Im ersten Teil dieses Beitrags vergleichen wir diverse Punchingball  und erklären welche Produkte zu empfehlen sind und im zweiten Teil zeigen ob es einen Punchingball  Test von Stiftung Warentest, Ökotest und anderen Verbrauchermagazinen gibt. Viel Erfolg bei der Suche nach dem besten Punchingball !

Den besten Punchingball kaufen: Worauf muss man achten?
  • Der Punchingball sollte über ein höhenverstellbares Gestell, ideal 110 bis 160 cm, verfügen
  • Bei dem Kauf sollte eine Pumpe sowie Boxhandschuhe mit dabei sein
  • Das Material sollte hochwertig und langlebig sein
  • Bei einem rutschigen Untergrund ist es wichtig darauf zu achten, dass das Gestell am Boden fixiert werden kann
  • Der Punchingball an sich sollte eine mittlere Größe haben, um eine gewisse Treffsicherheit zu erzielen
Über den Autor: Tobias Bantle

Ich bin Tobias und ich betreibe den Blog online-fitness-coaching.com bereits seit 2013. Nach mehr als 20 Jahren Erfahrung im Bereich Kraftsport und Fitness gebe ich hier meine Empfehlung zu Trainingssystemen und verschiedenen Produkten weiter. Ich hoffe mein Ratgeber hilft dir dabei den besten Punchingball zu finden und deine Ziele schneller zu erreichen.


Punchingball Vergleich: Bad Company, Punchline & weitere

Unser Punchingball Vergleich stellt beliebte Produkte vor und vergleicht diese auf Basis der Produktinformationen. Kundenbewertungen sind in der Bewertung ebenfalls berücksichtigt worden. Einen Praxistest haben wir nicht durchgeführt.

Um den richtigen Punchingball auszuwählen und den besten Trainingserfolg erzielen zu können, haben wir die verschiedenen Boxbälle von unterschiedlichen Anbietern miteinander verglichen. Die in unserem Punchingball Vergleich aufgenommenen Produkte sind alle gut und für Anfänger sowie Profis geeignet. Welches der Modelle aber das richtige ist kannst du nach dem Lesen unseres Vergleichs selber entscheiden. Folgende Punchingbälle sind im Produktvergleich zu finden:

Kaufempfehlung: Qdreclod

Einer unserer Favoriten ist der Punchingball der Marke Qdreclod. Dies ist ein höhenverstellbarer, sehr robuster Punchingball, der jeder Trainingseinheit standhält. Die Federung ist ausgezeichnet und sorgt für ein intensives und anstrengendes Training, denn der Punching Ball schnellt blitzschnell zurück und stellt die Reaktionsgeschwindigkeit des Boxers auf eine harte Probe. Ein besonderes Plus ist, dass der Punchingball samt Luftpumpe und Boxhandschuhen geliefert wird. Bewertung:  Ein sehr guter Punchingball für Anfänger oder fortgeschrittene Boxer. Unsere Kaufempfehlung!


Punchingball Preistipp: BCA-76 Punchingball

Marke: Bad CompanyPunchingball stehend
Höhe: 110-160cm verstellbar
Abmessung Boxbirne: ca. 26cm x 20cm

Das günstigste Modell in unserem Punchingball Vergleich ist von Bad Company und kostet ca. 70€. Der Punchinball ist in einer Höhe von 110-160cm verstellbar und damit sehr flexibel einsetzbar. Der Standfuß sollte mit Wasser oder Sand befüllt werden um einen stabilen Stand des Boxgerätes zu garantieren. Es sollte beachtet werden, dass die Boxbirne kleiner ist als bei den anderen beiden Modellen weiter oben. Bewertung: Alles allem trotz des günstigen Preises durchaus auch für Fortgeschrittene zu gebrauchen.


Powrx-Store

POWRX Punchingball I Höhenverstellbar 110-160 cm
Marke:Powrx
Höhe: 110 – 160 cm verstellbar
Abmessung Boxbirne: nicht angegeben

Der Punchingball von Powrx überzeugt auf den ersten Blick mit einer 4,5 Sterne-Bewertung bei Amazon, sowie über 70 positiven Kundenfeedbacks. Der Ball ist aus edlem Leder und das komplette Gestell in einem dezenten Schwarz gehalten. Mit diesem Punchingball kann man vielseitig trainieren und die Work-outs sind für Jugendliche sowie Erwachsene zu empfehlen. Mit 110 bis 160 cm verstellbarer Höhe ist das Training ebenfalls sehr flexibel. Bewertung: Hochwertiges Material, gute Bewertungen und modernes Design – was möchte man mehr?


Powrx-Store

Der Calma Dragon ist eine preisgünstige Alternative, die sich für Erwachsene und ein Training zu Hause eignet. Die Farben rot und schwarz passen perfekt zusammen und so ergibt der Punchingball auch einen Hingucker bei der Einrichtung. Der Ständer ist höhenverstellbar und bietet so ausreichend Flexibilität für kleine und große Sportler. Auch dieser Punchingball wird inklusive Handschuhe, Pumpe und vollständiger Halterung geliefert. Bewertung: Dieses Modell ist preislich sehr attraktiv, aber eher für den Freizeitgebrauch und nicht für Profisportler bzw. Profiboxer geeignet.


Powrx-Store

Dieser kleine Tisch-Punchingball ist natürlich nicht zum Sportmachen gedacht sondern dient gerne am Schreibtisch dazu, etwas Ärger loszuwerden. Der Ball ist für Kinder, Jugendliche und Erwachsene geeignet und bietet die ideale Pause vom Lernen oder Arbeiten. Der Punchingball hält so einige Schläge aus, denn der Stand-Fuß ist mittels eines Saugnapfes fest am Tisch verankert. Die Ballonpumpe ist ebenfalls dabei, sodass man nach dem Auspowern den Punchingball direkt wieder in seinen ursprünglichen Zustand versetzen kann. Bewertung: Witzige Geschenkidee für gestresste Büroarbeiter oder Boxer, die nicht 24 Stunden am Stück trainieren können.


Punchingball Test: Die Übersicht

Herausgeber: Punchingball Test vorhanden: Jahr:
ÖKO-TEST Nein
Stiftung Warentest Nein
Konsument.at Nein
Ktipp.ch Nein
Wir haben oben in der Tabelle festgehalten wenn wir einen Punchingball Test gefunden haben. Die großen Verbrauchermagazine sind die wichtigste Quelle für unabhängige Tests. Leider konnten wir während unserer Recherche keinen Punchingball Test finden.

Kampfsportgeräte stehen nicht im Fokus der Verbrauchermagazine, daher stellen sie nur wenige Tests und Informationen zur Verfügung. Wir werden weiter recherchieren und hoffen dir hier bald weitere Tests zur Verfügung stellen zu können. Kampfsport-Zeitschriften wären eine weitere Anlaufstelle bei der Suche nach Testberichten.

Stiftung Warentest


Häufig gestellte Fragen zu Punchingbällen

Dabei gibt es diverse Hilfsmittel, die den Einsatz von Arm- und Beinarbeit trainieren und die Schlagtechnik verfeinern. Zu diesen Sportgeräten zählt unter anderem der Punchingball. Hierbei handelt es sich um einen beweglichen Boxball welcher an einer langen Federung mit einem Bodenständer fest verankert ist.

Punchingball kaufen – wie vorgehen?

Wenn Du einen Punchingball kaufen möchtest, so solltest Du darauf achten, dass dieser eine gute Federung hat und das Material des Boxballes die Schläge gut abfedert, damit keine Verletzungsgefahr für Gelenke und Muskulatur besteht. Wenn du nicht der einzige bist der mit dem Punchingball trainieren möchte dann solltest du beim Kauf darauf achten, dass die Höhe der Boxbirne verstellbar ist. Dadurch können auch Personen mit unterschiedlicher Körpergröße mit dem Punchingball trainieren.

Falls du zu Hause trainieren willst dann musst du bei der Wahl des Trainingsraums darauf achten, dass genug Platz in alle Richtungen vorhanden ist weil der Punchingball mitunter stark ausschwenken kann.

Gibt es einen speziellen Punchingball für Kinder?

Ja – es gibt bereits verschiedene Punchingbälle für Kinder. Diese müssen natürlich über eine verstellbare Höhe verfügen, sodass jedes Kind ein passendes Training bzw. Work-out absolvieren kann. Sofern der Punchingball zu groß oder der Ständer falsch eingestellt ist, kann es zu Verletzungen kommen und die Kinder haben auch keinen Spaß daran. Gerne wird ein Punchingball auch benutzt, um die aufgestauten Aggressionen los zu werden. Bei den Kindern sollte man auf jeden Fall darauf achten, dass sie immer geeignete Boxhandschuhe tragen, um Verletzungen an den Fingern und Gelenken vorzubeugen.

Training für Frauen und Männer  – bieten die Hersteller etwas Passendes für beide Geschlechter an?

Auf jeden Fall, denn die meisten Punchingbälle sind absolut flexibel in der Größenverstellbarkeit und bieten somit ein optimales Training für zum Beispiel kleine Frauen oder auch große Männer. Das Design ist immer identisch, meist ein Mix aus Rot, Schwarz und Silber. Für Frauen müssen meist etwas kleinere Boxhandschuhe dazu gekauft werden, da im Normalfall die beigefügten Boxhandschuhe für Männer geeignet sind.

Beliebte Marken: Bad company, Everlast oder Hudora?

Bad company:Bad company gibt es bereits seit vielen Jahren auf dem Markt und die Kunden sind von jung bis alt, immer begeistert. Das Material ist hochwertig, die Auswahl groß und die Garantieleistung für einen langen Zeitraum vorhanden – Bad company ist defintiv empfehlenswert.

Everlast:Auch Everlast ist bei vielen Sportlern sehr beliebt, denn die Marke hat nicht nur moderne Sportkleidung im Sortiment, sondern auch die neusten Sportgeräte und weiteres Zubehör für ein erfolgreiches Training. Everlast bietet gute Qualität zu einem fairen Preis in den zahlreichen Filialen in Deutschland an.

Power spin:Power spin gibt es noch nicht allzu lange, aber das große Sortiment überzeugt auf den ersten Blick. Von Kraftsport bis zu verschiedenen Ballsportarten ist alles dabei und natürlich auch einige Modelle von Punchingbällen, für ein Training zu Hause oder auch in einem Fitnesscenter. Power sin überzeugt viele Sportler aus unterschiedlichen Bereichen.

Decathlon:Decathlon hat zu bekannten Sportmarken auch seine eigene Hausmarke im Sortiment vertreten. Ob Fußball, Kraftsport oder Boxen – hier ist für jeden Sportler etwas Passendes dabei und das zu einem angemessenen Preis. Die Auswahl bei Decathlon ist groß und die Kundenbewertungen meist positiv.

Hudora:Auch Hudora bietet ein breites Sortiment an Sport- und Freizeitartikeln für die ganze Familie. Von günstig bis teuer, schlicht oder bunt  – hier ist für jeden Geschmack und jedes Budget etwas dabei. Hudora zählt ebenfalls zu unseren Favoriten.

Welche verschiedenen Punchingball-Work-outs sind effektiv?

Schlag- und Ausweichtraining: Besonders beliebt ist das Schlag- und Ausweichtraining mit einem Punchingball. Hier kann man seine Zielgenauigkeiten trainieren, sowie auch die verschiedenen Optionen von erfolgreichem Ausweichen im Kampf.

Kondition: Mithilfe eines Punchingballs kann man natürlich auch einfach seine Kondition trainieren und beispielsweise schnelle Schläge auf den Ball ausüben. Auch in Kombination mit Beinbewegungen ist dieses Training besonders effektiv und verbrennt viele Kalorien. Auch zum Warmmachen vor jeglichem Kampfsport ist ein Punchingball geeignet.

Arm- und Beinwork-out:Der Punchingball bietet ebenfalls die Option mit Armen und Beinen zu trainieren, so kann man den Ball mit der Faust schlagen und beim nächsten Zug auch mit dem Bein bzw. mit dem Fuß dagegen treten. Dieser Ball ist natürlich kein kompletter Boxsack, aber man kann in dieses Training seinen ganzen Körper, besonders Arme und Beine, miteinbeziehen.

Wie hoch muss ein Punchingball sein?

Dies kommt ganz auf die Größe des Trainierenden an, aber die Standart-Punchingbälle sind zwischen 110 cm und 160 cm groß. Für Kinder gibt es natürlich auch kleinere Varianten, sowie für extrem große Männer. Hier ist es wichtig vor dem Kauf sich genau die Herstellerbeschreibung durchzulesen, um ein geeignetes Modell zu erwerben.

Wieviel kostet ein hochwertiger Punchingball?

Hier können wir keinen passenden Aussagen machen, denn es gibt günstige Punchingbälle ab bereits 40 Euro, aber auch teure Modelle für bis zu 200 Euro. Es kommt ganz auf die Marke, das Material und die Extras an. Ein hoher Preis verspricht nicht immer eine gute Qualität, deswegen ist es umso wichtiger die Herstellerbeschreibung zu lesen, sich über die Marke zu informieren und natürlich auch verifizierte und aktuelle Kundenbewertungen aufmerksam zu lesen.

Ist ein Punchingball für eine Wand inklusive Halterung empfehlenswert?

Es gibt zahlreiche, verschiedene Optionen einen Punchingball direkt an der Wand anzubringen. Beispielsweise mit einem passenden Gestell, oder auch direkt mit einer Vorrichtung für den Türrahmen. Hier sollte man nur darauf achten, dass die Wand bzw. der Türrahmen stabil ist und das Gerät die passende Möglichkeit bietet, an diesem Untergrund befestigt zu werden. Das Training an der Wand ist ähnlich wie mit einem Ständer, sodass man beliebige Work-outs an mit beiden Optionen erfolgreich umsetzen kann.

Wie funktioniert Punchingball Training?

Mit Punchingball Training können Boxer und auch Kickboxer ihre Schnelligkeit und Schlagkraft ausbilden, denn der Boxball federt jeden Schlag ab und fordert die vollkommene Aufmerksamkeit des Sportlers heraus, da er bei jedem Schlag zurückschnellt. Somit wird die Koordination von Bein- und Oberkörperbewegungen gefördert.

Die Boxbirne pendelt im Gegensatz zu einem herkömmlichen Sandsack viel mehr und fordert deswegen deine Beweglichkeit und Koordination heraus. Zur Entwicklung des richtigen Distanzgefühls gegenüber dem Gegner ist die Boxbirne ein unerlässliches Trainingsgerät, denn der Punchingball schwingt nach jedem Schlag in alle Richtungen und verlangt dem Sportler somit alles ab.

Unterschiede zwischen Speedball, Punchingball und Doppelendball

bester PunchingballEin Speedball ist meist an einem Brett befestigt welches an der Decke befestigt wird. Der Speedball schlägt beim Schlagtraining gegen das Brett und kommt sofort wieder zurück. Da der Ball innerhalb von Bruchteilen einer Sekunde zurückschnellt kann damit sehr gut Schnelligkeit traininiert werden. Das Training erfordert eine gute Kondition und ist besonders anstrengend im Oberkörperbereich.


DoppelendballDer Doppelendball ist wie der Name schon besagt an zwei Enden zu befestigen. Da der Boxball dann frei schwingen kann ist das Training mit dem Doppelendball eine besondere Herausforderung. Der Ball schwingt je nachdem wie man ihn trifft in einem großen Bogen und der Trainierende muss ständi Dies stellt oft auch eine Schwierigkeit dar, weil nicht jeder Schlag trifft, da der Doppelendball einen ziemlich großen Bogen schlägt.


Punching ball kaufenDa der Punchingball fest mit einer Stange verbunden ist, schwingt er zwar in einem bestimmten Radius, jedoch fordert dieser eher das Reaktionsvermögen heraus und trainiert die nötige Distanz vor dem Gegener. Wenn Du Dir also einen Punchingball kaufen möchtest, solltest Du Dir vorher deine Trainingsziele und Motivationen im Bereich des Boxens festlegen, sodass Du das perfekte Trainingsgerät für Dich auswählst.

 

 


Folgende Beiträge könnten die dich auch interessieren:

Tobias Bantle