Butterkaffee für extra Energie am Morgen

Zuletzt aktualisiert:

Alle die sich Low-Carb oder Paleo ernähren sollten jetzt genau aufpassen. Es gibt eine super Alternative zu Cappuccino die auch mit der Low-Carb Ernährungsform vereinbar ist. Butterkaffee ist außerdem dafür bekannt einen extra Energieschub auszulösen. Die Idee Butter in den Kaffee zu rühren ist nicht neu. In Tibet und anderen asiatischen und afrikanischen Ländern ist es eine Jahrhunderte alte Tradition Kaffee und Tee mit Butter zu trinken.

Seit die Ernährungsform Paleo immer weiter auf dem Vormarsch ist wir jetzt auch in Amerika und Europa wieder mehr Butterkaffee getrunken. In Englisch wird diese Art des Kaffee meistens Bulletproof Coffee genannt.


Butterkaffee Rezept

Die Zubereitung von Butterkaffee ist recht einfach. Der Kaffee sollte so heiß wie nur möglich sein und der Butter am besten direkt aus dem Kühlschrank kommen.

  • 200ml frisch gebrühter Kaffee
  • 40-80g Butter oder alternativ Kokosbutter / Kokosöl

Den Kaffee und die Butter mit einem Pürierstab, Handmixer oder Milchaufschäumer durchmixen und fertig. Die Konsistenz und das Aussehen sind sehr ähnlich zu Cappuccino.

Butterkaffee selber machen Rezept


Vorteile und Nachteile von Butterkaffee:

Vorteile von Butterkaffee:

Shirt
Shirt
  • Schnelle Energie
  • Keine Kohlenhydrate
  • Keine Lactose, kein Gluten, kein Soja
  • Leckerer Geschmack
  • Geeignet für Paleo, Low-Carb, LCHF

Nachteile von Butterkaffee:

  • Viele Kalorien (kein Problem wenn die Kalorien in den Tagesbedarf eingerechnet werden)

Kalorien von Butterkaffee

Die Kalorien des Butter Kaffee sind ganz leicht zu berechnen. Da in dem Kaffee ausser der Butter oder dem Kokosöl keine Kalorien enthalten sind musst du nur die Kalorien der Butter berücksichtigen. Bei ca. 50g Butter pro ml Kaffee sind das ca. 370 Kalorien.


Kaffee mit Kokosöl / Kokosbutter

Ich trinke meinen Morgenkaffee am liebsten mit Kokosöl bzw. Kokosbutter (bezeichnet beide das gleiche) da ich den Kokosgeschmack sehr mag aber auch normale Butter hat einen sehr angenehmen Geschmack im Kaffee. Kokosöl hat außerdem noch weitere gesundheitliche Vorteile denn Kokosöl liefert (zusammen mit Palmkern Öl) mit Abstand die größten Mengen an MCT (mittelkettige Triglyceride) unter den natürlichen Lebensmitteln. Mittelkettige Fettsäuren unterscheiden sich in Ihrem Metabolismus stark von langkettigen Fettsäuren.

Anders als Diese benötigen Sie zur Verdauung keine Gallensäuren und keine Verdauungsenzyme und gelangen so direkt vom Darm zur Leber. Dies macht Sie im Gegensatz zu langkettigen Fettsäuren zu schnelleren Energielieferanten. In der Leber angekommen nutzt die Leber MCT zunächst um sich selbst mit Energie zu versorgen, ein anderer Teil wird sofort in Ketone umgewandelt. Wer mit der Fettverdauung Schwierigkeiten hat, kann diese möglicherweise mit mittelkettigen Fettsäuren (MCT) umgehen.

Kokosöl / Kokosbutter kaufst du am besten hier:

Sale
mituso Bio Kokosöl, nativ, 1er Pack (1 x 1000 ml) im Bügelglas
  • mituso Bio Kokosöl nativ enthält bis zu 53% Laurinsäure sowie die Caprylsäure bis zu 8 %, die Caprinsäure bis zu 6,5 %.
  • Erstklassige Bio Qualität aus erster Kaltpressung und kontrolliert biologischen Anbau von Kleinfarmen in Sri Lanka.
  • Rohkost, vegan, frei von Gluten und Laktose, frei von Transfettsäuren, nicht raffiniert, desodoriert, gehärtet oder gebleicht.
  • Unser Kokosöl ist vielseitig einsetzbar, zum Braten und Backen, für Wok- und Pfannengerichte, Brotaufstrich und Saucen.
  • Verwendung auch in der Kosmetik für Haut und Haare.

Hier noch ein Video wie Butterkaffee (Bulletproof coffee) gemacht wird:

 

Probiert es aus und schreibt als Kommentar ob es euch geschmeckt hat.

 

Viele Grüße,

Tobi

Tobias Bantle

Tobias Bantle

Ich bin Tobias und ich betreibe den Blog online-fitness-coaching.com bereits seit 2013. Nach mehr als 20 Jahren Erfahrung im Bereich Kraftsport und Fitness gebe ich hier meine Empfehlung zu Trainingssystemen und verschiedenen Produkten weiter.
Tobias Bantle

4 Comments

  1. Gisela Bluhm 2015-09-07
    • Tobi B 2015-09-08
  2. Florian 2018-01-03
    • Tobi 2018-03-02