Zuletzt aktualisiert:

Ob es einen Dip Station Test von großen Verbraucher-Magazinen gibt erfährst du in diesem Beitrag. Anschließend zeigen wir im Dip Station Vergleich unsere Favoriten. Viel Spaß bei der Suche nach dem besten Dipständer!

Direkt zur Test-Übersicht   Direkt zum Produktvergleich

Dip Stationen gibt es zur Wandmontage und auch als frei stehende Geräte. Je nachdem wie dein Heimstudio aufgebaut ist und wie viel freien Platz du hast ist das eine oder das andere für dich besser geeignet.

Frei stehende Dip Barren brauchen in der Regel mehr Platz als Dip Barren die an der Wand montiert sind. Stationen sind aber um einiges Stabiler und verlässlicher. Eine Dip Station dient natürlich in erster Linie dazu Dips zu trainieren aber es gibt noch weitere Übungen die an einem Dip Barren trainiert werden können. Eine Dip Station eignet sich zum Beispiel auch sehr gut fürs Beinheben (Bauchtraining).

Dip Station Test-Übersicht

Herausgeber: Dip Station Test vorhanden: Jahr:
Stiftung Warentest Nein, noch wurde kein Dip Station Test veröffentlicht.
ÖKO-TEST Nein, ist kein spezieller Dip Station Test vorhanden.
Konsument.at Nein, einen Dip Station Test gibt es leider noch nicht.
Ktipp.ch Nein, bislang gibt es noch keinen Dip Station Test.

Für unabhängige Tests sind die bekannten Verbrauchermagazine eine wichtige Quelle. Wir haben nach einem Dip Station Test recherchiert um dir hier möglichst viele Informationen zur Verfügung zu stellen. Leider wurden wir bei keinem der Verbraucher-Journale fündig.

Trainingsgeräte gehören leider noch nicht zum Fokus der Verbrauchermagazine, daher werden sie nur selten getestet. Wir hoffen, dass sich dies bald ändert, dann werden wir die Tabelle selbstverständlich aktualisieren.


Dip Station Vergleich: Bad Company, Gorilla Sports & weitere

Unser Dip Station Vergleich stellt beliebte Produkte vor und vergleicht diese auf Basis der Produktinformationen. Kundenbewertungen sind in der Bewertung ebenfalls berücksichtigt worden. Einen Praxistest haben wir nicht durchgeführt.

In unserem Dip Station Vergleich haben wir verschiedene Dipstationen miteinander verglichen. Die oberen Produkte sind ersklassige Geräte für den Studio und Heimgebrauch aber auch entsprechend kostspieliger als die günstigeren Varianten weiter unten. Welches Gerät das richtige für dich ist hängt hauptsächlich von 2 Dingen ab:

  • Zur Verfügung stehender Platz im Heimstudio
  • Gewichtsbelastung mit der du Trainieren möchtes

Folgende Dipständer werden im Produktvergleich vorgestellt:

  • Dipständer von Bad Company
  • Gorilla Sports zur Wandbefestigung
  • Barbarian Line Dipständer

Kaufempfehlung: Dipständer von Bad Company

Marke: Bad CompanyDip Station Test
Max. Belastbarkeit laut Hersteller: 150kg

Dieser Dipbarren von Bad Company bietet nicht nur Dipstangen um professionell Dips zu machen sondern hat auch noch eine gepolsterte Rückenlehne und eine gepolsterte Ablage für die Unterarme damit an der Station ebenfalls Beinheben trainiert werden kann. Das Rückenpolster ist sogar Höhenverstellbar. Bewertung: Alles in allem eine sehr gute Dip Station die nur negativ durch die niedere Belastbarkeitsangabe von 150kg auffällt. Wen das nicht stört der ist mit dieser Dipstation gut beraten.

Dip Station Preistipp: Gorilla Sports Dipständer

Marke: Gorilla SportsBester Dipständer
Max. Belastbarkeit laut Hersteller: 150kg

Diese Dip Station eignet sich sehr gut für alle die genügend Platz im Homegym haben und keine Dip Station haben möchten die man an der Wand befestigen muss. Die Dip Station ist einach zusammenzubauen und nimmt auch nicht so viel Platz weg wie Dipstationen mit integriertem Klimmzugturm.

Probleme könnte es geben wenn ein 100kg schwerer Mann mit über 50kg Zusatzgewicht trainieren möchte denn der Dipständer ist nur bis 150kg sicher zu verwenden. Jemand der also schon Jahre trainiert könnte hier an seine Grenzen kommen. Alle Anderen können unbesorgt zugreifen. Bewertung: Solide Dipstation zum kleinen Preis. Unser Preis-Tipp!

