Zuletzt aktualisiert:

Ob es einen Yogamatten Test von großen Verbraucher-Magazinen gibt erfährst du in diesem Beitrag. Anschließend zeigen wir im Yogamatten Vergleich unsere Favoriten. Viel Spaß bei der Suche nach der besten Yogamatte!

Direkt zur Test-Übersicht   Direkt zum Produktvergleich
beste Yogamatten Test

Die beste Yogamatte zu finden ist nicht einfach. Unser Beitrag zeigt dir worauf es zu achten gilt!

Yoga wird von Jahr zu Jahr beliebter und es ist kein Ende in Sicht. Auf diesen Erfolgszug versuchen jetzt viele Sportarktikelhersteller aufzuspringen und fast jeder Shop hat inzwischen Yogamatten im Angebot und bietet Yogamatten zum Kauf an.

Aber sind Yogamatten alle gleich oder gibt es Unterschiede? Genau damit befassen wir uns in unserem heutigen Yogamatten Vergleich. Fürs Yoga braucht man eigentlich gar keine Matte aber es kommt auch stark darauf an auf was für einem Untergrund du deine Yogaübungen machst. Auf Rasen, Sand oder weichem Teppichboden brauchst du nicht unbedingt eine Matte. Auf Steinboden oder hartem Parkett ist es mit Sicherheit bequemer sich eine Yogamatte zu kaufen.

Umfrage: Wie oft pro Woche machst du Yoga?


Yogamatten Test: Testsieger der Verbraucher-Zeitschriften

Verbrauchermagazine sind die wichtigste Quelle für unabhängige Tests. Unsere Recherche nach einem Yogamatten Test hat folgendes Ergebnis ergeben:

Zeitschrift Testbericht erschienen? Jahr Link Testergebnisse kostenlos
Stiftung Warentest Nein, es gibt keinen Yogamatten Test von der Stiftung Warentest.
Kassensturz Magazin Nein, es gibt keinen Yogamatten Test vom SRF.
Ökotest Ja, ein Yogamatten Test wurde veröffentlicht. 2014 Link Nein
Konsument.at Nein, besteht derzeit noch kein Yogamatten Testbericht.
Süddeutsche Zeitung Ja, es gibt einen Yogamatten Test. 2018 Link Ja
Saldo.ch Nein, es ist kein Test zu Yogamatten auf der Webseite zu finden.
ETM Testmagazin Nein, wir konnten keinen Yogamatten Test finden.

Wir konnten einen Test zu Yogamatten bei Ökotest und der Süddeutschen Zeitung finden. Auf den anderen Portalen wurde leider noch kein entsprechender Testbericht veröffentlicht. Für Yogaprodukte stellen die Verbrauchermagazine leider nur wenige Informationen zur Verfügung. Wir empfehlen zur weiteren Recherche spezielle Yoga-Zeitschriften. und hoffen hier bald weitere Tests zur Verfügung stellen zu können.

Yogamatten Test und Testsieger

Bei der Suche nach einem Yogamatten Test wurden wir leider bei nicht vielen Zeitschriften fündig!

Mehr Infos zu den Testberichten

Yogamatten Test der Süddeutschen Zeitung?

Ja, es gibt einen Yogamatten Test von der Süddeutschen Zeitung (SZ). Die Testsieger Yogamatte ist eine Matte aus Naturkautschuk, was sie zwar relativ schwer macht, dafür jedoch die umweltbewussten und hygienischen Gefühle anspricht. Leider ist sie auch etwas teurer. Am besten schauen Sie sich den Test selbst einmal an, den Link dazu haben wir unten aufgeführt.

Denn was die SZ mit ihrem Test sehr gut gemacht hat ist, die Plätze nicht einfach von eins bis n zu benennen, sondern ihnen Bezeichnungen zu geben, die darauf schließen lassen, für welchen Kundentyp die Matte am ehesten geeignet ist. So gibt es beispielsweise eine Yogamatte, die Reisebegleiterin genannt wird, während eine andere den Platz der Elastischen verdient hat. Man weiß sofort, welchen Vorteil die entsprechende Yogamatte bietet und kann sich für die richtige Matte entscheiden.

Gibt es eine Prüfung von ÖKOTest?

Ja, tatsächlich gibt es auch von Ökotest einen Yogamatten Test bzw. einen Trainings- und Gymnastikmatten Test. Wir haben den Test ebenfalls oben in der Tabelle verlinkt. In dem Bericht wurden 15 verschiedene Matten getestet, wobei grundsätzlich leider ein negatives Bild herausgekommen ist, denn in einem Großteil der Matten stecken laut dem Testergebnis von Ökotest viele Schadstoffe. Die Note „sehr gut“ haben nur drei Produkte verdient, wovon zwei aus natürlichen Stoffen wie Baumwolle und Schafschurwolle bestehen.

Oekotest

Stiftung Warentest: Testsieger & Ergebnisse

Von der Stiftung Warentest haben wir wiederum keinen Test zu Yogamatten gefunden, was angesichts der breiten Akzeptanz des Produkts und des großen Bedarfs etwas verwunderlich ist.

Stiftung Warentest

Was ist bei einem Yogamatte Test zu beachten?

Bei einem Yogamatte Test müssen Sie verschiedene Dinge beachten, um am Ende die Matte zu finden, die Ihnen am besten gefällt und die am besten zu Ihnen passt. Die Größe, die Dicke und das Material sind neben dem Preis entscheidende Kriterien, die wir im Folgenden detailliert vorstellen:

AbmessungenMaterialPreisvergleich

Von zentraler Bedeutung für die Funktion als Yogamatte sind die Abmessungen einer Yogamatte. Ein guter Yogamatte Test zählt nicht nur die Abmessungen auf, sondern gibt auch die daraus resultierende Fläche und gegebenenfalls sogar noch das Volumen an. Letzteres kann nur angegeben werden, wenn auch die Dicke als Maß vorhanden ist.

Die Dicke ist deshalb ein entscheidendes Kriterium, weil sie maßgeblich die Dämpfung der Matte beeinflusst. Je dicker die Matte, desto höher ist die Dämpfung bzw. desto weicher ist die Matte. Außerdem spielen die Abmessungen eine primäre Rolle, wenn es um die Auswahl der Yogamatte geht: In Abhängigkeit von der Körpergröße sollten die entsprechenden Yogamatten bereits im Voraus ausgewählt werden. So wird die Produktauswahl gleich zu Beginn schon kleiner, ohne sich überhaupt mit Material und Preis befassen zu müssen.

Yogamatten können aus extrem vielen verschiedenen Materialien gefertigt werden. Es gibt Yogamatten aus Naturfasern ebenso wie Yogamatten aus Kunstfasern oder Yogamatten aus Gummi. Auch Yogamatten aus einem Kunststoff bzw. Schaumstoff sind gängig. Bei einem professionellen Test über Yogamatten gilt es natürlich, die Vor- und Nachteile der einzelnen Materialien zu erläutern und die Auswirkungen auf das Training zu erklären.

So sind Yogamatten aus Naturfasern beispielsweise grundsätzlich härter und schwerer, leiten dafür aber Schweiß besser ab und sind hinsichtlich ihrer Umweltbilanz zu bevorzugen. Kunststoffe hingegen können dem Zweck genauer angepasst werden. Die Dichte des Schaums, die Beschichtung und viele weitere Kriterien sind Variablen, die von den Herstellern bestmöglich ausgesucht werden, um die Yogamatte erfolgreicher zu machen.

Dafür sind Kunststoffmatten oft mit Schadstoffen belastet. Die Prüfer sollten daher Analysen der Materialien im Labor anfertigen um die Verunreinigung mit Schadstoffen zu kontrollieren.

Yogamatten gehören zu jenen Produkten, bei denen der Preisvergleich etwas umfangreicher ausfallen sollte. Der Grund ist die unterschiedliche Größe und Dicke. So ist es notwendig, nicht einfach nur den Preis pro Yogamatte zu betrachten, sondern auch, wie viel Geld eigentlich 1 m² oder 1 cm² bzw. eine bestimmte Fläche der Yogamatte kostet. Darüber hinaus können die Dicke bzw. das Material selbst in den Preisvergleich mit einbezogen werden.


Yogamatten Vergleich: AIREX, Manduka & weitere

Unser Yogamatten Vergleich stellt beliebte Produkte vor und vergleicht diese auf Basis der Produktinformationen. Kundenbewertungen sind in der Bewertung ebenfalls berücksichtigt worden. Einen Praxistest haben wir nicht durchgeführt.

In unserem Yogamatten Vergleich haben wir uns nur Yogamatten mit aufgenommen und keine Trainingsmatten, Gymnastikmatten oder Pilatesmatten. Yogamatten werden auch oft unter den zuletzt genannten Begriffen verkauft. Fachlich gesehen gibt es jedoch einen Unterschied, denn Yogamatten sind in der Regel deutlich dünner als die anderen Trainingsmatten.

Eine gute Yogamatte soll eine Isolationsschicht zwischen Körper und kaltem Boden bilden und muss außerdem rutschfest sein damit man alle Yogaübungen darauf machen kann. Beim Yogamatte kaufen gibt es deutliche Preisunterschiede und es gibt je persönlichen Vorlieben auch ganz bestimmte Spezialmodelle. Als Yoga-Anfänger reicht auch eine günstigere Matte aber als Fortgeschrittener oder Profi der regelmäßig Yoga macht der sollte zu einer der besseren Modelle greifen.

KAUFTIPP
Airex Corona, ca. 185 x 100 x 1,5 cm
PREISTIPP
Yogistar Yogamatte Pro - sehr rutschfest - Mangue
Manduka Pro Yoga und Pilates Matte, Unisex, schwarz, 85"
Bausinger Yogaset: Yogamatte Hochflor 20mm, 90x200 cm, natur, mit passender Yogatasche in orange
GORILLA SPORTS Yogamatte 190 x 60 x 1,5 cm / 190 x 100 x 1,5 cm XL extra dick - Gymnastikmatte in 12 verschiedenen Farben, rutschfest und phthalatfrei
Jade Yoga Harmony Professional Yogamatte (5mm, 173cm)
Marke
AIREX
Yogistar
Manduka
Bausinger
Gorilla Sports
Jade Yoga
Produkt
Corona
Yoga Pro von Yogistar
Black Mat Pro
Hochflor mit Tasche
-
Yoga Harmony Professional
Kaufempfehlung Yogamatten Test
Preistipp Yogamatten Test
Material
Latexfreies Spezialmaterial
Latexfrei, PVC-frei
Latexfrei
100% Schurwolle, Öko-Tex Standard 100
Nitrilkautschuk und PVC
natürlicher Kautschuk
Maße
185 x 100 x 1,5 cm
ca. 183cm x 61cm x 5mm
ca. 180cm x 66cm x 6mm
ca. 200cm x 90cm
ca. 190cm x 100cm x 15mm
173 x 61 x 0,5 cm
Gewicht
3,9 kg
1,3 kg
3,9 kg
3,8 kg
2 kg
2 kg
Rutschfest
Preis
ab 109,99 EUR
36,25 EUR
ab 104,99 EUR
ab 98,50 EUR
ab 22,90 EUR
77,10 EUR
KAUFTIPP
Airex Corona, ca. 185 x 100 x 1,5 cm
Marke
AIREX
Produkt
Corona
Kaufempfehlung Yogamatten Test
Material
Latexfreies Spezialmaterial
Maße
185 x 100 x 1,5 cm
Gewicht
3,9 kg
Rutschfest
Preis
ab 109,99 EUR
PREISTIPP
Yogistar Yogamatte Pro - sehr rutschfest - Mangue
Marke
Yogistar
Produkt
Yoga Pro von Yogistar
Preistipp Yogamatten Test
Material
Latexfrei, PVC-frei
Maße
ca. 183cm x 61cm x 5mm
Gewicht
1,3 kg
Rutschfest
Preis
36,25 EUR
Manduka Pro Yoga und Pilates Matte, Unisex, schwarz, 85"
Marke
Manduka
Produkt
Black Mat Pro
Material
Latexfrei
Maße
ca. 180cm x 66cm x 6mm
Gewicht
3,9 kg
Rutschfest
Preis
ab 104,99 EUR
Bausinger Yogaset: Yogamatte Hochflor 20mm, 90x200 cm, natur, mit passender Yogatasche in orange
Marke
Bausinger
Produkt
Hochflor mit Tasche
Material
100% Schurwolle, Öko-Tex Standard 100
Maße
ca. 200cm x 90cm
Gewicht
3,8 kg
Rutschfest
Preis
ab 98,50 EUR
GORILLA SPORTS Yogamatte 190 x 60 x 1,5 cm / 190 x 100 x 1,5 cm XL extra dick - Gymnastikmatte in 12 verschiedenen Farben, rutschfest und phthalatfrei
Marke
Gorilla Sports
Produkt
-
Material
Nitrilkautschuk und PVC
Maße
ca. 190cm x 100cm x 15mm
Gewicht
2 kg
Rutschfest
Preis
ab 22,90 EUR
Jade Yoga Harmony Professional Yogamatte (5mm, 173cm)
Marke
Jade Yoga
Produkt
Yoga Harmony Professional
Material
natürlicher Kautschuk
Maße
173 x 61 x 0,5 cm
Gewicht
2 kg
Rutschfest
Preis
77,10 EUR
Mehr Infos zu den Produkten im Vergleich

