Protein Pancakes Rezepte | Pfannkuchen selber machen

Protein Pancakes sind perfekt für alle geeignet die auch in der Diät nicht auf leckere Speisen verzichten wollen. Pancakes werden auch Pfannkuchen oder Eierkuchen genannt. In anderen Teilen der Welt wird diese Speise auch Bliny (Russland), Flädle (Österreich) oder Crêpe (Frankreich) genannt. Die Zubereitung des Teigs ist fast immer gleich auch wenn es lokale Unterschiede gibt.

Protein Pfannkuchen Rezept 2Es gibt noch unzählige weitere Beschreibungen aber schlussendlich wird das simple aber extrem leckere Gericht fast überall auf der Welt gekannt und geschätzt. In der Low Carb Variante kommt es fast ohne Kohlenhydrate und mit viel Eiweiß daher. Das ist nicht nur gut für den Diäterfolg sondern auch eine Proteinbombe in Sachen Muskelaufbau.

Ein weiteres und ähnlich leckeres Rezept haben wir übrigens schon einmal für Proteinwaffeln veröffentlicht. Im heutigen Blog-Beitrag erfährst du wie man Protein Pancakes selber machen kann. Viele weitere leckere Fitness Rezepte findest du hier.

Springe direkt zum Protein Pancakes Rezept, dass dich am meisten interessiert:
  1. Allgemeine Infos zu Protein Pancakes
  2. Geeignete Mehle für Protein Pancakes
  3. Protein Pancakes Rezepte
  4. Protein Pancakes Rezept mit Banane
  5. Protein Pancakes Magerquark Rezept
  6. Protein Pancakes mit Eiweißpulver machen
  7. Protein Pancakes Rezept ohne Ei
  8. Protein Pancakes mit Backmischung

Protein Pancakes | Die besten Eiweiß Pfannkuchen

Protein Pancakes sind der perfekte Snack für Zwischendurch. Der Hunger ist groß und die Zeit reicht mal wieder nicht für eine ausführliche und dennoch leckere Mahlzeit. Selbst machen möchte man aber schon was und warm soll es möglichst auch noch sein.Kein Problem! Protein Pfannkuchen sind schnell gemacht, super sättigend und sie unterstützen optimalerweise auch noch die Low Carb Diät. Sie eignen sich aber auch für Menschen, die aus gesundheitlichen Gründen auf Mehl verzichten wollen, beispielsweise wenn sie eine Glutenunverträglichkeit (Zöliakie) haben.Protein Pancakes selber machen

Als Beilage für deine Protein Pancakes kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen. Unsere Favoriten sind:

Welches Mehl für die Protein Pancakes?

Eiweiß Pancakes kann man mit veschiedenen Mehlen zubereiten. Schlussendlich entscheidet da der eigene Geschmack. Das Grundrezept für etwa 5 Protein Pfannkuchen sieht folgendermaßen aus:

  • 150 g Low Carb Mehl (siehe unten)
  • 1 Teelöffel Weinsteinbackpulver damit die Protein Pancakes luftig werden
  • 400 ml Normale-, Soja- oder Mandelmilch
  • 3-4 Eier (wenn man ein Eigelb weglässt, kann man Kalorien sparen!)
  • ca. 15g Kokosöl für die essentiellen Fettsäuren und einen verbesserten Geschmack
  • Süßstoff/Erythrit/Stevia nach Geschmack (falls man die Protein Pfannkuchen in der süßen Variante haben möchte)

Protein Pancake Pfannkuchen

Shirt
Shirt

Die folgenden Mehle haben alle weniger Kohlenhydrate als normales Mehl und mehr Eiweiß. Welches davon bevorzugt wird entscheidet der persönliche Geschmack. Wenn man das Grundrezept einige Male ausprobiert hat, wird man für sich selbst entscheiden, welches dieser Mehle für die Eiweiß Pancakes am besten schmeckt. Wir empfehlen Mandelmehl und Kokosmehl. Diese Low-Carb Mehle kommen generell in Frage:

  • Mandelmehl (etwa 10 g KH auf 100 g)
  • Kokosmehl (etwa 20 g KH auf 100 g)
  • Sojamehl (etwa 23 g KH auf 100 g)
  • Süßlupinenmehl (etwa 39 g KH auf 100 g)
  • Kichererbesenmehl (etwa 45 g KH auf 100 g)
  • Leinsamenmehl (etwa 0,5 g KH auf 100 g)
  • Kürbiskernmehl (etwa 6 g KH auf 100 g)

Protein Pancakes Rezepte

Protein Pancakes Rezepte gibt es viele. Wir stellen unsere Lieblingsrezepte vor und zeigen natürlich auch die jeweiligen Kalorien und Nährwerte. Das schöne an Eiweiß Pfannkuchen ist, dass sie nicht schwer zu machen sind. Die Zutaten werden in einer Schüssen zusammengerührt und dann kann das Backen der Pancakes auch schon losgehen. Alle hier gezeigten Rezepte ergeben ca. 5 Pancakes und sind ausreichend für 2 Personen.

Rezept Nr. 1: Banane Protein Pancakes

Protein Bananenbrot Rezept 2Diese Art des Eiweiß Pancakes eignet sich hervorragend für die Zubereitung mit leicht süßem Mehl wie beispielsweise Kokosmehl. Zusammen mit Banane entwickelt der Protein Pfannkuchen dann auch noch einen tollen karibischen Geschmack. Das erste Rezept ist nicht für Low-Carb Fans geeignet da die Bananen recht viele Kohlehydrate haben. In diesem Rezept verwenden wir 4 Eier anstatt 3, da Kokosmehl sehr schnell bröselt und die Eier helfen das Mehl zu binden.

Für 5 Protein Pancakes brauchst du folgende Zutaten:

  • 2 mittelgroße reife Bananen (ca. 300g)
  • 4 Eier (Bei Veganen Pancakes muss Eiersatz verwendet werden)
  • 150 g Kokosmehl
  • 200ml Wasser
  • 200 Mandelmilch
  • 10g Kokosöl
  • 2 Messerspitzen Weinsteinbackpulver (5g)

Du mischst alles in einer Schüssel zusammen und dann ab damit in die Pfanne, bis der Protein Pfannkuchen von beiden Seiten leicht braun ist. Zum fetten der Pfanne eignet sich Kokosöl sehr gut. Servieren kannst Du die Protein Pfannkuchen mit Mandelmuß oder Erdnussbutter. Auch Zimt schmeckt dazu sehr gut.

Aus den oben genannten Zutaten erhältst du ca. 5-6 Protein Pancakes. Also genug für 2 Personen. Die Pfannkuchen haben insgesamt 1375 Kalorien, 58g Protein, 60g Fett und 134g Kohlenhydrate. Die Zubereitung dieser Eiweiß Pancakes geht wie bei fast allen anderen Varianten natürlich auch auf vegane Art und Weise. Dazu musst du die Eier einfach durch Eiersatzpulver tauschen. Dieses findest du in gut sortierten Supermärkten oder bei Amazon!

Die vollständigen Nährwerte der Protein Banane Pancakes:

Protein Pancake Banane

Rezept Nr. 2: Magerquark Protein Pancakes (Low Carb)

Muskelaufbau Ernährung MilchMit Magerquark kann man Protein Pfannkuchen backen die sehr gut für eine Low Carb Ernährung geeignet sind. Natürlich funktioniert das Rezept genauso mit Skyr. Die günstigere Variante und mindestens gleich gut ist normaler Speisequark Magerstufe. In diesem Protein Pancakes Rezept wurde außerdem Mandelmehl verwendet. Mandelmehl hat viel Eiweiß, wenig Kohlenhydrate und in der entölten Variante auch wenig Fett. Ein Ideales Mehl zum Backen von Low-Carb Pfannkuchen.

