Zu Beginn dieses Beitrags zeigen wir ob es einen Heimtrainer Test von großen Verbraucher-Magazinen gibt. Anschließend vergleichen wir selbst diverse Heimtrainer und nennen unsere Favoriten. Viel Erfolg bei der Suche nach dem besten Heimtrainer!

Direkt zur Test-Übersicht   Direkt zum Produktvergleich
bester Heimtrainer Test

Finde mit uns den besten Heimtrainer für deine sportlichen Ziele!

Es gibt viele verschiedene Arten zu Hause zu trainieren und es beschränkt sich nicht nur auf Ergometer, Stepper, Fahrrad und Laufband.

Diese Cardio Heimtrainer sind nur ein kleiner Teil der Trainingsgeräte die es auf dem Markt zu kaufen gibt und viele übersehen offensichtliche Heimtrainer Alternativen aus dem Bereich Krafttraining.

Umfrage: Wie oft planst du pro Woche zu trainieren?

Heimtrainer Test: Die Testsieger der letzen Jahre

Zeitschrift Testbericht erschienen? Jahr Link Testergebnisse kostenlos
Stiftung Warentest Ja, es gibt einen Heimtrainer Test von der Stiftung Warentest. 2013 Link Ja
Kassensturz Magazin Ja, es gibt einen Heimtrainer Test vom SRF. 2015 Link Ja
Ökotest Nein, ein Heimtrainer Test fehlt noch.
Konsument.at Ja, es gibt einen Testbericht zum Thema Heimtrainer. 2011 Link Ja
Saldo.ch Ja, es ist ein Heimtrainer Test auf der Webseite zu finden. 2015 Link Nein (Kosten 3 CHF)

Es gibt unzählige Varianten von Heimtrainern. Wir haben nach einem Heimtrainer Test gesucht und insgesamt vier Tests gefunden. Einer wurde von der Stiftung Warentest im Jahr 2013 durchgeführt und einer vom österreichischen Verbrauchermagazin „Konsument“ im Jahr 2011. Doch es gibt auch neuere Testberichte wie zum Beistiel vom Kasstensturz Magazin oder von „Saldo“.

Die Stiftung Warentest hat Fahrrad Ergometer und Crosstrainer mit dabei gehabt, während sich die Redaktion von „Konsument“ auf Crosstrainer und Laufbänder konzentriert hat. Die Ergebnisse und Testsieger findest du oben in der Tabelle durch Klicken auf die angegebenen Links. Leider sind diese Testberichte meist kostenpflichtig und müssen vorher bezahlt werden.

Heimtrainer Test und Testsieger

Wir haben nicht nur einen Heimtrainer Test gefunden sondern gleich mehrere!

Mehr Infos zu den Testberichten

Heimtrainer Test von Stiftung Warentest?

Der wohl bekannteste Herausgeber von qualifizierten Testberichten in Deutschland ist die Stiftung Warentest. Das große Testportal prüft hin und wieder auch Geräte vom Heimtrainermarkt und so finden sich auf der Stiftung Warentest Seite einige Testberichte für Heimtrainer.

Das Problem: Die Tests sind oft 2-3 Jahre alt und neue Gerätegenerationen sind im Test nicht enthalten. Den aktuellsten Heimtrainer Test der Stiftung Warentest haben wir ganz oben auf dieser Seite in der Tabelle verlinkt.

Stiftung Warentest

Was ist bei einem Heimtrainer Test zu beachten?

Bei einem Heimtrainer Test gibt es verschiedene Dinge, die man beachten sollte. Im besten Fall werden sie in der Einführung des Berichts erwähnt. Leider ist das nicht immer der Fall. Deshalb nehmen wir uns diesem Umstand an und zeigen Ihnen im Folgenden, auf welche Kriterien Sie bei einem Testbericht achten müssen:

Art des HeimtrainersZieleMaßeGewichtKosten

Unter einem Heimtrainer verstehen verschiedene Personen auch verschiedene Trainingsgeräte. Die meisten kennen unter einem Heimtrainer das klassische Ergometer bzw. das Fahrradergometer. Hier wird die Sportart des Fahrradfahrens simuliert, jedoch ohne dass man sich tatsächlich fortbewegt.

Stattdessen treibt man ein sogenanntes Schwungrad bzw. eine Schwungmasse an. Zusammen mit einer Steuerung und einer Bremse unterschiedlicher Technik lassen sich verschiedene Trainingsprogramme abbilden. So ähnlich klappt das auch bei weiteren Trainingsgeräten, die wiederum andere Sportarten simulieren. Beispiele sind Rudergeräte, Liegeergometer, Kraftstationen oder Laufbänder. Auch Crosstrainer und Vibrationsgeräte werden als Heimtrainer verkauft.

Ein umfangreicher Heimtrainer Test legt sich entweder auf eine bestimmte Gruppe von Heimtrainern fest oder hält es allgemein. Rudergeräte sind z.B. eine Untergruppe von Heimtrainern. Dasselbe gilt für einen Liegeergometer . Der Bericht muss also das im Testfokussierte Trainingsgerät spezifizieren. Wenn es keines gibt, dann werden alle Geräte miteinander verglichen.

Dabei ist es natürlich schwierig, gemeinsame Vergleichskriterien zu finden. In jedem Fall müssen deshalb die Ziele formuliert werden, die für jedes Gerät bzw. für jede Gerätegruppe gelten. Diese Ziele richten sich hauptsächlich danach, welche Muskelgruppen durch den Heimtrainer trainiert werden. Auf dem Laufband trainierten Sie beispielsweise hauptsächlich die Ausdauer und die Beinmuskeln.

Mit einer Kraftstation wiederum baut man Muskeln auf, die Ausdauer ist hier gar nicht von Belang. Liegeergometer und Fahrradergometer machen irgendwie etwas von allem: Kraft, Ausdauer und Fettabbau.

Manche machen den Entscheid für ein bestimmtes Trainingsgerät bzw. einen bestimmten Heimtrainer nicht unbedingt von dem Ziel abhängig. So existieren für bestimmte Menschen auch Kriterien, welche zum Beispiel das Ausmaß der Trainingsgeräte betreffen. Denn nicht jeder verfügt über einen eigenen Fitnessraum oder eine große Wohnung.

So kommt es, dass man sich das große Liegeergometer beispielsweise gar nicht in das Zimmer stellen kann und deshalb auf ein klappbares Laufband zurückgreifen muss. Die Maße sollten von den Prüfern im Heimtrainer Test kontrolliert werden. Es ist wichtig, dass die reellen Maße mit den Angaben der Hersteller übereinstimmen.

In diesem Sinne kann auch das Gewicht ein Entscheidungskriterium sein. Wer das Trainingsgerät ständig hin und her verschieben muss, der hat es besonders schwer, wenn das Trainingsgerät viele Kilogramm auf die Waage bringt. So gibt es Trainingsgeräte, die praktisch ausschließlich für einen stationären Einsatz vorgesehen sind und nicht einmal Rollen mit sich bringen. Bei Kraftstationen ist das beispielsweise der Fall.

Selbstverständlich spielen auch die Kosten des Heimtrainers eine zentrale Rolle. Dieses ist das zweite Kriterium nach den Zielen, anhand von welchem sich die Untergruppen der Heimtrainer gut klassifizieren lassen. So sind Fahrradergometer beispielsweise relativ günstig und für maximal wenige 100 € zu haben. Ebenfalls günstig erhältlich sind Crosstrainer und Laufbänder. Liegeergometer oder Kraftstationen hingegen können schnell auch über 1000 oder 2000 € kosten.


