betreibe den Blog online-fitness-coaching.com bereits seit 2013. Nach mehr als 20 Jahren Erfahrung im Bereich Kraftsport und Fitness gebe ich hier meine Empfehlung zu Trainingssystemen und verschiedenen Produkten weiter. Ich hoffe mein Ratgeber hilft dir dabei den besten Dipgürtel zu finden und deine Ziele schneller zu erreichen.


Dipgürtel Vergleich: C.P. Sports, Bad Company & weitere

Unser Dipgürtel Vergleich stellt beliebte Produkte vor und vergleicht diese auf Basis der Produktinformationen. Kundenbewertungen sind in der Bewertung ebenfalls berücksichtigt worden. Einen Praxistest bis ans absolute Maximum haben wir nicht durchgeführt. Wir konnten jedoch einige der Gürtel begutachten und die Verarbeitung anschauen.

Es gibt Dip Gürtel von unterschiedlichen Marken aus verschiedenen Materialien. Wir haben 4 Dip Gürtel miteinander verglichen. Besonders muss auf die Verarbeitung geachtet werden da die Dip Gürtel oft einiges an Gewicht aushalten müssen.

Eine entscheidende Frage ist ob Nylon oder Leder für einen Dipgütel besser geeignet ist? Leder ist im direkten Vergleich mit Nylon oder anderen Textilien hier die bessere Wahl.

Dipgürtel Kaufempfehlung: C.P. Sports (Leder)

Marke: C.P. Sports Dipgütel selber machen
Material: Leder
Länge der Kette: 90cm
Breite: ca. 19cm

Unsere Kaufempfehlung im Dipgürtel Vergleich. Dieser Dip Gürtel ist ausgezeichnet verarbeitet und hält sehr viel Gewicht aus. Dank der Polsterung ist der Dipgürtel bequem zu tragen und gibt auch bei hohen Gewichten keine Druckstellen. Bewertung: Solide Verarbeitung und ein fairer Preis. Unsere Kaufempfehlung!


Dipgürtel Preistipp – AQF (Neopren)

Der Dipgürtel von AQF aus hochwertigem Neopren eignet sich perfekt als Gewichtsgürtel, Tauchgürtel oder Body-Building-Gürtel. Die zahlreichen positiven Kundenbewertungen bestätigen die Qualität und den hohen Tragekomfort. Der Gürtel ist sehr flexibel, verstellbar und an allen Nähten sicher verbunden. Bewertung: Beste Qualität zum fairen Preis – definitiv unser Preistipp im Dipgürtel-Vergleich.


C.P. Sports (Helles Leder)

Marke: C.P. Sports
Material:  Leder
Länge der Kette: 140cm
Breite: ca. 17cm

Sehr hochwertiger Dipgürtel von C.P. Sports in schönem hellen Leder. Wer auf der Suche nach etwas besonderem ist, der wird mit diesem Gürtel zufrieden sein. Optisch hebt sich der Gürtel aus hellem Leder sehr schön von all den anderen schwarzen Dipgürteln ab. Bewertung: Sehr guter Verarbeitung und auch optisch macht dieser Gürtel einiges her. Perfekt für Personen die keinen gewöhnlichen Dipgürtel möchten!


C.P. Sports (Nylon)

Marke: C.P. Sports
Material: Nylon
Länge der Kette: 90cm
Breite: ca. 17cm

Guter Dipgürtel von C.P. Sports. Im Gegensatz zu den oberen Gürteln ist dieser hier nicht aus Leder. Der Dip Gürtel hat sehr gute Bewertungen bei Amazon und ist stabil verarbeitet. Bewertung: Wer unbedingt einen Nylon Dipgürtel sucht ist mit diesem Modell gut beraten.


Bad Company (Nylon)

Marke: Bad Company
Material: Nylon
Länge der Kette: 140cm
Breite: k.A.

Auch Bad Company bietet verschieden Dipgürtel an. Für unseren Dipgürtel Vergleich haben wir uns dieses Modell aus Nylon genauer angesehen. Bewertung: Für Einsteiger sicher geeignet aber sobald hier ein paar Große Scheiben angehängt werden raten wir zu einem Dipgürtel aus Leder.


Dipgürtel Test: Die Übersicht

Herausgeber: Dipgürtel Test vorhanden: Jahr:
Stiftung Warentest Nein
ÖKO-TEST Nein
Konsument.at Nein
Ktipp.ch Nein
Um eine fundierte Kaufentscheidung treffen zu können sind unabhängige Tests unverzichtbar. Wir haben daher nach einem Dipgürtel Test in den großen Verbrauchermagazinen recherchiert. Das Ergebnis unserer Recherche findest du oben in der Tabelle. Wie viele vermutlich schon erwartet haben sind Dipgürtel bisher nicht untersucht worden. Tests von Kraftsport-Equipment findet man auf den großen Verbraucher-Journalen nur sehr selten.

Stiftung Warentest

Häufig gestellte Fragen zu Dipgürteln

Ein Dipgürtel ist ein sehr effektives Gerät mit dessen Hilfe man leicht Zusatzgewichte am eigenen Körper befestigen kann. Das ermöglicht Körpergewichtsübungen wie Dips und Klimmzüge mit zusätzlichem Gewicht auszuführen und sich so immer weiter zu verbessern.

Kann man einen Dipgürtel selber machen? Anleitung?

Eine ausführliche Anleitung zum Dipgürtel selber machen würde den Rahmen dieses Artikels sprengen. Kurze Antwort: Ja, das geht und diese Frage liest man in Internetforen sehr oft. Wer sich über selbst gemachte Dipgürtel genauer informieren möchte findet viele Tipps im unten verlinkten Forum.

Es wird auch beschrieben, welche Materialien dazu gerbaucth werden. Die meisten findet man in jedem Baumarkt. Mehr zu diesem Thema hier: BBszene

Dip Gürtel für Klimmzüge verwendar?

Ja, natürlich kann man mit dem Dipgürtel nicht nur Dips sondern auch andere Übungen machen, z.B. Klimmzüge. Eine Alternative dazu wäre eine Gewichtsweste. Der Schwerpunkt ist dann nicht so tief und man schwankt für gewöhnlich weniger.

Dipguertel Test

Welche Materialien sind bei einem Dipgürtel erhältlich?

Leder: Leder ist sehr hochwertiger und teurer Stoff, aber das Material überzeugt mit Langlebigkeit, Tragekomfort und keinerlei Geruchsbildung sowie Allergien. Im Sportbereich gibt es viele Artikel die aus echtem Leder hergestellt werden. Diese sind meist teurer als andere Artikel, aber qualitativ hochwertiger.

Kunstleder: Auch Kunstleder ist beliebt, jedoch hat dies lange nicht dieselben Eigenschaften wie echtes Leder. Kunstleder bietet so gut wie keine Atmungsaktivität, fördert ab und zu die Geruchsbildung und kann sich beispielsweise der Fuß-Form nicht ideal anpassen. Kunstleder ist eine günstige Alternative, aber möglicherweise nicht die beste Wahl für jeden Sportler.

Neopren: Neopren eignet sich sehr gut bei Wassersportarten, aber kann natürlich auch für andere Freizeitaktivitäten verwendet werden. Das Material ist relativ dick, bietet also wenig Atmungsaktivität, dafür kann es aber nass werden und ist einfach waschbar. Neopren hat somit viele Vorteile und Nachteile.

Nylon: Nylon, der synthetische Stoff, ist atmungsaktiv, leicht waschbar und passt sich sehr gut den äußeren Gegebenheiten an. Das Material ist stabil und flexibel und somit ideal für einen Dipgürtel. Nylon ist meist relativ günstig, welches die Entscheidung für dieses Material ebenfalls unterstützt.

Dipguertel Testsieger

Gibt es beliebte Hersteller für Dipgürtel?

Myprotein: Die Marke Myprotein bietet tolle Fitness Accessoires zu erschwinglichen Preisen an. Ob Bekleidung, Nahrungsergänzungsmittel oder Sportzubehör, hier werden Sportler aus den unterschiedlichsten Kategorien fündig. Myprotein hat einen eigenen Onlineshop, vertreibt die Artikel aber auch über andere Plattformen.

Chiba: Chiba ist ebenfalls bekannt und beliebt, wenn es um verschiedenes Fitnessequipment geht. Die Artikel sind bezahlbar, qualitativ hochwertig und durchaus für ein Training zuhause gut einsetzbar. Chiba vertreibt seine Produkte auf unterschiedlichen Onlineshops und auch in einigen Fachgeschäften.

Gorilla Sports: Gorilla Sports bietet eine riesige Auswahl an Fitnessartikeln. Ob Geräte, Bekleidung oder Zubehör. Gerade für den Kampfsport- und Kraftsportbereich ist einiges dabei und die einzelnen Produkte sind bei Käufern sehr beliebt. Auch Fitnesscenter greifen oftmals auf die hochwertigen Artikel von Gorilla Sports zurück.

Bad Company: Auch Bad Company ist bekannt und beliebt bei vielen Sportlern. Gerade wenn es im Krafttraining geht, überzeugen die Produkte von Bad Company auf den ersten sowie auf den zweiten Blick. Gutes Material, fairer Preis und gute Kundenbewertungen zeichnen diese Marke definitiv aus.

C.P. Sports: Ebenfalls gut aufgestellt ist der Hersteller C.P. Sports, welcher gute Qualität zu einem angemessenen Preis in verschiedenen Onlineshops oder Fachgeschäften bietet. Ob Dipgürtel, Hanteln oder Boxhandschuhe – bei C.P. Sports gibt es alles was ein echtes Sportlerherz begehrt.

Was kostet ein geeigneter Dipgürtel?

Die Auswahl an Dipgürteln in verschiedenen Onlineshops ist groß und die meisten Exemplare kosten zwischen 20 und 50 Euro. Natürlich gibt es auch immer extrem hochpreisige Varianten, die aber unserer Meinung nach nicht notwendig sind. Für 20 bis 50 Euro erhält man einen Dipgürtel in verschiedenen Materialien und mit unterschiedlichen sowie flexiblen Funktionen. Wir empfehlen vor dem Kauf sich über den Hersteller zu erkundigen, aktuelle Kundenbewertungen einzusehen sowie genau die Herstellerbeschreibung zu lesen.

Anleitung um den Dip Gürtel anzulegen?

Um den Dip Gürtel anzulegen ist es am einfachsten du setzt dich auf eine Hantelbank und stellst die Gewichtsscheiben vor dich zwischen deine Beine. Dann fädelst du die Kette mit dem Karabiner durch die Löcher der Hantelscheiben und stehst auf. Beim Abnehmen genau das Selbe.

Dipgürtel für Dips


Hier seht ihr auch nochmal im Video wie der Dipgürtel getragen wird:


Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren: 

 

Tobias Bantle