Es folgen nun noch genauere Infos zu den einzelnen Yogamatten:

Kaufempfehlung: AIREX – Corona

Marke: AIREXyogamatte ohne Schatdstoffe Test
Material: Latexfreies Spezialmaterial
Maße: 185 x 100 x 1,5 cm

Diese Yogamatte von AIREX ist das Topmodell in unserem Yogamatten Vergleich. Das Material der Yogamatte geschlossenzelliger Spezial-Schaumstoff. Latexfrei, hautfreundlich, robust und körperwarm. Die Yogamatte ist mit einer Dicke von 15mm dicker als Matten von anderen Herstellern. Es ist von Person zu Person unterschiedlich welche Dicke einem am angenehmsten ist daher lässt sich nicht pauschal sagen, wieviel mm perfekt sind für eine Yogamatte. Es gibt die Matten in verschiedenen Farben und so kann jeder individuell nach seinen Vorlieben wählen. Bewertung: Alles in Allem eine Top-Matte für Yoga Profis die noch lange diesem Sport verbunden sein werden.


Preistipp: Yoga Pro von Yogistar

Marke: YogistarYogamatte kaufen
Material: Latexfrei, PVC-frei
Maße: ca. 183cm x 61cm x 5mm

In unserem Yogamatten Vergleich ebenfalls positiv aufgefallen ist die Yogamatte Pro von Yogistar. Diese Matte gibt es in sehr vielen verschiedenen Farben und ist so perfekt für Individualisten. Das Material der Yogamatte ist TPE (Thermoplastische Elastomere)-Schaum. Dieses Material macht die Matte außerordentlich rutschfest und gleichzetig hygienisch und hypo-allergen. Mit dieser Matte sind sie bei allen Asanas bestens ausgestattet und können sich voll und ganz auf Ihren Körper und Geist konzentrieren. Bewertung: Super Yogamatte für Anfänger und auch Fortgeschrittene.


Black Mat Pro von Manduka

Sale
Marke: Manduka
Material: Latexfrei
Maße: ca. 180cm x 66cm x 6mm

Diese Yogamatte von Manduka ist eine der Topmodelle in unserem Yogamatte Vergleich. Die Unterseite verfügt über eine Punktstruktor die für große Rutschfestigkeit sorgt. Die Matte ist sehr dicht und sorgt somit für eine sehr gute Dämpfung bei deinen Yogaübungen. Bewertung: Alles in allem eine Super Matte für Fortgeschrittene.


Bausinger – Hochflor mit Tasche

Marke: Bausinger
Material: 100% Schurwolle, Öko-Tex Standard 100
Maße: ca. 200cm x 90cm

Das wohl aussergewöhnlichste Modell in meinem Yogamatten Vergleich 2017. Diese Yogamatte ist anders als andere Yogamatten. Sie ist nicht wie die meisten anderen Yogamatten aus Schaumstoff sondern aus 100% Schurwolle mit einer Latexbeschichtung damit die Rutschfestigkeit gesichert ist. Die Matte ist sehr weich und gibt ein angenehmes Gefühl am Körper.

Die Yogamatte ist Waschbar bei 30% und das sollte auch regelmäßig gemacht werden damit die Hygiene sichergestellt ist. Zusammen mit der Matte wird eine Yogatasche geliefert. Alles in allem nicht jedem zu empfehlen. Schnäppchenjäger sollten weiter unten zur Matte von Gorillasports greifen. Bewertung: Leute die das besondere schätzen und schon länger nach einer weichen Yogamatte gesucht haben sollten zugreifen.


Gorilla Sports

Marke: Gorilla Sports
Material: Nitrilkautschuk und PVC
Maße: ca. 190cm x 100cm x 15mm

Für eine Yogamatte eigentlich zu dick aber da die Matte qualitativ sehr hochwertig ist haben wir sie in unseren Yogamatten Vergleich dennoch mit aufgenommen. Außerdem gibt es auch viele Yogi denen die normalen Yogamatten einfach zu dünn sind. Diese Yogamatte von Gorillasports ist aus hochwertigem hautfreundlichen Schaumstoffmaterial und gibt es in verschiedenen Farben. Die Matte ist außerdem deutlich breiter als die anderen Modelle und man hat so besonders viel Platz für seine Yogaübungen. Wem die Matte zu groß ist der findet über den unteren Link auf der Gorillasports Seite auch noch kleinere Matten in der gleichen Qualität. Bewertung: Eine gute Yogamatte für Anfänger und eine passende Alternative für unseren Preis-Tipp!


Jade – Yoga Harmony Professional

Marke: Jade Yoga
Material: natürlicher Kautschuk
Maße: 173 x 61 x 0,5 cm
Allergiker geeignet: Ja
Zubehör: keines

Eine ökologisch durchdachte Yogamatte. Hergestellt wird sie aus natürlichem Kautschuk und Jade Yoga verspricht, für jede verkaufte Matte einen Baum zu pflanzen. Diese Yogamatte kommt im Vergleich zu vielen anderen ganz ohne PVC, EVA oder synthetisches Gummi aus. Daher eignet sie sich bestens für Allergiker und alle Personen mit empfindlicher Haut.

Mit ihrer 0,5 cm starken Dicke ist sie allerdings recht dünn. Jade Yoga setzt für seine Matte auch einen ziemlich hohen Preis an. Diesen sind aber viele Kunden bereit zu zahlen, um eben ein Naturprodukt nutzen zu können. Aus 31 Kundenrezensionen bei Amazon ergab sich die Note 4,5 von 5 Sternen. Bewertung: Extrem hochwertige Yogamatte, die ohne Umweltbedenken in verschiedenen Farben gekauft werden kann.


Domyos – Comfort

Marke: Domyos
Material: 100% EVA
Maße: 185 x 62 x 0,5 cm
Allergiker geeignet: unbekannt
Zubehör: keines

Eine zweilagige Yogamatte, welche Sie in Rosa oder Blau kaufen können. Mit ihrem 5 mm starken EVA-Material eignet sie sich vor allem für langsame und statische Bewegungen im Yoga. Domyos beschreibt sie als idealen Kompromiss zwischen Komfort und Stabilität. Das ist insofern richtig, weil es auch dünnere und dickere Yogamatten zu kaufen gibt.

Die Erfahrungsberichte bei Decathlon zur Domyos Yogamatte Comfort fallen überwiegend positiv aus. (4,4 Sterne bei 16 Rezensionen) Bewertung: Mittelpreisige Yogamatte mit guten Eigenschaften. Diese Yogamatte bei Decathlon kaufen


Infos zur Bestenliste 

Uns ist bewusst, dass es immer wieder neue Yogamatten Modelle zu kaufen gibt. Allein deshalb erneuern wir von Zeit zu Zeit unsere Bestenliste. Außerdem kann es vorkommen, dass manche Yogamatten nicht mehr produziert werden. Sie dennoch zu empfehlen, würde das Ziel einer optimalen Kaufberatung nicht gerecht werden.

Yogamatten Bestenliste und Testsieger


Ratgeber zu Yogamatten

Unser Ratgeber informiert detailliert über verschiedene Bereiche die bei der Kaufentscheidung eine Rolle spielen. Vielleicht haben Sie sich beim Lesen eines Yogamatten Test bereits für ein Modell entschieden aber möchten nun noch etwas weiter recherchieren? Dann ist dieses Kapitel für Sie genau richtig.

Historisches

Geschichte Yoga IndienYogamatten gibt es schon erheblich länger als den Boom, den man in Europa in letzten Jahren erlebt. So wurden Yogamatten bereits im alten Indien benutzt, damals natürlich nicht aus Kunststoff bestehend, sondern aus Naturmaterialien wie Jute, Sisal oder Kokosfasern. Auch Leder bzw. Felle von Tigern oder von Wild wurden als Matte verwendet.

Die Europäer haben hingegen Handtücher auf Teppiche gelegt oder sich eine Yogamatte mit Baumwollmatten sowie darunter befindlicher Gummimatte gebastelt. So konnte man verhindern, dass die Matte auf glattem Boden wie Fliesen oder Holz rutscht.

Die erste echte Yogamatte mit rutschfester Unterseite gab es dann 1976 in Deutschland. Die Unterseite bestand aus Latex, während die Oberseite aus Schurwolle war.

Infos zu Materialien

Wir haben bereits in der Einleitung erwähnt, dass Yogamatten aus vollkommen unterschiedlichen Materialien bestehen können. Es gibt zum Beispiel Yogamatten aus Naturmaterialien wie Sisal oder Kokos, während andere Yogamatten aus Kunststoffen bestehen. Eine kurze Übersicht:

LatexPolyurethanThermoplastisches ElastomerKautschuk / NitrilkautschukPVCSchurwolleBaumwolleKork

Es gibt praktisch keine Yogamatte, die komplett aus Latex besteht. Latex wird stattdessen dazu verwendet, Yogamatten aus Naturmaterialien rutschfester zu machen. Beispielsweise kann damit die Unterseite einer Yogamatte aus Schurwolle versehen werden. Ohne diese Beschichtung würde die Matte, man kennt es von Wollsocken, auf glattem Boden sehr gut rutschen.

Latex yogamatte

Polyurethan ist ein Kohlenwasserstoff, den man sich heute bei extrem vielen Produkten eigentlich nicht mehr wegdenken kann: Abgekürzt wird das Material mit den beiden Buchstaben PU. Üblicherweise wird es für Beschichtungen eingesetzt, beispielsweise um ein Textil wasserfest zu machen. Es kann jedoch auch aufgeschäumt werden, um damit ein Yogamatte herzustellen. PU Matten sind günstig, haben aber vergleichsweise negative Eigenschaften hinsichtlich Umweltfreundlichkeit und auch ein wenig, was die Gesundheit betrifft.

Bei einem thermoplastischen Polyurethan bzw. bei TPE sieht das schon anders aus: Auch dieser Grundstoff kann aufgeschäumt werden. Doch anders als bei PU kann das im vernetzten Zustand geschehen, da es sich um einen thermoplastischen Kunststoff handelt. Letzterer dieser Grundstoffe kann bei Hitze verformt werden. Damit ist auch eine Recyclingfähigkeit gegeben.

Das Material ist ganz ohne Weichmacher flexibel und riecht ein klein wenig nach Gummi. Schadstofftechnisch sollte man eigentlich nur auf den enthaltenen Farbstoff achten, wenn es nicht oft der Fall wäre, dass TPE Matten mit PVC oder anderen Kunststoffen kombiniert werden.

Kautschuk oder Nitrilkautschukmatten werden aus dem natürlichen Grundstoff Kautschuk hergestellt. Letztlich handelt es sich um eine Gummimatte im wahrsten Sinne des Wortes. Auch hier ist es möglich, das Gummi beim Vernetzen aufzuschäumen, um die Matte weicher zu machen. Umwelttechnisch gesehen sind Naturkautschukprodukte grundsätzlich zu bevorzugen, das gilt auch für den Komfort. Ein Nachteil ist jedoch der hohe Preis und das hohe Gewicht solcher Yogamatten.

Auch PVC ist ein Thermoplast, allerdings handelt es sich nicht um ein Elastomer. D.h., dass PVC mit Weichmachern versetzt wird, um dem Kunststoff seine Flexibilität zu verleihen. Aus dieser Sicht ist PVC gegenüber den anderen Yogamatten ganz klar zu benachteiligen. PVC hat im Gegenzug den großen Vorteil, extrem günstig zu sein. Wer Yoga also einfach nur probieren möchte, der kann sich eine günstige PVC-Matte kaufen.

Neben Yogamatten aus Kautschuk, wir hatten es schon kurz erwähnt, gibt es auch Yogamatten aus Schurwolle. Meistens handelt es sich dabei um Schafschurwolle. Diese Yogamatten sind vergleichsweise teuer, haben aber den großen Vorteil, besonders weich und atmungsaktiv zu sein. Wer die Matte nicht auf Teppich einsetzt, der sollte sich eine Yogamatte suchen, bei dem die Unterseite mit Latex bestrichen ist. Alternativ kann man sich eine Gummimatte besorgen und diese der Schafschurwolle Matte unterlegen.

Ähnliche Eigenschaften wie die Yogamatte aus Schurwolle bringt auch die Yogamatte aus Baumwolle mit. Auch hier ist es wichtig, darauf zu achten, dass die Matte nicht rutscht, wenn man auf ihr trainiert. Eine rutschfeste Unterlage, wenn die Matte diese nicht bereits selbst mitbringt, ist also Pflicht. Baumwolle ist im Vergleich zu Schafschurwolle günstiger, dafür aber nicht so weich und etwas schwerer.

Vielleicht haben Sie selber schon daran gedacht: Kork scheint zunächst ein perfektes Material dafür zu sein, Yogamatten herzustellen. Es ist natürlich, flexibel, leicht, wärmedämmend und bequem. Aus dem Test von Ökotest lässt sich jedoch leider entnehmen, dass die Korkmatten, die am Test teilgenommen haben, durch die Herstellung mit Schadstoffen versetzt sind. Das macht den Vorteil der Natürlichkeit zunichte, weshalb Sie sich lieber zweimal überlegen sollten, eine teure Korkmatte zu besorgen.

Richtige Reinigung & Pflege

Reinigung yogamatteDie Reinigung und Pflege einer Yogamatte ist alles andere als schwer. Nach jedem Training sollte die Yogamatte gereinigt werden. Das schließt wenigstens das Abwischen mit Wasser ein. Manche Matten können auch in der Waschmaschine gewaschen werden. Eventuell reicht es aus, die Matte einfach auszuschütteln, insofern man mit Kleidung trainiert und nicht viel geschwitzt hat.

Wer sich um die Reinigung besondere Sorgen macht, der kann Desinfektionssprays oder spezielle Sprays zur Reinigung von Yogamatten benutzen. Durch mangelhafte Reinigung wird die Yogamatte jedoch nicht so schnell kaputtgehen. Die Lebensdauer hängt hingegen von der Belastung beim Training und von der Belastung durch Umwelteinflüsse ab.

Wer beispielsweise sehr gerne draußen trainiert, der sollte sich möglichst keine Kunststoffmatte zulegen. Denn hier sind oft nicht nur die Kunststoffe, sondern auch die Farbstoffe weniger UV stabil. Natürliche Materialien wie Yogamatten aus Schurwolle haben bessere Karten. Dafür sind diese wiederum schwerer zu reinigen. Letztlich kommt es auf Ihre persönliche Vorliebe und Einstellung an.

Anforderungen bestimmter Personengruppen

An Yogamatten werden je nach Personengruppe unterschiedliche Anforderungen gestellt. Ein Beispiel sind Kinder, die hinsichtlich der Yogamatte wenig Ansprüche haben, außer dass sie möglichst robust und einfach zu reinigen sein sollte. Yogalehrer wiederum setzen den Fokus auf ganz andere Aspekte. Eine kurze Übersicht:

MännerKinderAnfängerGroße MenschenYogalehrerAllergikerPersonen mit schwitzigen Händen

Yogamatten für Männer müssen den besonderen Anforderungen des hohen Gewichts und der durchschnittlich eher größeren Körpergröße genügen. D.h., dass die Matte vergleichsweise groß sein sollte und aus einem bequemen, aber nicht zu weichem Material bestehen muss. Entsprechend eignen sich Yogamatten für Männer auch für große Frauen oder Personen mit etwas Übergewicht.

Bei Kindern wiederum sieht‘s genau umgekehrt aus: Die Yogamatte kann hier ruhig etwas kleiner sein. Dafür sollte man sie einfach reinigen können. Auch was Dehnung und Reibung betrifft sollte die Yogamatte einiges abkönnen. Am besten greift man hier folglich zu einer schadstofffreien Kunststoff Yogamatte, beispielsweise aus TPE.

Anfänger wiederum legen den Fokus auf einen günstigen Preis. Entsprechend wäre es hier ratsam, sich eine günstige PVC Yogamatte zuzulegen, die nicht allzu viele Schadstoffe enthält. Wer Yoga weiterverfolgen möchte, kann sich dann später eine professionelle Matte zu legen. Am Anfang wüsste man ohnehin nicht, welche Yogamatte einem am besten gefällt.

Wir haben es bei der Rubrik bzw. der Personengruppe der Männer schon erwähnt: Große Menschen sind meistens auch etwas schwerer. Entsprechend ist es wichtig, dass große Menschen darauf achten, dass die Yogamatte ausreichend dimensioniert ist.

Yogalehrer wiederum stellen an die Yogamatte sehr hohe Anforderungen. Yogalehrer haben oft mehrjährige Erfahrung und haben den Sport verinnerlicht. Meistens besteht die Yogamatte aus einem natürlichen und sehr hochwertigen Material wie Kautschuk. Der Preis spielt hier praktisch keine Rolle.

Yogalehrer und kurse

Allergiker sollten auf eine Yogamatte zurückgreifen, gegen die einerseits keine Allergie vorliegt und gegen die zum Zweiten keine entstehen kann. Viele Kunststoffmatten fallen aufgrund der enthaltenen Stoffe da schon einmal weg. Mitunter kann auch eine Yogamatte aus Schafschurwolle zum Problem werden. Yogamatten aus schadstofffreiem TPE oder Kork sowie aus Baumwolle sind hier meistens die bessere Wahl.

Personen mit schwitzigen Händen kennen das Problem: Man übt auf der Yogamatte eine Figur und rutscht mit der Hand aus bzw. kann keinen Halt bekommen. Das ist meistens dann der Fall, wenn man eine Yogamatte aus Kunststoff benutzt, die über eine glatte Oberfläche verfügt. Man greift dann besser zu einer Yogamatte aus Baumwolle, Schafschurwolle oder Kork.

Spezielle Anwendungsgebiete

Yogamatten werden bei verschiedenen Arten von Yoga eingesetzt. Denn Yoga ist nicht gleich Yoga. Wir zeigen, welche Anwendungsgebiete es für eine Yogamatte gibt:

Hatha YogaHot YogaAshtanga YogaPower Yoga
Hatha Yoga

Eine spezielle Yogaform ist beispielsweise das Hatha Yoga. Hier steht das Gleichgewicht von Körper und Geist im Fokus. Es soll durch Atemübungen, Meditation und körperliche Übungen erreicht werden. Damit bildet es die Basis für alle anderen modernen Yogaformen.

Hatha Yoga

Beim Hot Yoga ist der Name Programm: Hier wird Yoga in Räumen unterrichtet, bei denen die Raumtemperatur zwischen 38 und 40 °C liegt. So wird die Beweglichkeit und die Entgiftung des Körpers gefördert. Eine Übungsreihenfolge gibt es nicht, sodass Hot Yoga mit anderen Yogaformen kombiniert werden kann.

Das sogenannte Ashtanga Yoga wird nicht selten als die Urform des Yoga bezeichnet. Es handelt sich um eine vergleichsweise anstrengende und dynamische Yogaform mit schwierigen bzw. anspruchsvollen Übungen. Beim Ashtanga sind sechs Übungsserien vorhanden, die streng festgelegt sind und die mit fortschreitender Serie immer schwerer werden.

Beim Power Yoga, wobei es sich um eine abgehandelte Form des Ashtanga Yoga handelt, ist der Körper praktisch immer in Bewegung. Jede Position wird fünf Atemzüge angehalten. Die Reihenfolge kann wiederum variieren.

Bauarten & Varianten

Wir sind indirekt schon darauf eingegangen, welche Varianten es gibt. Da wären einerseits die Yogamatten aus Naturmaterialien und andererseits die Yogamatten aus Kunststoff. Wir möchten darauf nicht noch einmal detailliert eingehen und erklären das Thema allgemein:

Yogamatten sind praktisch immer rechteckig und sollten etwas länger sein als der Körper des Trainierenden. Die Dicke des Untergrunds bzw. die Dämpfung sollten wiederum dem Gewicht und der Art des Yoga angepasst sein. So sind Kunststoffmatten mit dickem Schaum oder schwere Kautschukmatten zwar besonders bequem und weich, dafür bieten sie manchen Stellungen nicht ausreichend Halt und Definition.

Technisch gesehen sind die meisten Yogamatten sogenannte Verbundmatten bzw. Yogamatten, die aus mehreren Materialien in Kombination bestehen. So sind die meisten Schurwolle Matten beispielsweise mit einer flexiblen Schicht aus Latex ausgestattet, auf glatten Böden ausreichend Halt zu haben.

Beliebte Marken:

Wissen Sie eigentlich, welche Marken und Hersteller es bei Yogamatten gibt? Viele Yogamatten Tests gehen darauf nicht ein. Wir nehmen uns dieser Lücke an und stellen Ihnen im Folgenden vier verschiedene Hersteller bzw. Marken von Yogamatten vor:

MandukaNikeAlexJadeKlargeistAsana EcoLulemonYogistarLotus Design
Die Manduka Pro Yogamatte ist sehr beliebt und der Hersteller hat es geschafft sich damit einen Namen zu machen. Es gibt diverse Varationen und natürlich auch passende Taschen und Handtücher. Mehr Informationen zu Manduka finden Sie auf der Webseite: www.manduka.com

Manduca Yogamatten

Die wohl bekannteste Marke, die Yogamatten produziert, ist die Sportmarke Nike. Viele kennen sie wahrscheinlich von den Nikes – das sind die Sport Schuhe, die bereits seit Jahrzehnten die westlichen Fußgängerzonen prägen, aktuell im Verbund mit Leggins, langen braunen oder schwarzen Haaren und Top oder kleiner Jacke, auch Kardashian-Look genannt. Yogamatten von Nike haben einen guten Ruf, auch deshalb, weil es sich dabei um die einzige Kunststoffmatte handelt, die beim Test von Ökotest „sehr gut“ erzielt hat. Hier geht es zur Webseite von Nike: Nike.com

Eine weitere relativ bekannte Marke ist Alex. Wir haben zwar leider keine Homepage von Alex gefunden, dafür jedoch die Vertriebswege, die sich allein auf Karstadt und diverse Auktionsportale belaufen. Tatsächlich handelt es sich um eine Marke von Karstadt, die durch günstige Preise bei gleichzeitig hoher Qualität lockt.