Heimtrainer Vergleich: Ergometer, Rudergeräte & weitere

In unserem folgenden Heimtrainer Vergleich stellen wir beliebte Produkte vor und vergleichen diese auf Basis der Herstellerangaben und Produktbeschreibungen. Einen Praxistest haben wir nicht durchgeführt. Auch Kundenbewertungen wurden von uns berücksichtigt.

Zu den Heimtrainern aus dem Bereich Krafttraining gehören Kraftstationen, Hantelbänke, Hantelsets, Power Racks und vieles mehr. Doch man kann auch erst mal klein anfangen und sich zunächst einmal einen Heimtrainer anschaffen der leicht in Schrank oder unterm Bett verstaubar ist und nicht gleich das halbe Wohnzimmer ausfüllt.

Zu den wohl praktischsten Heimtrainern gehören Springseil, Steppbrett, Langhantel und Klimmzugstange. In der folgenden Übersicht könnt Ihr euch den Heimtrainer Vergleich aussuchen der euch am meisten Interessiert.

Ausdauer-Geräte:

Fahrrad-Ergometer  |  Liegeergometer  |  Rudergerät  |  Laufband  |  Spinning Bike  |  Crosstrainer  |  Rollentrainer  |  Minibike  |  Stepper  |   Fitness Trampolin  |  Springseil |  Heimtrainer für Senioren  |  Heimtrainer für Übergewichtige

Kraft- und Muskelaufbau:

Kraftstationen  |  Klimmugstange Power-Rack  |  Dip-Station  |  Vibrationstrainer  |  Hantelbank  |  Hantelset  |  Kurzhanteln  |  Sling-Trainer  |  Kettlebell  |  Bauchtrainer  |  Boxsack

Mehr Infos zu den Produktgruppen

Ergometer

Ergometer Test Heimtrainer 500 Euro

Ergometer gelten als die klassischen Heimtrainer. Sie stehen in unzähligen Wohnzimmer und Trainingsräumen und sind sehr einfach zu bedienen. Bei den meisten gilt das Motto: Aufsitzen und losradeln. Egal ob das Trainingsziel ist Gewicht zu verlieren oder in erster Linie die Ausdauer verbessert werden soll. Mit dem Fahrradergometer ist beides möglich.

Wir haben den Heimtrainer Vergleich in verschiedene Kategorien unterteilt. Ergometer unter 500 Euro, Ergometer unter 200 Euro und Ertometer unter 100 Euro. Unser Ergometer Vergleich soll euch bei der Kaufentscheidung helfen denn bei vielen entscheidet letzen Endes der Preis zu welchem Heimtrainer man greift.

Ziel des Heimtrainings: Ausdauer, Kraftausdauer, Fettabbau, Allgemeine Fitness

Kosten: ca. 80-500€

Mehr Infos: Ergometer Test & Vergleich


Liegeergometer

Liegeergometer Test BewertungErgometer gibt es nicht nur klassisch als Sitzfahrrad sondern auch als Liegefahrrad. Die Liegefahrräder sind ebenso wie normale Ergometer zum Ausdauertraining sehr gut geeingnet und gehören in den Cardioräumen der Fitnessstudios zur Standardausstattung.

Diese Art der Heimtrainer wird gerne von Schwangeren und älteren Personen verwendet denen ein normales Ergometerfahrrad zu unbequem ist oder Grund von körperlichen Einschränkungen auf eine Alternative angewiesen sind. Im Liegeergometer Vergleich sind auch 2 Heimtrainer von Kettler dabei.

Ziel des Heimtrainings: Ausdauer, Fettabbau, Allgemeine Fitness

Kosten: ca. 500 – 2500€

Alle Infos: Liegeergometer Test & Vergleich


Die besten Kraftstationen

Kraftstationen TestMuskelaufbau und Kraftaufbau geht auch ohne Freihanteln. Wer nicht gerne mit Hanteln trainiert der kann sich auch für den Kauf einer Kraftstation entscheiden. Im Zuge dieses Heimterainer Vergleich haben wir die besten Trainingsstationen in verschiedenen Preissegmenten angesehen.

Natürlich brauchen diese Kraftstationen einiges an Platz und so sollte vorher gut überlegt sein wo man die Trainingsstationen aufbauen möchte. Wir haben in der  Übersicht verschiedene Kraftstationen bewertet und in Preissegmente zugeordnet. Viel Spaß beim Kraftstationen Vergleich.

Ziel des Heimtrainings: Muskelaufbau, Kraftaufbau

Kosten: ca. 180 – 1700 €

Alle Informationen: Kraftstationen Test & Vergleich


Rudergeräte

Rudergeräte Test VergleichRudergeräte werden auch Rower oder Ruderergometer genannt und gehören neben Fahrradergometern, Crosstrainern und Steppern zu den beliebtesten Heimtrainern. Der Heimtrainer Vergleich zum Thema Rudergeräte zeigt dir die besten Rudergeräte und und erklärt ebenfalls was es beim Rudergeräte Training zu beachten gibt.

Rudergeräte gibt es in unterschiedlichen Preisklassen und so findest du im Rudergeräte Vergleich sowohl günstige Einsteigergeräte als auch Profi-Ruderergometer. Das Training mit dem Rudergerät ist ein Ganzkörpertraining, dass sowohl die Allgemeine Ausdauerleistung verbessert als auch Kraftausdauer und Fitness steigert. Da die Arme in der Übung ebenfalls eingebunden sind ist rudern dem Fahrradfahren als Heimtraining deutlich überlegen.

Zielsetzung: Ausdauer, Kraftausdauer, Fettabbau, Allgemeine Fitness

Kosten: ca. 260 – 1500€

Weiterlesen: Rudergeräte Test & Vergleich


Laufbänder

Laufband für Zuhause im TestLaufbänder gehören zu den klassischen Heimtrainern und so habe ich mir im Rahmen unseres Heimtrainer Vergleich auch ein paar günstige Laufbänder unter 500 Euro angesehen. Für den Profi Läufer darf es gerne auch ein teureres Modell sein aber wer nur Zuhause hin und wieder ein paar Kilometer laufen will kann dies sehr gut auch mit günstigen Laufbändern machen. Die im Vergleich vorgestellten Modelle bieten allesamt einen Trainingscomputer und voreingestellte Programme.

Ziel des Heimtrainings: Ausdauer, Fettabbau, Allgemeine Fitness

Kosten: ca. 180€ – 400€

Günstige Laufbänder für Anfänger: Laufband Test & Vergleich


Spinning Bike und Indoor Cycle

Spinning Bike testIm Heimtrainer Vergleich sind auch Spinning Bikes sehr beliebt. Oft werden diese Fahrräder auch als Indoor Cycle bezeichnet. Wem normale Fahrrad-Ergometer zu langweilig sind, der findet im Spinning Bike eine wilkommene Abwechslung.

Das Indoor Cycle richtet sich eher an den sportlichen Fahrer der im Sommer auch gerne auf dem Rennrad unterwegs ist.

Ziel des Heimtrainings: Ausdauer, Fettabbau, Allgemeine Fitness

Kosten: ca. 380€ – 900€

Mehr Informationen: Spinning Bike Test & Vergleich


Crosstrainer | Ellipsentrainer

Crosstrainer unter 500 EuroCrosstrainer gehören zu den beliebtesten Heimtrainern und sind in Fitnessstudios zusammen mit Fahrradergometern die am häufigsten verwendeten Ausdauertrainingsgeräte.

Oft werden Crosstrainer auch als Ellipsentrainer bezeichnet. Einen Crosstrainer für das Training Zuhause gibt es inzwischen schon relativ günstig. Natürlich kann man von den etwas teuereren Geräten deutlich mehr erwarten.