Dip Station Vergleich: Barbarian Line Dipständer

Marke: Barbarian Line
Max. Belastbarkeit laut Hersteller: 240kg

Top Dipstation mit Wandhalterung die auch zum Bauchtraining (Beinheben) verwendet werden kann. Alle die nicht genügend Platz für eine freistehende Dipstation haben sind mit dieser Dipstation zur Wandbefestigung am besten beraten. Barbarian Line produziert Krafttrainingsgeräte die auf hohe Belastungen ausgelegt sind und auch dieser Dipbarren kann mit bis zu 240kg belastet werden. Das reicht für nen großen Bodybuilder und 100kg Zusatzgewicht. Bewertung: Top Gerät mit dem Anfänger und Profis bestens aufgehoben sind. Unsere Kaufempfehlung zur Wandbefestigung!

Dip Station Vergleich: Gorilla Sports zur Wandbefestigung

Marke: Gorilla Sports
Max. Belastbarkeit laut Hersteller: 200kg

Diese Dip Station zur Wandbefestigung von Gorillasports ist qualitativ hochwertig und kann wenn man das richtige Befestigungsmaterial benutzt hat auch einiges an Gewicht aushalten. Die Rücken und Armlehne machen diese Dipstation außerdem auch noch zu einer Bauchstation an der Beinheben trainiert werden kann. Für Anfänger und Fortgeschrittene ein gutes Produkt!


Fazit: Alle der hier vorgestellten Dip Stationen sind qualitativ hochwertig und auch für schweres Training geeignet. Wie viel Geld du ausgeben möchtest und was für Zusatzfunktionen (Beinheben) du an deiner Dipstation nutzen möchtest entscheiden letzen Endes darüber welche Dipstation für dich am besten geeignet ist. Unsere Empfehlungen haben wir ja oben bereits genannt. Viel Spaß beim Dip Training!


Häufig gestellte Fragen zu Dipstationen:

Dip Training mit einer Dip Station?

Die Dip Station ist ein ausgezeichnetes Gerät um Brust und Trizeps zu trainieren. Dips gibt es in 2 verschiedenen Variationen:
  • Oberkörper Gerade und Fokus auf Trizeps
  • Oberkörper nach vorne gebeugt und Fokus auf Brust

Außerdem gibt es auch noch Gironda Dips die eine weitere Untervariante darstellen und ebenfalls stark die Brust belasten. Bei Dips kann sehr viel Gewicht bewegt werden und damit sind auch große Muskelmasse Zunahmen möglich.

Zu Beginn des Trainings reicht das Körpergewicht noch aus, aber bereits nach wenigen Monaten können viele Athleten anfangen mit Zusatzgewicht zu arbeiten. Das Zusatzgewicht wird in der Regel mit Hilfe eines Dipgürtels an der Hüfte befestigt.

Dip Training mit einem Dipgürtel

Wer neu mit der Übung Dips (auch Beugestütze genannt) anfängt der wird sich schnell steigern können und sobald man 12-15 Wiederholungen mit dem eigenen Körpergewicht schafft macht es Sinn sich einen Dipgürtel zu kaufen.

Mit Hilfe des Dipgürtels lassen sich leicht Hantelscheiben oder Kurzhanteln am Körper befestigen. Damit erhöht sich der Widerstand und man setzt neue Reize für Muskelwachstum. Der Dipgürtel kann auch sehr gut bei Klimmzügen eingesetzt werden. Schau dir am besten unseren Dipgürtel Vergleich an und such dir den passenden Gürtel für dich.

Richtige Technik bei Dips

Die richtige Technik ist das A und O bei freiem Hanteltraining und sollte immer im Vordergrund stehen. Auch bei Dips ist die richtige Technik wichtig um langfristig Verletzungsfrei trainieren zu können.

In den  unten stehenden Videos wird die richtige Technik erklärt und Tipps gegeben wie du deine Haltung verbesserst. Schau auch mal in unseren anderen Übungsanleitungen hier auf der Seite vorbei.

Dips:

Gironda Dips:

Dip Station selber bauen

Im Internet gibt es etliche Anleitungen wie man eine Dip Station selber bauen kann. Aber Vorsicht denn die Dip Barren müssen teilweise viel Gewicht aushalten und wenn du ein hohes Körpergewicht hast oder mit einigem an Zusatzgewicht trainierst dann solltest du dir lieber eine Dip Station kaufen. Falls du es dennoch nicht lassen kannst ist hier ein Youtube Video in dem erklärt wird wie man eine Dip Station selber bauen kann.


Folgende Beiträge könnten die dich auch interessieren: