Rudergeräte Test & Vergleich 2017

Zu Beginn dieses Beitrags zeigen wir ob es einen Rudergeräte Test von großen Verbraucher-Magazinen gibt. Anschließend vergleichen wir selbst diverse Rudergeräte und nennen unsere Favoriten. Oft werden die Geräte auch als Ruderergometer oder Rower bezeichnet. Viel Erfolg bei der Suche nach dem besten Rudergerät!

Direkt zur Test-Übersicht   Direkt zum Produktvergleich


Es gibt verschiedene Begriffe für diese Heimtrainer und am bekanntesten ist wohl der Begriff: Rudergerät, Rower und Ruderergometer. In den USA ist das Rudern auf Rudergeräten schon etliche Jahre angesagt, jetzt kommt dieser Trend auch nach Europa. In Crossfit Studios gehören die Rower zur Grundausstattung und andere Fitnesstudioketten ziehen nach.

Umfrage: Wie oft pro Woche möchtest du am Rudergerät trainieren?

Rudergeräte Test-Übersicht

Herausgeber: Rudergeräte Test vorhanden: Jahr:
Stiftung Warentest Nein, kein Rudergeräte Test vorhanden.
ÖKO-TEST Nein, kein spezieller Rudergeräte Test vorhanden.
Konsument.at Nein, einen RudergeräteTest gibt es leider noch nicht
Ktipp.ch Ein Rudergeräte Test fehlt noch

Heimtrainer stehen nicht im Fokus der bekannten Verbrauchermagazine. Daher konnten wir leider keinen Rudergeräte Test finden. Wir werden jedoch weiter recherchieren und hoffen dir bald einen Ruderergometer Test präsentieren zu können. Die Tabelle wird dann von uns aktualisiert.

Ob und wann jedoch eine unabhängige Verbraucherorganisation einen ausführlichen Testbericht veröffentlicht können wir leider nicht mit Gewissheit sagen. Gerade in Punkto Dauereinsatz und Verschleiß könnte ein sorffältig durchgeführter Test nützliche Informationen liefern.


Rudergeräte Vergleich: Concept2, Hammer & weitere

In unserem folgenden Rudergeräte Vergleich stellen wir beliebte Produkte vor und vergleichen diese auf Basis der Herstellerangaben und Produktbeschreibungen. Einen Praxistest haben wir nicht durchgeführt. Auch Kundenrezensionen wurden von uns berücksichtigt.

Rudern ist ein ausgezeichnetes Ganzkörpertraining das sowohl Kondition als auch Kraftausdauer verbessert. Solltest du nach einem anderen Heimtrainer suchen kannst du dir in unserer Heimtrainer Übersicht noch andere Trainingsgeräte ansehen. In einem anderen Rudergeräte Vergleich haben wir bereits unseren Favorit den Concept2 vorgestellt.

Wer sich mit dem Concept2 nicht anfreunden kann der bekommt hier noch ein paar weitere Ruder-Maschinen zur Alternative. Wir beginnen mit den teuren Rudermaschinen und weiter unten findest du auch Geräte für den kleineren Geldbeutel. Folgende Geräte sind im Ruderergometer Vergleich enthalten:

  • Concept2 – PM5
  • Hammer Rudergerät Cobra XTR
  • Waterrower – Esche S4
  • Horizon – Oxford 5
  • AsViva – Cardio XI

Rudergeräte Kaufempfehlung: Concept2

Angebot
Kaufempfehlung Rudergerät Concept2Marke: Concept2
Modell: PM5
Maße: 243,8 x 61 x 113 cm

Wie bereits im Concept2 Vergleich geschrieben ist dieses Rudergerät das Top Gerät mit dem auch so gut wie alle Profis trainieren. Die Verarbeitung der Teile ist ausgezeichnet und der Bewegungsablauf bei der Zugbewegung ist sehr natürlich. Der Trainingscomputer liefert übersichtlich alle benötigten Daten und unterstützt so das Training so gut es nur geht. Bewertung: Alles in allem die beste Wahl für jeden ambitionierten Sportler der gerne rudert!


Rudergeräte Preistipp: Hammer Rudergerät Cobra XTR

Angebot
Rudergerät Test HammerMarke: Hammer
Modell: Cobra XTR
Maße: 235 x 55 x 60 cm

Im Rudergeräte Vergleich auch mit damit ist die Rudermaschine von HAMMER mit dem Namen Rower Cobra XTR. Es ist ein Einsteigergerät für jemanden der nicht gleich ein Concept2 oder Waterrower kaufen möchte. Das Rudergerät verfügt über Permanentmagnet-Widerstand und Aluminiumschiene sowie einen „Sportrudersitz“ der ergonomisch geformt ist. Im Lieferumfang enthalten ist ein Trainingscomputer mit großem LCD-Display.

Auf dem Display können 8 Leistungsgrößen angezeigt werden und verschiedene pulsgesteuerte Programme sorgen für ein abwechslungsreiches rudern. Das Rudergergerät kann zusammgeklappt und platzsparend verstaut werden. Bewertung: Für diesen Preis ein wirklich gutes Angebot und auch für fortgeschrittene Sportler zu empfehlen!


Rudergeräte Vergleich: Waterrower – Für Design Fans

Angebot
Marke: Water Rower
Modell: Esche S4
Maße: 210 x 56 x 53 cm

Design Fetischisten, die nach einem Heimtrainer suchen, haben keine andere Wahl als zum Waterrower zu greifen. Dieses Rudergerät gibt es in verschiedenen Designausführungen so das es passend zur Inneneinrichtung gekauft werden kann. Verschiedene Holzarten oder auch Edelstahl stehen zur Auswahl.

Der Wiederstand kommt hier tatsächlich durch Wasser zustande. Dadurch fühlt sich das Rudern sehr natürlich an. Bewertung: Absolutes High Tech Gerät mit perfektem Design. Wer das nötige Kleingeld hat, sollte hier zugreifen.


Rudergeräte Vergleich: Horizon Oxford 5

Angebot
Rudergeräte kaufen
1 Bewertungen
Marke: Horizon
Modell: Oxford 5
Maße: 253 x 54 x 101 cm

Das Rudergerät Oxford 5 ist ein Top Gerät für den Heimbereich. Luftwiderstandssystem, Rudercomputer mit sehr vielen Einstellmöglichkeiten. Das Rudergerät hat einen zusammenklappbaren, ergonomisch geformten Sitz der auch bei langen Rudereinheiten nicht unbequem wird.

Wer ein Anspruchsvolles Gerät möchte und das Alternativprodukt Concep2 nicht zusagt der sollte hier Zugreifen. Mit diesem Gerät können Anfänger sowie Profis viel Spaß haben.


Rudergeräte Vergleich: AsViva Rower Cardio XI

Angebot
Marke: AsViva
Modell: Cardio XI
Maße: 188 x 50 x 81 cm

Dieses Rudergerät für Einsteiger hat exzellente Bewertungen bekommen und ist für jemanden der Zuhause rudern möchte und nicht viel Wert auf Produktdesign legt erstmal ausreichend. Der Ruderergometer von AsViva ist der günstigste Heimtrainer im Rudergeräte Vergleich. Es gibt 8 verschiedene Schwierigkeitsstufen und am mitgelieferten Monitor/Computer lassen sich die wichtigsten Daten ablesen. Bewertung: Für Leute mit sehr kleinem Budget ist dieses Rudergerät eine gute Wahl!


Bodenschutzmatte für Rudergeräte

BodenschutzmatteEs empfiehlt sich einen Heimtrainer immer auf eine Bodenschutzmatte zu stellen. Zwar haben fast alle Heimtrainer wie Ergometer, Stepper, Rudergeräte und Crosstrainer einen Schutz aus Plastik oder Hartgummi um den Boden nicht zu beschädigen aber wenn man wirklich sicher sein will, dass der gute Parkett- oder Laminatboden keinen Schaden davon sollte man zu eine Bodenschutzmatte für Heimtrainer greifen.

Diese Bodenschutzmatte von Friedola ist sehr gut für Ergometer geeignet und in 3 verschiedenen Größen zu haben.

Preis: ca. 30-100€ (je nach Größen)

Diese Unterlegmatte für Heimtrainer hier kaufen

 


Mehr Infos zu Rudergeräten:

Training mit dem Rudergerät: Die richtige Technik

Das Training mit dem Rudergerät ist nicht allzu schwierig, dennoch gibt es einige Dinge die beachtet werden müssen damit man sich nicht auf Grund schlechter Technik verletzt. Die Ausgangsposition ist mit gestrecktem Rücken auf dem Rudersitz sitzend und die Schulter leicht nach hinten gezogen.

Der Zugstab sollte sich am Ende der Zugbewegung leicht unter den Brustwarzen befinden und die Ellbogen sollten so nahe wie möglich am Körper geführt werden da so die Schulterbelastung minimiert wird. Die meisten Rudergeräte haben verstellbare Fußablagen die auf die jeweilige Körpergröße angepasst werden können. Der Blick sollte immer gerade nach vorne gerichtet sein und nicht nach oben oder unten.

Jede Ruderbewegung startet mit der Zugphase. Um die Bewegung einzuleiten werden zu erste die Beine gestreckt, dies kann schnell aber nicht ruckartig geschehen. Während dieser Phase der Bewegung bleiben die Arme noch gestreckt sobald die Beine gestreckt sind bewegt sich der Oberkörper in Rückenlage und die Arme werden zum Körper gezogen indem die schultern weiter nach hinten gezogen werden und die Ellbogen eng am Körper zurückgeführt werden. Zu weit nach hinten lehnen ist nicht sinnvoll und erhöht nur das Verletzungsrisiko. In der Endposition darf der Zugstab die untere Brust leicht berühren sollte aber auf keinen Fall stark gegen die Brust geknallt werden.

Jetzt setzt die Rückwärtsbewegung ein während der wieder in die Ausgangsposition zurückgekehrt wird. Zu erst werden die Arme wieder gestreckt und die Schultern bewegen sich nach vorne bis sie auf Hüfthöhe oder ein wenig davor zur Ruhe kommen. Erst dann kommen die Beine wieder zum Einsatz und werden gebeugt bis die Startposition für die nächste Zugbewegung erreicht ist. Die Technik ist bei allen Modellen aus unserem Rudergeräte Vergleich gleich und ändert sich nicht von Hersteller zu Hersteller.

In diesen Videos wird die Rudertechnik auch nochmal sehr gut erklärt:

Rudergeräte gebraucht kaufen?

Natürlich kann ein Rudergerät auch über Ebay Kleinanzeigen oder den Kleinanzeigenteil in Tageszeitungen gekauft werden. Sehr viele Heimtrainer die teuer gekauft wurden landen kurze Zeit später in einem Gebrauchtwaren-Portal da die Motivation oft schneller schwindet als geplant. Mitunter können also Rudergeräte gebraucht durchaus als Schnäppchen gekauft werden. Auf Ebay suchen

Nachteile sind die fehlende Garantie des Herstellers und eventuell verschwiegene Schäden durch den Erstbesitzer. Wer besonderen Wert auf Garantie und Kundenservice legt der sollte besser zu einem Neugerät aus unserem oberen Rudergeräte Vergleich greifen. Falls Ihr euch noch ein paar weitere Rudergeräte Vergleiche anschauen wollt könnt Ihr euch die Videos auf Youtube ansehen.

Trainingsplan für Rudergeräte?

Nach dem Kauf stellt sich oft die Frage wie mit dem neuen Heimtrainer denn nun eigentlich trainiert werden soll. Anfänger sollten langsam Anfangen und zu Beginn ca. 3mal pro Woche für ca. 30-45min auf das Rudergerät steigen.

Mit wachsender Fitness kann dann das Training verlängert, die Intensität oder die Trainingshäufigkeit erhöht werden. Es gibt also einige Möglichkeiten sich hier über lange Zeiträume zu steigern und daher gehört das Rudern auch zu einer der besten Trainingsmöglichkeiten Zuhause.

Im nachfolgenden Video sieht man das Concep2 Rudergerät:


Diese Beiträge könnten dich auch interessieren:

 

 

 

Rudergeräte Test & Vergleich 2017
4.57 (91.43%) 21 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.