Unseren Vergleich für Crosstrainer haben wir nach Preissegmente aufgeteilt und so unterscheiden wir die Kategorien der Ellipsentrainer unter 500 Euro, unter 200 Euro und unter 100 Euro.

Ziel des Heimtrainings: Ausdauer, Fettabbau, Allgemeine Fitness

Kosten: ca. 100€ – 500€

Alle Informationen: Crosstrainer Test & Vergleich


Vibrationstrainer

Vibrationstrainer Test VibrationsplattenIm Vibrationstrainer Vergleich befassen wir uns mit Vibrationstrainer für Zuhause und vergleichen vier preiswerte Einsteigermodelle. Vibrationstrainer bewirken mit sehr geringem Zeitaufwand ein effektives Fitness-Training. Senioren oder Untrainierte bekommen eine sanften Weg zum Sport und aktive Sportler eine Trainingsergänzung.

Ziel des Heimtrainings: Ausdauer, Fettabbau, Allgemeine Fitness

Kosten: ca. 220€ – 300€

Mehr Informationen: Vibrationstrainer Test & Vergleich


Fitnessgeräte für Kinder

Fitnessgerät für Kinder

Im Fitnessgeräte Vergleich für Kinder zeigen wir Fitnessgeräte mit denen sich Kinder spielend fit halten können und die dabei helfen Gewicht zu verlieren. Nicht alle Kinder rennen gerne herum und sind den ganzen Tag auf Achse. Wie bei Erwachsenen gibt es auch bei Kindern aktive und weniger aktive Gemüter.

Ziel des Heimtrainings: Ausdauer, Fettabbau, Allgemeine Fitness

Kosten: ca. 6€ – 400€

Direkt zum Bericht: Fitnessgeräte für Kinder Test & Vergleich


Review: Concept2 Rudergerät 

Concept2 Test Bewertung Rudern

Da es vom wohl bekanntesten Rudergerät Concept2 verschiedene Modelle gibt haben wir für die Concept2 Rudergeräte eine eigene Kategorie aufgemacht. Es ist nicht umsonst das am weitesten verbreitete Rudergerät.

Auf dieser Rudermaschine trainieren Profisportler aus allen möglichen Sportarten und vertrauen auf die Technik die in diesem Gerät verarbeitet ist. Auch in Crossfit Boxen ist das Concept2 fast immer zu finden.

Ziel des Heimtrainings: Ausdauer, Fettabbau, Kraftausdauer, Allgemeine Fitness

Kosten: ca. 1100€ – 1700€

Alle Informationen hier: Concept2 Test & Vergleich


Waterrower

Waterrower Rudergeräte Test VergleichIm Waterrower Vergleich habe ich mir einen Heimtrainer vorgenommen der auf den ersten Blick vorallem durch sein extravagantes Design besticht. Doch auch beim näheren Hinsehen gibt es noch einiges zu entdecken.

Die Waterrower unterscheiden sich von Design zu Design im Preis. Das günstigste Design ist Eiche und das teuerste Nussbaum

Ziel des Heimtrainings: Ausdauer, Kraftausdauer, Fettabbau, Allgemeine Fitness

Kosten: ca. 1100€ – 1800€

Mehr Infos hier: Waterrower Test & Vergleich


Heimtrainer für Senioren

Heimtrainer für Senioren

Im Heimtrainer Vergleich für Senioren zeige verschiedene Geräte mit denen Senioren in den eigenen vier Wänden Ihre Fitness verbessern können.

Gerade im Alter ist es wichtig sich Fit zu halten und regelmäßiges Training sollte hier für Senioren selbstverständlich sein.Eine einfache Bedienung steht bei Heimtrainern für Senioren im Vordergrund.

Ziel des Heimtrainings: Ausdauer, Fettabbau, Allgemeine Fitness

Kosten: ca. 380€ – 900€

Mehr Infos hier: Heimtrainer für Senioren


Heimtrainer für Übergewichtige

Laufband für Übergewichtige im Heimtrainer TestIm Heimtrainer Vergleich für Übergewichtige stellen wir verschiedene Ergometer, Laufbänder und andere Heimtrainer für Übergewichtige vor die sehr gut deren besonderen Anforderungen gerecht werden. Das Training zu Hause ist für stark übergewichtige Personen oft die erste Wahl und wird dem Besuch im Fitnessstudio vorgezogen.

Ein Heimtrainer für Übergewichtige sollte spezielle Anforderungen erfüllen damit das Trainingsgerät für die Zielgruppe auch den gewünschten Nutzen bringt.

Ziel des Heimtrainings: Ausdauer, Fettabbau, Allgemeine Fitness

Kosten: ca. 380€ – 900€

Direkt zum Artikel: Heimtrainer für Übergewichtige


Heimtrainer für Radfahrer: Rollentrainer

Rollentrainer Test FahrradIm Rollentrainer Vergleich werden wir Geräte für Rennräder und für Mountainbikes vorstellen. Gerade für engagierte Fahrradsportler ist der Einsatz von Rollentrainern interessant.

Auf einem Rollentrainer für Rennräder wird das eigene Fahrrad aufgespannt und ermöglicht dem Sportler somit sein Fahrradtraining unabhängig von Wetter und Straßenverkehr auszuführen.

Ziel des Heimtrainings: Ausdauer, Fettabbau, Allgemeine Fitness

Kosten: ca. 110€ – 200€

Mehr Informationen: Rollentrainer Test & Vergleich


Kettler Heimtrainer

Kettler Heimtrainer TestIm Kettler Heimtrainer Vergleich zeigen wir euch unsere Favoriten in Sachen Heimtrainer der Marke Kettler. Wir haben bereits verschiedene Heimtrainer Vergleiche veröffentlicht in denen Kettler immer sehr gut abgeschnitten hat. Auf dieser Seite möchten wir uns nun speziell auf die Heimtrainingsgeräte von Kettler konzentrieren und die besten Geräte der Kategorie Crosstrainer, Ergometer, Rudregerät und Laufband vorstellen.

Ziel des Heimtrainings: Ausdauer, Fettabbau, Allgemeine Fitness

Kosten: ca. 380€ – 900€

Alle Infos im ausführlichen Bericht: Kettler Heimtrainer


Hantelbank

Hantelbank Vergleich Heimtrainer TestIn diesem Heimtrainer Vergleich habe ich Hantelbänke genauer unter die Lupe genommen und verschiedene Modelle miteinander verglichen. Wenn man sich eine Hantelbank als Heimtrainer anschaffen will dann sollte man sicher gehen ausreichend Platz zu haben.

Es empfiehlt sich ein eigener kleiner Trainingsraum im Keller oder in einem anderen leerstehenden Zimmer der Wohnung. Fokus liegt bei dieser Art des Heimtrainings natürlich auf Muskelaufbau und Kraftaufbau.

Ziel des Heimtrainings: Muskelaufbau, Kraftaufbau

Kosten: ca. 70 – 300€

Hier geht’s weiter: Hantelbank Test & Vergleich


Hantelset

Heimtrainer Test Hantelset

Im Heimtrainer Vergleich darf ein Hantelset Vergleich nicht fehlen. Mit einer einzigen Langhantel und Gewichten lässt sich der gesamte Körper trainieren und zwar effektiv und mit großen Erfolgsaussichten.

Die stärksten Männer der Welt trainieren fast ausschließlich mit freien Gewichten. Es hat einen guten Grund, dass diese Art des Trainings nich so weit verbreitet ist: Es ist Anstrengend! Wer sich über Monate und Jahre in den Übungen Kniebeugen, Kreuzheben und Schulterdrücken steigert der wird einen muskulösen und fitten Körper aufbauen.