Die Zutaten der Protein Pancakes mit Magerquark: 

  • 100g Magerquark
  • 150g Mandelmehl enölt (Empfehlung hier)
  • 3 Eier
  • 10g Kokosöl
  • 200ml Wasser
  • 200ml Milch
  • 50g Erythrit
  • 1 Vanilleschote und Stevia nach Bedarf
  • 2 Messerspitzen Weinsteinbackpulver (5g)

Wenn du den Vanillegeschmack nicht magst, kannst du die Schote weglassen. Den Teig könntest du stattdessen auch mit einer kleinen Portion Eiweißpulver mit einer Geschmacksrichtung deiner Wahl anreichern. Alle Zutaten vermischen und dann ab damit in die Pfanne (wie oben beschrieben). Die mit der oberen Menge an Zutaten hergestellten Pfannkuchen haben 984 Kalorien und folgende Nährwerte:

Eiweiß Pfannkuchen Magerquark Rezept

Rezept Nr. 3: Protein Pancakes mit Eiweißpulver (Low Carb)

Whey Protein Eiweißpulver TestBei dieser Variante ersetzt du einfach einen Teil des Mehles durch Eiweißpulver (beispielsweise Neutral, Schoko oder Vanille). Ein geeignetes Eiweißpulver für die Protein Pancakes findest du im Whey Protein Test. Damit erhöhst du den Eiweißanteil im Protein Pfannkuchen noch weiter. Mehr als die Hälfte des Mehles solltest du aber nicht ersetzen denn sonst wird der Protein Pfannkuchen einfach zu pappig und könnte bröseln.

Mit dieser Zusammensetzung schmecken die Pancakes am besten:

Die Nährwerte kommen auf das gewählte Eiweißpulver an. Wir haben mit Impact Whey von Myprotein gearbeitet. die Nährwerte der gesamten Pancakes sehen folgendermaßen aus:

Protein Pfannkuchen Eiweißpulver

Rezept Nr. 4: Protein Pancakes ohne Ei

Um Eier zu ersetzen gibt es mehrere Möglichkeiten. Fakt ist aber, dass dann ein anderes Bindemittel zum Einsatz kommen muss, damit der Eiweiß Pancake nicht auseinander fällt. Es eignet sich Johannisbrotkernmehl, Sojamehl, Eiersatzpulver oder Guarkernmehl (Alles hier erhältlich: Amazon). Entscheidet man sich für die Verwendung von Sojamehl dann wird etwa die Hälfte des verwendeten Mehles durch dieses ersetzt. Bei den anderen Alternativen befolgst Du am besten die jeweiligen Empfehlungen auf dem Produkt selbst.

Am einfachsten funktionieren Protein Pancakes ohne Eier mit der Verwendung von Eiersatzpulver. Damit der Teig dennoch locker bleibt, kommt auch hier Weinsteinbackpulver in die Mischung. Die Nährwerte hängen vom Eiersatzprodukt und vom Mehl ab, dass du verwendest.

Die Zutaten der Protein Pancakes ohne Ei: 

Auch hier gibt es am Ende 5 fertige Pfannkuchen. Die Nährwerte sehen folgendermaßen aus:

Protein Pancake Rezept ohne Ei

Protein Pancake Backmischungen

Protein Pancakes BackmischungWer keine Lust hat sich mit der Theorie der Protein Pancakes in der Tiefe zu befassen, kann einfach zur Backmischung greifen. Nahrungsmittelhersteller haben ganz andere Möglichkeiten der Zusammensetzung und können optimale Ergebnisse liefern, die man selbst vielleicht erst nach unzähligen Fehlversuchen hinbekommt. Eine dieser Protein Pancake Backmischungen haben wir auch schon selber getestet. Mehr dazu hier: Protein-Pancake-Mix

Auf der Packung steht genau drauf was drin ist, die Herstellung der Protein Pancakes geht super schnell (Packung auf, Wasser/Milch dazu, rühren und dann ab in die Pfanne) und man erspart sich das zeitraubende Einkaufen der Zutaten die man braucht, damit der Protein Pancake locker und luftig wird. Den Inhalt der Packung kann man natürlich beliebig mit eigenen Geschmackselementen wie Früchten, Vanille oder Stevia verfeinern. Einfach einmal ausprobieren!

Protein Pancakes Banane