Jade Yogamatten genießen weltweit einen sehr guten Ruf. So verwenden zum Beispiel viele bekannte Yogalehrer aus aller Welt die Jade Yogamatte, die in den USA ausschließlich aus Naturkautschuk bzw. Naturgummi gefertigt wird. Wir haben ganz oben einen Yogamatten Test von ÖKOTest verlinkt in welchem auch eine Matte von Jade mit dabei war. Mehr Infos zu dieser Marke: jadeyoga.de

Während sich Jade ausschließlich auf Yogamatten konzentriert und Alex sowie Nike auch andere Sportartikel verkaufen, ist Klargeist irgendwo dazwischen. Von Klargeist gibt es Yogamatten und Meditationskissen in diversen Variationen, die man sich am besten selbst auf dem Onlineshop anschaut: klargeist.de

Die Marke Bausinger wirbt damit der Erfinder der Schurwolle-Yogamatten zu sein. Bereits 1975 wurde die erste Matte aus Schurwolle entwickelt und seitdem immer weiter verbessert. Bausinger gibt 10 Jahre Garantie was im Vergleich zu anderen Herstellern ein klarer Pluspunkt ist. Mehr Infos: www.Bausinger.de

Bei der Asana Eco handelt es sich um eine sehr beliebte Yogamatte. Sie wird von vielen Bloggern und Magazinen empfohlen. Aktuell gibt es sie nur im Online Shop zu kaufen (siehe hier). Dadurch ist ein Preisvergleich aktuell nicht möglich. Die Eco wird nach Öko Tex Standard 100 zertifiziert und wird in Deutschland Hergestellt. Eine interessante Wahl für alle die nach einer Öko-Yogamatte suchen. Webseite: www.asanayoga.de

Die Marke Lulemon versucht sich unter den zahlreichen Anbietern einen Namen zu machen. Besonders interessant, weil extrem saugfähig, erweist sich die „reversible mat“. Sucht man nach Erfahrungsberichten, werden die Lulemon Matten auf vielen Blogs und Portalen oftmals gelobt. Webseite: lululemon.com

Die Marke Yogistar bietet alles was das Yogaherz wünscht. Verschiedene Ausrüstungen wie Faszienrollen, Yogablöcke und Gymnastikbälle sind im Sortiment zu finden. Auch eine eigene Modelinie bietet Yogistar an. Gleich 4 verschiedene Modelle von Yogistar wurden im Yogamatten Test von ÖKOTest geprüft. Wer sich die Angebote genauer ansehen will findet diese hier auf der Webseite: www.yogistar.com

Die Marke Lotus Design wurde bereits 1994 gegründet und die Produktpalette umfasst diverse Produkte für Yoga, Pilates und Meditation. Besonders wichtig ist dem Hersteller Qualität und Ökologie. Lotus Design produziert seine Produkte fast alle in anerkannten Behindertenwerkstätten in Deutschland. Webseite: www.lotus-design.com

Wo günstige Yogamatte kaufen?

Wenn Sie eine günstige Yogamatte kaufen wollen, dann denken Sie wahrscheinlich sofort an den Onlinehandel. Doch nach wie vor gibt es auch im Einzelhandel sehr gute Angebote, was Yogamatten betrifft. Wir stellen Ihnen ein paar Möglichkeiten vor:

DecathlonRealLidlAldiKarstadtTchiboQVC

Das französische Unternehmen Decathlon ist europaweit tätig und besitzt in Deutschland mehrere Filialen in größeren Städten. Bei Decathlon findet man Artikel für über 70 Sportarten, dazu zählen natürlich auch Yogamatten. Die Produkte richten sich vornehmlich an Einsteiger und Fortgeschrittene. Im Yogamatten Test von ÖKOTest war übrigens auch eine Matte von Decathlon mit dabei. Hier geht es zum Onlineshop von Decathlon: decathlon.de

Decathlon kaufen

Wenn Sie nicht wissen, wo Sie etwas bekommen, dann werden Sie es wahrscheinlich bei Real finden. Der Einzelhändler ist in Deutschland als der Supermarkt bekannt, der das größte Sortiment hat. Dafür gibt es nicht so viele Filialen, sie finden sich nur in größeren Städten. Die Vielfalt des Sortiments wird Ihnen sofort bewusst werden, wenn Sie einen Blick auf die Webseite werfen: real.de

Real

Im Gegensatz zu Real setzt Lidl als kleinerer Discounter rein auf Lebensmittel und auf wenige Saisonartikel. Unter diesen Saisonartikel befinden sich manchmal jedoch auch Yogamatten. Diese gibt es dann zu einem besonders günstigen Preis, wobei die Qualität verhältnismäßig gut ist. Schauen Sie auf der Homepage von Lidl vorbei, um die aktuelle Saisonware zu checken: Lidl.de

lidl

So wie auch Lidl hat Aldi mehrere Filialen in Deutschland, deren Fokus auf dem Lebensmittelbereich liegt. Optisch gleichen sich die beiden Discounter relativ stark, dafür, dass es sich um Konkurrenten handelt. Auch bei Aldi findet sich ein Saison-Sortiment, welches stets durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen kann. Das betrifft auch die Yogamatten. Hier geht es zur Webseite von Aldi: Aldi.de