Ziel des Heimtrainings: Muskelaufbau, Kraftaufbau

Kosten: ca. 70 – 300€

Hier geht’s zum Hantelset Test & Vergleich


Springseil

Heimtrainer TestEin Springseil ist sehr günstig und der Ideale Heimtrainer für alle die Ihre Ausdauer verbessern wollen. Nicht ohne Grund ist das Springseil bei Boxern und anderen Kampfsportlern als sehr beliebt wenn es ums Ausdauertraining geht.Das Training mit dem Springseil kann quasi überall durchgeführt werden, vorm Fernsehr, im Park, im Heimstudio oder im Urlaub. Man schult mit diesem Heimtraining außerdem die Koordination da man erst einmal lernen muss das Springen richtig zu timen. Schaut euch den Heimtrainer Vergleich zum Thema Springseile an und findet das passende Seil.

Ziel des Heimtrainings: Ausdauer, Kraftausdauer, Fettabbau, Allgemeine Fitness

Kosten: ca. 10-35€

Hier geht’s weiter: Springseil Test & Vergleich


Sling Trainer

Slingtrainer Test HeimtrainerIm Sling Trainer Vergleich stelle ich verschiedene TRX Alternativen vor. TRX Training ist aus den meisten Fitnessstudios nicht mehr wegzudenken und auch Personal Trainer arbeiten sehr viel mit diesem Heimtrainingsgerät. Als Heimtrainer besonders gut geeignet da sich Sling Trainer ganz einfach an der Decke befestigen lässt und dann auch schon lostrainiert werden kann.

Die Übungen mit dem Sling Trainer können individuell auf den Trainierenden angepasst werden und von leicht bis extrem schwer sein. Übungsvielfalt und Abwechslung ist hier definitiv gegeben und bei diesem Ganzkörper Training mit dem eigenen Körpergewicht wird ausserdem Koordination und Tiefenmuskulatur stark mittrainiert.

Der Heimtrainer Vergleich umfasst verschiedene Modelle aus unterschiedlichen Preissegmenten so dass jeder einen passenden Schlingentrainer für seinen Geldbeutel finden kann.

Zielsetzung: Muskelaufbau, Kraftaufbau, Koordination, Physiotherapie, Allgemeine Fitness

Kosten: 60-240€

Anschauen: Sling Trainer Test & Vergleich


Boxsack

Box-set kaufenAuch ein Boxsack darf im Heimtrainer Vergleich nicht fehlen. Ein Boxsack ist ein ideales Trainingsgerät um Ausdauer und Fitness zu steigern. Boxsacktraining ist nicht nur für Kampfsportler geeignet sondern für jeden der Fitness und Ausdauer verbessern möchte.
Das Training ist körperlich sehr anstrengend und der Platzbedarf hält sich im Vergleich zu anderen Heimtrainern in Grenzen. Es gibt viele unterschiedliche Boxsäcke und Boxhandschuhe die an der Decke oder der Wand befestigt werden können. Es sollte also der passende für jedes Heimstudio dabei sein.

Ziel des Heimtrainings: Ausdauer, Kraftausdauer, allgemeine Fitness

Kosten: ca. 70 – 220€

Hier geht’s weiter: Boxsack Test & Vergleich


Kettlebell

Heimtrainer TestIm Kettlebell Vergleich stellen wir viele der gängigen Kettlebells vor und geben Empfehlungen ab welche Kettlebell für welche Art von Sportler am besten zu gebrauchen ist. Kettlebelltraining ist eine herovrragende Art seinen Gesamten Körper zu trainieren und wir von Leistungssportlern auf der ganzen Welt eingesetzt.
Es handelt sich bei der Kettlebell um einem Heimtrainer aus dem Bereich Krafttraining. Das Training mit der Kettlebell braucht nicht viel Platz und ist perfekt für Sportler geeignet die auf HIIT stehen und nebenbei auch noch ordentlich Kraft aufbauen möchten.

Ziel des Heimtrainings: Muskelaufbau, Kraftausdauer, Ausdauer, Allgemeine Fitness

Kosten: ca. 15 – 150€

Hier geht’s weiter:  Kettlebell Test & Vergleich


Bauchtrainer

Heimtrainer kaufenWenn man sich einen Heimtrainer kauft sind die Gründe entweder die allgemeine Fitness zu steigern, Ausdauer zu verbessern oder Muskeln aufzubauen.

Bauchmuskeltraining und Sixpacktraining steht oft an erster Stelle bei Leuten die Ihr körperliches Erscheinungsbild verbessern wollen. Es gibt die verschiedensten Arten von Bauchtrainern und im Bauchtrainer Vergleich haben wir die unterschiedlichen Modelle miteinander verglichen. Welche Bauchtrainer wir empfehlen, könnt Ihr im Heimtrainer Vergleich für Bauchmuskelgeräte nachlesen.

Ziel des Heimtrainings: Bauchmuskelaufbau, Sixpack Training

Kosten: ca. 15-45€

Alle Infos: Bauchmuskelgeräte Test & Vergleich

 


Häufig gestellte Fragen zu Heimtrainern

Ob es einen Heimtrainer Test von renommierten Verbraucher-Magazinen gibt haben wir im ersten Teil des Beitrags geklärt. Im zweiten Teil ging es um unsere Empfehlungen und nun beantworten wir noch häufig gestellte Fragen zum Thema Heimtrainer.

Geschichte der Heimtrainer

Geschichte Heimtrainer EntwicklungDa unter dem Begriff Heimtrainer viele verschiedene Fitnessgeräte gesammelt sind, muss auch die Geschichte allgemein gehalten werden. Es reicht nicht, im Speziellen auf die Geschichte eines Fahrradergometers einzugehen. Stattdessen muss man die Geschichte der einzelnen Fitnessgeräte ganzheitlich betrachten.

Diese ganzheitliche Geschichte beginnt etwa um das Jahr 1850. In diesem Jahr erfand der schwedische Arzt Gustav Zander ein Trainingsgerät, welches die Physiotherapie von nun an revolutionieren sollte. Mit dem Trainingsgerät, welches die Patienten zu Hause nutzen konnten, erleichterte sich Gustav Zander nicht nur seine eigene Arbeit, er konnte den Patienten gleichzeitig besser helfen. Das erste Trainingsgerät, welches auf der Fotostrecke, die unten verlinkt ist, zu sehen ist, gleicht einer Kraftstation.

Diese Kraftstationen hielten sich von nun an ziemlich lange, tatsächlich gibt es sie in verbesserter Form auch heute noch. Es gesellten sich jedoch weitere Fitnessgeräte hinzu. Der oft als moderne Erfindung präsentierte Vibrationsteller oder Vibrationsgurt ist tatsächlich bereits schon über 100 Jahre alt. In der unten verlinkten Fotostrecke sieht man auf Bild 5 beispielsweise eine Werbeanzeige von einem 1928 präsentierten Vibrationsgurt. Im selben Zeitraum wurde auch das erste Rudergerät zum Kauf angeboten. In den Jahren darauf folgten mit kurzem Abstand weitere Fitnessgeräte und die Palette spaltete sich auf in die Vielfalt, wie wir sie heute kennen: Mit Fahrradergometer, Laufband und Co.

Eine große Veränderung erfuhren die Fitnessgeräte dann mit der Entwicklung der Digitaltechnik gegen Ende des 20. Jahrhunderts und mit Beginn des 21. Jahrhunderts. So erhielten praktisch alle Fitnessgeräte, deren Fokus auf Ausdauer liegt, komplexe Steuerungen und Schnittstellen zur Kommunikation mit Smartphone und Computer. Inzwischen ist man so weit, dass die verschiedenen Fitnessgeräte zu Hause mit derselben App kommunizieren, an die auch die Daten vom Fitnessband gehen. So lassen sich ganzheitliche Trainingsprogramme absolvieren und analysieren – und das zu Hause, ganz ohne Sportstudio.

Richtige Reinigung & Wartung

Damit das Fitnessgerät möglichst lange hält, ist eine regelmäßige Pflege und Wartung unabdingbar. Natürlich ist ein Fitnessgerät keinen sonderlich schwierigen Bedingungen ausgesetzt, was beispielsweise die Witterung betrifft. Doch auch in der Wohnung sollten die Umwelteinflüsse wie Staub nicht unterschätzt werden.

Tatsächlich beschränkt sich die Pflege und Wartung eines modernen Fitnessgerätes darauf, dass Fitnessgerät regelmäßig zu reinigen und die Materialien mit einem pflegenden Mittel zu behandeln. Gummi und Kunstleder kann beispielsweise mit Glycerin geschmeidig gehalten werden, während Metalle mit speziellen Poliermitteln auf Hochglanz gebracht werden können. Besonders wichtig ist auch darauf zu achten, dass das Fitnessgerät keine Kratzer im Lack bekommt – denn dadurch kann sich Rost bilden.

So bleibt abschließend zu sagen, dass der Pflegeaufwand beim Fitnessgerät vergleichsweise niedrig ausfällt, bedingt durch die geringe Belastung. Dasselbe gilt für den Wartungsaufwand. Die gute Nachricht: Sollte tatsächlich einmal etwas kaputt gehen – in den meisten Fällen ist das durch eine unsachgemäße Behandlung des Geräts und nicht durch Verschleiß der Fall – dann lässt sich der Defekt durch die relativ geringe Komplexität in der Regel auch ohne einen Spezialisten beheben. In der Praxis sind Fitnessgeräte im Unterhalt so günstig, dass man bei Gegenrechnung der Kosten des Fitnesscenters eigentlich keine laufenden Kosten ansetzen muss, sondern lediglich mit den Fixkosten rechnen kann bzw. mit der eigentlichen Investition.

Hinweise für besondere Personengruppen

Im Folgenden haben wir ein paar Hinweise zusammengestellt, die wir an unterschiedliche Personengruppen richten möchten. Denn nicht jeder Heimtrainer ist auch für jede Personengruppe geeignet. Außerdem gibt es Besonderheiten, die Sie je nach Gruppe beachten müssen.

SeniorenKinderÜbergewichtigeSport-AnfängerPersonen mit KnieproblemenKleine Menschen

So sollten Senioren beispielsweise darauf achten, dass sie einen Heimtrainer wählen, welcher die Gelenke und die Knochen schont. Ein Laufband ist folglich eine denkbar schlechte Wahl. Wenn es eine laufähnliche Sportart sein muss, dann sollte die Wahl auf den Crosstrainer fallen. Viel besser wäre aber beispielsweise ein Ruderergometer oder ein Liegeergometer. Wenn das aufgrund von Gelenkschmerzen auch nicht mehr geht, bleibt immer noch das Schwimmen bzw. die Wassergymnastik. Möglichkeiten gibt es also immer.

Heimtrainer für Senioren

Bei Kindern sieht es wiederum ganz anders aus. Hier gibt es bezüglich der Wahl des Heimtrainers nur die Beschränkung der richtigen Größe. Denn Kinder sind kleiner als Erwachsene und der Heimtrainer muss sich entsprechend einstellen lassen.

Fitnessgerät für Kinder

Übergewichtige sollten, solange das Übergewicht vorhanden ist, ebenfalls einen Heimtrainer wählen, welcher die Gelenke schont und die Knochen nicht so stark belastet. Auch hier empfehlen wir folglich ein Ruderergometer oder einen Crosstrainer. Liegeergometer oder Wassersportarten sind ebenfalls zu empfehlen. Achten Sie auch darauf, dass der Heimtrainer auf Ihr Körpergewicht ausgelegt ist.

Übergewichtige

Wer mit dem Sport gerade anfängt, dem empfehlen wir vor allem, sich nicht aus dem Bauch heraus für ein bestimmtes Fitnessgerät zu entscheiden. Auch eine kurze Recherche im Internet reicht zur Beurteilung nicht aus. Tatsächlich ist es notwendig, einen oder mehrere Schnupperkurse im Fitnesscenter zu besuchen und verschiedene Geräte einfach mal auszuprobieren. Das, was einem am besten gefällt, sollte man sich dann zu Hause aufbauen.

Personen, die an Knieschmerzen oder anderen Knieproblemen leiden, wählen einen Heimtrainer, der das Kniegelenk nicht bzw. nur leicht belastet. Ein gutes Beispiel hierfür sind Kraftstationen oder Rudergeräte. Vermeiden sollten Personen mit Knieproblemen hingegen das Laufband.

Bei kleinen Menschen gelten dieselben Kriterien wie bei Kindern. Es ist von Grund auf erst einmal egal, für welchen Heimtrainer Sie sich entscheiden. Achten Sie bei Ihrer Wahl aber darauf, dass der Heimtrainer auch für Ihre Größe geeignet ist bzw. sich in diesem Größenbereich einstellen lässt.

Spezielle Trainingsziele

Wer einen Heimtrainer nutzt, der macht das in der Regel nicht ohne Grund. Die meisten nutzen Heimtrainer im Rahmen ihrer Trainingspläne, die wiederum auf ein bestimmtes Ziel zugeschnitten sind. Wir geben Ihnen im Folgenden eine Übersicht über die speziellen Trainingsziele:

Fettabbau / AbnehmenFitness verbessernAusdauer verbessernMuskelaufbau

Eines der prominentesten Trainingsziele ist das Abnehmen bzw. der Fettabbau. Man trainiert hierbei deshalb, weil man übergewichtig ist oder aus ästhetischen Gründen abnehmen möchte. Bei einem solchen Training ist die Ausdauer ebenso wichtig wie ein sanfter Trainingsanstieg, um nachhaltige Ergebnisse zu erzielen.

abnehmen durch spinning

Frauen haben beim Training mit Heimtrainern oft das Ziel abzunehmen!

Ein weiteres Trainingsziel ist die Verbesserung der allgemeinen körperlichen Fitness. Das Tolle an diesem Trainingsziel ist, dass man hinsichtlich des Trainingsplans ziemlich freie Hand hat. Man muss weder regelmäßig noch besonders lange Fitness betreiben und kann es eigentlich nach Lust und Laune tun. Auch auf Eiweißshakes oder Muskelaufbaupräparate kann man getrost verzichten.

Wir würden dieses Trainingsziel als das angenehmste beschreiben – jeder, der vorher eines der anderen Trainingsziele hatte und es erreicht hat, sollte sich danach diesem hier widmen.

Manche möchten das Heimtraining auch dazu nutzen, um die Ausdauer zu verbessern. In einem solchen Fall sind Intervalltrainings von hoher Effektivität. In kurzen Abschnitten wird zwischen entspannendem und anstrengendem Training gewechselt. Beim Fahrradergometer fährt man beispielsweise eine Zeit lang normal, um dann einen Sprint hinzulegen. Danach geht‘s normal weiter, worauf hin wieder ein Sprint folgt, usw.

Mm komplexesten wird das Training zu Hause dann, wenn man sich als Ziel den Muskelaufbau setzt. Denn hier spielt insbesondere die Ernährung eine wichtige Rolle. Damit meinen wir nicht nur die Umstellung auf eine gesunde Ernährung, wie sie eigentlich bei jedem Fitnessprogramm Standard ist.

Stattdessen existieren heute unzählige Eiweißpräparate für unterschiedlichste Trainingsphasen mit dem Ziel des Muskelaufbaus. In diesem Bereich sollten Sie sich nicht nur sehr lange einlesen, sondern sich bestenfalls auch erfahrenen Rat zur Seite holen.

Muskelaufbau, Training, Kraftsport, Fitness

Das richtige Training mit dem Heimtrainer?

Aufgrund der Vielzahl an unterschiedlichen Arten von Heimtrainern kann an dieser Stelle keine allgemeingültige Empfehlung gegeben werden. Anfänger sollten aber natürlich langsam mit dem Training beginnen und sich dann von Woche zu Woche leicht steigern. Für große Heimtrainer wie Ergometer oder Laufbänder haben wir hier einen Heimtrainer Trainingsplan bereitgestellt.

Gerade bei speziellen Trainingsgeräten für Zuhause wie Kettelbells oder Sling-Trainern empfiehlt es sich vor Beginn des Trainings sich die Übungen von einem erfahrenen Personal Trainer zeigen zu lassen.

Wo findet man Heimtrainer Trainingspläne?

Trainingsplan für HeimtrainerTrainingspläne für Heimtrainer gibt es zuhauf im Internet. Das Problem ist folglich nicht unbedingt, einen Trainingsplan zu finden, sondern diesen Trainingsplan auf Effektivität und Effizienz hin zu prüfen.

In diesem Zusammenhang raten wir Ihnen, sich mit einer Community oder mit einem Fitnesstrainer in Verbindung zu setzen. Selbst, wenn Sie keinen Trainingsplan haben, den Sie auf diese Weise besprechen können, haben Sie die Möglichkeit, sich einen Trainingsplan zusammenstellen zu lassen.

In der Regel klappt das selbst beim Fitnesscenter kostenlos, spätestens im Rahmen einer kostenlosen Schnupperstunde. Wir haben übrigens einen Ergometer-Trainingsplan für Heimtrainer erstellt: Ergometer Trainingsplan für Anfänger 

Wichtige Funktionen und Bauteile

Aus was bestehen Heimtrainer eigentlich? Welche Bauteile sind von besonderer Wichtigkeit und welche Funktionen werden implementiert? Eine kurze Übersicht über die Funktionen und Bauteile von Heimtrainern:

KlappbarRückenlehneBildschirmApp SteuerungMotorMagnetbremse

Manche Heimtrainer bringen die Funktion mit, klappbar zu sein. Das sind Heimtrainer dann, wenn sie sich auf irgendeine Weise zusammenklappen lassen. Im besten Fall geschieht das deshalb, damit man den Heimtrainer platzsparend verstauen kann. Es gibt jedoch auch Heimtrainer, bei denen die Konstruktion die Funktion der Klappbarkeit von vorneherein praktisch ausschließt. So sind Laufbänder in der Regel klappbar, Crosstrainer wiederum nicht.

Heimtrainer klappbar

Manche Trainingsgeräte verfügen über eine Rückenlehne. Diese ist dazu da, den Rücken zu entlasten. Sie sollte entsprechend genutzt werden und muss richtig eingestellt sein. Viele vergessen das, da man den Effekt zunächst nicht spürt! Sie müssen beispielsweise beim Rudergerät und beim Liegeergometer auf die richtige Einstellung der Rückenlehne achten.

Fast jedes moderne Fitnessgerät, insbesondere jenes mit dem Fokus auf Ausdauer, bringt einen Bildschirm mit sich, hinter dem wiederum ein kleiner Computer steckt, der das Gerät entsprechend des eingestellten Trainings steuert. So kann ein modernes Laufband beispielsweise Steigungen simulieren.

Auf dem Bildschirm wird der Verlauf des aktuellen Trainings angezeigt: Die Distanz und die aktuelle Geschwindigkeit sind hier wichtige Größen. Auch der Kalorienverbrauch, der Puls und viele weitere Körperfunktionen werden errechnet bzw. gemessen und übersichtlich dargestellt.

Mehr und mehr Fitnessgeräte verfügen neben einem Bildschirm mit einem Computer nun auch über drahtlose Schnittstellen zur Kommunikation mit einem Smartphone. Über eine entsprechende App kann das Smartphone mit dem Fitnesscomputer des Trainingsgerätes kommunizieren. So können die Trainingsdaten vom Fitnesscomputer beispielsweise auf dem Smartphone angezeigt und ausgewertet werden.

Manche Fitnessgeräte verfügen über einen Elektromotor, um den Betrieb möglichst realistisch zu gestalten oder überhaupt erst zu ermöglichen. Ein prominentes Beispiel ist das Laufband. Zwar gibt es auch Laufbänder ohne Motor, doch nur bei Laufbändern mit Motor ist das Laufgefühl besonders nah an der Realität. Außerdem können durch den Motor verschiedene Trainingsszenarien simuliert werden.

Magnetbremsen sind die Bremssysteme, die sich am häufigsten in Fitnessgeräten finden. Der Grund ist, dass Magnetbremsen besonders günstig sind. Sie finden sich deshalb vordergründig in günstigen Geräten. Die Funktion ist bei allen Geräten dieselbe: Die Magneten sind mit einem gewissen Abstand zur Schwungmasse oder zu einem anderen ferromagnetischen bewegenden Objekt montiert.

Sie erzeugen dadurch eine magnetische Reibung. Diese kann über den Abstand reguliert werden. So wird über die Magnetbremse zum Beispiel der Widerstand eines Fahrradergometers eingestellt.

Bauarten & Varianten

Wie bereits mehrmals erwähnt, ist den Heimtrainer kein spezielles Gerät, sondern vielmehr eine Gruppe von Geräten. Im Folgenden finden Sie in Aufspaltung dieser Gruppe in mehrere Bauarten und Varianten.

Fahrrad-ErgometerSpinning BikeLiege-ErgometerCrosstrainerRudergerätStepperKraftstationHantelbankBauchtrainerBoxsackSling Trainer

Ein besonders bekannter Heimtrainer ist das Fahrradergometer. Hier wird das Fahrradfahren simuliert. Der Sportler treibt über die Pedale ein Schwungrad an.

Ergometer Capital Sports

So ähnlich wie das Fahrradergometer funktioniert auch das Spinning Bike. Jedoch gleicht das Spinning Bikeschon eher einem Fahrrad: Das freidrehende Schwungrad ist ein charakteristisches Merkmal.

Ein Liegeergometer ist letztlich ebenfalls ein Fahrradergometer. Hier wird also ebenfalls das Fahrradfahren simuliert. Allerdings in der speziellen Form des Liegerades. Dadurch wird der Rücken entlastet.

Ein Crosstrainer ist wiederum ein spezielles Trainingsgerät, welches keine reale Sportart simuliert, sondern praktisch ausschließlich als Heimtrainer existiert. Der Sportler steht auf zwei Pedalen, die wiederum auf Schienen befestigt sind. Diese befinden sich in einem Schwungrad und sind vorne mit nach oben gerichteten Stäben verbunden. Diese Stäbe dienen den Händen als Halt und Führung.

Das Rudergerät simuliert, wie der Name schon sagt, die Sportart des Ruderns. Moderne Geräte wie der WaterRower nutzen dazu sogar echtes Wasser.

Eine besonders günstige und sehr kompakte Variante von einem Heimtrainer ist der sogenannte Stepper. Hier handelt es sich letztlich um zwei Pedale, die auf und ab bewegt werden. Man tritt sozusagen auf der Stelle. Mehr dazu: Stepper Test & Vergleich

Die Kraftstation ist wiederum eine Gruppe, in der sich mehrere spezifische Trainingsgeräte befinden. Es gibt auch Kraftstationen, die mehrere davon implementieren. Kraftstationen sind Stationen, an denen bestimmte Muskelgruppen trainiert werden können.

Die Hantelbank dient zum Stemmen von Hanteln. Jeder hat das bestimmt schon einmal gesehen: Der Trainierende liegt auf dem Rücken auf der Hantelbank und kann das über ihm liegende Gewicht nach oben stemmen.

Bauchtrainer sind Heimtrainer, die sich auf das Training der Bauchmuskeln fokussieren. Es gibt sie in unterschiedlichen Ausführungen.

Der Boxsack ist ein schwerer und walzenförmiger Sack, der mit Sand oder Stofffetzen gefüllt ist. Boxsäcke gibt es in Längen bis zu 2 m und mehr. Sie werden an die Decke gehängt und dienen zum Training von Kampfsporttechniken, vordergründig zum Boxen oder Kickboxen.

Ein Sling Trainer ist ein sehr einfaches Trainingsgerät, welches letztlich nur aus einem elastischen Band mit zwei Schlingen besteht. Natürlich gibt es professionellere Ausführungen. Das Band wird in der Decke eingehängt und die Schlingen baumeln zu beiden Seiten herunter. Man kann Arme oder Beine in den Schlingen einhängen und dadurch je nach Figur (Pose) unterschiedliche Muskelgruppen trainieren.

Heimtrainer gebraucht kaufen?

Heimtrainer gebraucht kaufen kann für manche Personen durchaus Sinn machen. Heimtrainer auf Ebay oder in Gerbrauchtanzeigen von Tageszeitungen zu finden ist nicht schwer denn es werden sehr viele Angeboten.

Grund für das große Angebot ist, dass viele Käufer von Heimtrainern schnell wieder das Interesse am Fitnesstraining verlieren und dann das Gerät so schnell wie möglich wieder los haben wollen.

Das Kaufen von gebrauchten Heimtrainern kann aber auch durchaus Nachteile haben denn im Gegensatz zum Neukauf eine Modells aus unserem Heimtrainer Vergleich haben die gebrauchten Modelle keine Garantie mehr und müssen in der Regel auch selbst beim Verkäufer abgeholt werden was wiederum wieder Zeit kostet und ohne Transporter bei großen Heimtrainern auch nicht möglich ist.

Mit dem Heimtrainer abnehmen?

Der häufigste Kaufgrund für einen Heimtrainer ist um damit abzunehmen. Es gibt eine große Zahl unterschiedlicher Arten von Heimtrainern aber kann man damit wirklich effektiv abnehmen? Klare Antwort: Ja kann man aber das richtige Training ist unabdingbar. Im weiter oben verlinkten Heimtrainer Trainingsplan zeigen wir wie ein gutes Training mit dem Heimtrainer auszusehen hat.

Als wichtiger Tipp ist zu erwähnen, dass nicht nur klassische Heimtrainer wie Ergometer zum Abnehmen geeignet sind sondern auch Heimtrainer welche auf Muskelaufbau fokussieren (z.B. Hantelbänke, Kraftstationen….) als Nebeneffekt auf dafür sorgen Körperfett zu reduzieren. Muskeln aufzubauen ist für langfristigen Erfolg unabdingbar denn aktive Körpermasse verbrennt Fett und hilft so beim abnehmen. Auch Kraftstationen hatten wir bei unserem Heimtrainer Vergleich genau untersucht.

fett verlieren und abnehmen

Fett verlieren und abnehmen: Mit einer Rudermaschine kann es funktionieren

Beliebte Marken:

Wissen Sie eigentlich, welche Marken im Bereich der Heimtrainer besonders gefragt oder welche von hoher Qualität sind? Eine kurze Übersicht bekannter Marken:

KettlerHammerChrisopeitLife FitnessSportstechUltrasportSkandika

Kettler Sportgeräte sind gefragt, weil sie ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis haben, wobei der Fokus auf der Leistung bzw. der Qualität liegt. Die fragen sich wie Geräte von Kettler in einerm professionellen Heimtrainer Test abschneiden? Schauen Sie sich den Testbericht von Kassensturz an welchen wir ganz oben verlinkt haben. Dort wurde ein Kettler Ergometer getestet. Das aktuelle Produktsortiment finden Sie auf Homepage von Kettler: kettler.net

kettler

Die Sportgeräte von Hammer sind besonders durch die hohe Wertigkeit bekannt geworden – die Kosten spielen hier eine untergeordnete Rolle. Hammer hat übrigens auch Filialen. Hier geht es zum Online-Shop: hammer.de

Das Unternehmen Christopeit Sport ist ein deutsches Unternehmen und laut eigener Aussage die Nr. 1 in Deutschland im Heimsport. Zu Christopeit: christopeit-sport.com

Von Life Fitness, einem renommierten Hersteller von Fitnessgeräten, gibt es sowohl günstigere Heimgeräte als auch hochwertige Studiogeräte. Sehen Sie selbst: lifefitness.de

Auch das Unternehmen Sportstech stammt aus Deutschland, genauer gesagt aus Berlin. Das Unternehmen bietet von Laufbändern bis hin zu Vibrationsplattformen praktisch alle gängigen Heimtrainer an. Das sehen Sie selbst auf der Homepage: sportstech.de

Das Besondere an Ultrasport ist, dass sich das Unternehmen nicht auf Sportgeräte fokussiert, sondern auch Mode und Trampoline anbietet. Der Heimtrainer Test der Stiftung Warentest hat auch den Gerät von Ultrasport mit im Testbericht dabei gehabt. Wir haben diesen Oben in der Tabelle verlinkt. Zur Webseite von Ultrasport geht es hier entlang: ultrasport.net

Skandika wiederum ist ein kleines Unternehmen, welches vom Goldmedaillengewinner Joey Kelly empfohlen wird: In den Rubriken Outdoor und Fitness finden sich hochwertige und interessante Produkte. Zum Unternehmen: Skandika.de

Wo günstige Heimtrainer kaufen?

Wir möchten Ihnen im Folgenden eine kurze Übersicht darüber geben, wo sie günstige Heimtrainer kaufen können. Das klappt nämlich nicht nur im Internet, sondern nach wie vor auch im Einzelhandel:

DecathlonOttoEbayAldiNormaLidlRealIntersport

Das französische Unternehmen Decathlon ist eine sehr bekannte Sport-Einzelhandelskette mit Online-Shop. In fast jeder großen Stadt findet man einen Decathlon und dort gibt es auch eine Abteilung mit Heimtrainert. Man findet dort sowohl Crosstrainer, Ergometer, Laufbänder als auch Krafttrainingsstationen. Link zur Webseite: decathlon.de

Decathlon kaufen

Als Katalogversandhaus hat Otto vor ein paar Jahren den Markt dominiert. Nach dem Umbruch durch den Onlinehandel ist nun aber auch Otto wieder da, so groß wie nie: otto.de

Bei Ebay gibt es sowohl gebraucht als auch neue Heimtrainer zu kaufen. Gerade im Bereich der gebrauchten Heimtrainer ist Ebay eine empfehlenswerte Anlaufstelle. Doch auch Neugeräte lassen sich auf Ebay oft zu guten Preisen ersteigern.

Beim Kauf von neuen Heimtrainern sollten immer die Versandkosten mit berücksichtigt werden denn diese können bei großen Geräten die oft nur per Spedition geliefert werden können einen entscheidenden Unterschied ausmachen. Wer auf ein Schnäppchen aus ist kann nach den besten Heimtrainern aus unserem Heimtrainer Vergleich also auch auf Ebay suchen.

Die Aldi-Gruppe ist weltweit aktiv und in Deutschland durch Aldi Nord und Aldi Süd einer der bekanntesten Discounter. Im ganz oben verlinkten Heimtrainer Test des Kassensturz Magazin war auch ein Ergometer von Aldi mit dabei. Reinschauen lohnt sich. Zur Webpräsenz von Aldi: aldi.de

Aldi

Der eher weniger bekannte Lebensmitteldiscounter Norma überzeugt wie auch Aldi und Lidl durch ein wechselndes Saison-Sortiment mit echten Preis-Leistungs-Hammern: Norma-online.de

Norma

Lidl ist in Deutschland ungefähr ebenso bekannt wie Aldi und tatsächlich ein Konkurrent zum Discounter-Riesen. Das Konzept ist gleich, das Sortiment sehr ähnlich – selbst die Webseite sieht ähnlich aus. Die Hausmarke von Lidl im Bereich Fitness nennt sich Crivit. Leider haben wir in einem Heimtrainer Test noch nie ein Gerät von Crivit gesehen. Hier geht es zu Lidl: Lidl.de

lidl

Bei Real handelt es sich nicht etwa um einen Discounter, sondern um einen echten Supermarkt: Hier gibt es alles, vom Shampoo über Wein und Lebensmittel bis hin zum Computer und zur Sportkleidung. Sehen Sie selbst: real.de

Real

Als direkter Konkurrent zu Decathlon operiert auch Intersport mit vielen Filialen in Deutschland und eigenem Online-Shop. Hier gibt es vor allem Markenartikel und Produkte für Fortgeschrittene und Profis: intersport.de

Intersport

Kurze Fragen & Kurze Antworten

Immer wieder werden ähnliche Fragen an unser Portal bzw. an uns gestellt, insbesondere im Zusammenhang mit Heimtrainern. Wir haben die häufigsten und allgemeinen Fragen im Folgenden aufgelistet und werden sie kurz beantworten:

Zur Stromerzeugung nutzen?Von Krankenkasse bezahlen lassen?Rollentrainer für eigenes Fahrrad sinnvoll?Wann erste Erfolge?Was ist die Schwungmasse?

Ja, man kann einen Heimtrainer auch zur Stromerzeugung nutzen. Grundsätzlich geht das mit jedem Heimtrainer, der Bewegungsenergie umwandelt. Allerdings lohnt es sich, zumindest in Deutschland oder allgemein in Regionen, in denen die Stromversorgung kein Problem ist, einfach nicht.

Frage

Man kann einen Heimtrainer nur bedingt von der Krankenkasse bezahlen lassen. Konkret ist es eigentlich nur dann möglich, wenn dafür eine Empfehlung vom Arzt vorliegt bzw. wenn das Trainingsgerät ein notwendiges Hilfsmittel zur Behandlung einer Krankheit ist.

Ein Rollentrainer für das eigene Fahrrad ist eigentlich nur dann sinnvoll, wenn man bereits mit dem eigenen Fahrrad draußen unterwegs ist und es aufgrund von Witterung an manchen Tagen einfach nicht kann, sodass man mit dem Rollentrainer dann auf das Fahrradfahren im Innenbereich ausweichen kann. Wer jedoch nur zu Hause trainiert, der sollte sich ein Fahrradergometer zu legen.

Die ersten Erfolge lassen sich je nach Betrachtungsweise bereits während oder kurz nach dem ersten Training sehen: Dann nämlich werden Glückshormone ausgeschüttet und die psychische sowie körperliche Situation verbessert sich. Körperliche Erfolge kann man bezüglich Fitness und Muskelaufbau bereits nach einigen Wochen spüren. Wirklich sichtbar wird der Muskelaufbau oder der Fettabbau bei normalem Training jedoch erst nach ein paar Monaten.

Die Schwungmasse eines Heimtrainers ist die Masse, welche durch die Arbeit am Heimtrainer in Bewegung versetzt wird. In der Regel ist die Schwungmasse ein schweres Rad. Über die Schwungmasse wird die simulierte Sportart ein Stück weiter an die Realität gebracht. Außerdem kann über die Schwungmasse und die Bremse die Intensität des Trainings bestimmt werden.

Alternativen und ähnliche Produkte

Da unter Heimtrainern bereits sehr viele verschiedene Fitnessgeräte zusammengefasst sind,z.B. Fahrradergometer, Liegeergometer, Laufbänder oder Crosstrainer, sind Alternativen und ähnliche Produkte zu Heimtrainern jene Produkte, die nicht zu Hause bzw. in den eigenen vier Wänden genutzt werden. An diesem Kriterium orientiert sich unsere folgende Auflistung.

FitnesscenterTrampolinSchwimmenJoggen, Laufen, Nordic Walking und Co.

Selbstredend ist eine Alternative zum Heimtrainer bzw. zum Training daheim das Training im Fitnesscenter. Wer länger im Fitnesscenter trainiert, der zahlt durch die Mitgliedsbeiträge letztlich zwar mehr, wie wenn er sich ein bestimmtes Gerät der Gruppe Heimtrainer zulegt. Dafür hat man jedoch eine viel größere Auswahl an unterschiedlichen Trainingsgeräten. Der wirkliche Vorteil eines Fitnesscenters ist für die meisten allerdings nicht die Auswahl, sondern der Kontakt zu anderen Menschen und insbesondere die dadurch gewonnene Motivation.

Stuttgart Fitnessstudio Fitone

Eigentlich gehört das Trampolin auch zu den Heimtrainern. Wir sehen als Alternative zum Heimtrainer jedoch nicht das kleine Trampolin, welches Sie im Wohnzimmer aufstellen können. Stattdessen beziehen wir uns auf ein großes Gartentrampolin, mit dem Sie deutlich mehr Möglichkeiten hinsichtlich des Trainings haben.

Eine sehr gern gewählte Sportart ist, alternativ zum Heimtraining, auch das Schwimmen. Nur die wenigsten können diese Sportart zu Hause durchführen, einfach deshalb, weil kein ausreichend großer Pool vorhanden ist. Mit einer Mitgliedskarte zum lokalen Schwimmbad hat aber jeder die Möglichkeit, Schwimmen zu seiner persönlichen Sportart zu machen.

Das Gute am Schwimmen ist, dass praktisch alle Muskeln trainiert werden. Gleichzeitig werden außerdem der Körper bzw. die Gelenke und die Knochen geschont. Es gibt praktisch keine andere Sportart, die bei einer so großen Schonung der Gelenke so effektiv ist, was Ausdauer, Muskelaufbau, Fitness und Abnehmen betrifft. Der Nachteil am Schwimmen ist die hohe Einstiegsschwelle und der hohe Preis.

Anstelle des Heimtrainings wählen viele Menschen auch eine Outdoorsportart. Die meisten gehen zum Beispiel Laufen oder Joggen. Auch nur Nordic Walking ist unter älteren Generationen sehr beliebt. Wir zählen zu diesen Sportarten aber auch das Fahrradfahren oder das Skifahren. Die Auswahl ist in diesem Bereich extrem groß.

Reviews & Empfehlungen für Heimtrainer:

Erfahrungsbericht 1: Klarfit - Ellifit Basic 10Erfahrungsbericht 2: Mini Bike
Hier ein Review über den Klarfit Ellifit Basic 10:

Ein weiteres interessantes Review gibt es hier. Es nimmt den Mini-Bike Heimtrainer genauer unter die Lupe:


Weiterführende Links und Quellen:

Bester Heimtrainer 2018: Test, Vergleich & alle Infos
5 (99.44%) 36 votes