Aldi

Wir haben das Kaufhaus Karstadt bereits mit der Marke Alex erwähnt: Bei letzterer handelt es sich um die Marke, unter der Karstadt Yogamatten vertreibt. Die Yogamatten überzeugen vor allem durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, setzen den Fokus jedoch auf einen günstigen Preis. Neben Yogamatten gibt es von Karstadt auch alle möglichen anderen Artikel. Zu Karstadt gelangen Sie über den folgenden Link: Karstadt.de

Tchibo geht einen im Einzelhandel vergleichsweise außergewöhnlichen Weg. Einst handelte es sich bei Tchibo um ein reines Kaffeehaus. Inzwischen ist daraus ein kleiner Haushaltswarenladen mit Kaffee geworden. Von Tchibo gibt es Produkte von hoher Qualität bei einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis. In der Regel handelt es sich um Produkte der Eigenmarke, was die Auswahl entsprechend einschränkt. Zur Webpräsenz von Tchibo: Tchibo.de

Tchibo

Auch QVC möchten wir in dieser Liste der Möglichkeiten guter Angebote nennen. Zwar handelt es sich nicht um einen Einzelhändler, sondern um einen Online- und TV Händler, aber nichtsdestotrotz hat auch QVC mitunter Yogamatten im Sortiment, die durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis Aufmerksamkeit erregen. Schauen Sie einfach selbst beim Onlineshop vorbei: QVC.de

Kurze Fragen & Kurze Antworten

Immer wieder kommen Leser mit ähnlichen Fragen auf uns zu, wenn es um unseren Yogamatte Vergleich geht. Wir haben die häufigsten Fragen zusammengefasst und beantworten sie in wenigen Sätzen:

Viel Spaß beim lesen

Yogamatte waschen, geht das?

Die meisten Yogamatten können ganz einfach mit einem feuchten Schwamm gereinigt werden. Matten aus Textilstoffen sind häufig für die Waschmaschine geeignet. Ob man eine Yogamatten waschen kann oder nicht ist immer den Herstellerangaben zu entnehmen.

Sind alle Yogamatten rutschfest?

Sie sollten es zumindest sein, aber garantieren können wir Ihnen das nicht. In unserem Yogametten Vergleich haben wir darauf hingewiesen. Nicht jeder Hersteller nimmt Bezug zu dieser Eigenschaft. Rutschfest ist auch eine Definitionssache. Während einer langen und intensiven Trainingseinheit beginnen Sie zu schwitzen. Saugt die Yogamatte diese Feuchtigkeit auf, ohne sie an den Boden abzugeben? Ansonsten ist „rutschfest“ nahezu ausgeschlossen.

rutschfeste Yogamatte

Schadstoffe in Yogamatten?

Am Anfang haben wir bereits auf den Yogamatten Test der „Ökotest“ (Test-Übersicht). verwiesen. In 2014 hat das Magazin 15 Yogamatten geprüft. Dabei stellte sich heraus, dass jene aus Kunststoff oder Latex meist mit einem hohen Maß an Schadstoffen belastet waren. Das kann sich natürlich bis heute geändert haben. Wesentlich sicherer verfahren Sie mit Yogamatten aus Schur- oder Baumwolle. Manche schwören auch auf natürlichen Kautschuk.

Passende Taschen?

Wenn Sie in unseren Yogamatte Vergleich schauen, sehen Sie dort manche Modelle mit einer passenden Tasche. Falls nicht, beachten Sie bitte, dass Yogamatten am besten nicht gefaltet, sondern nur zusammengerollt werden. Dementsprechend ist die Länge nicht von Bedeutung. Besitzen Sie schon eine Yogamatte, so rollen Sie diese zusammen. Anhand von Breite und Durchmesser der entstandenen Rolle, können Sie eine passende Tasche kaufen.

Bei Amazon werden entsprechende Yogamatten-Taschen in verschiedenen Größen angeboten.  Achten Sie auf die Empfehlungen wie groß eine Yogamatte für die jeweilige Tasche sein darf. Ebenfalls interessant ist, ob das Material der Tasche atmungsaktiv reagiert. Achten Sie dazu auf die Rezensionen. Schließlich soll eine verschwitzte Matte nicht anschließend in der Tasche versauern.

Yogamatte fürs Reisen / für unterwegs?

Eine Yogamatte für das Reisen bzw. für unterwegs sollte vor allem eins sein: Mobil. Wir empfehlen Ihnen deshalb eine Yogamatte mit geringem Gewicht.

Fürs Campen / Zelten geeignet?

Eine Yogamatte ist auch für das Campen oder Zelten geeignet. Sie sollten jedoch darauf achten, eine Yogamatte zu benutzen, welche die Umweltbedingungen beim Zelten aushält. Empfehlenswert ist eine Yogamatte aus TPE oder Kork, da diese Yogamatten UV-stabil und leicht zu reinigen sind. Als Schlafuntergrund beim Camping sind Yogamatten nicht geeignet da sie viel zu dünn dafür sind.

yoga camping natur

Zum Krabbeln für Babys verwendbar?

Sie können eine Yogamatte auch dazu verwenden, den Babys bei rutschigem Boden eine Krabbelhilfe zu bieten. Achten Sie hier jedoch vor allem auf Schadstofffreiheit und darauf, dass die Yogamatte ausreichend weich ist.

Yogamatten-Tasche selber nähen?

Es ist vergleichsweise einfach, sich eine Yogamatten Tasche selbst zu nähen. Letztlich brauchen Sie dafür nur grundlegende Kenntnisse, ein bisschen Stoff und ein bisschen Garn: Nähen Sie einen runden Behälter, in den Sie die Rolle stecken können.

Warum sind Yogamatten so dünn?

Yogamatten sind deshalb so dünn, damit man den Sport Yoga überhaupt richtig ausüben kann. Denn bei Yoga geht es um Körper und Geist bzw. dessen Einssein. Um die Stellungen und Positionen überhaupt einhalten zu können, ist ein definierter Untergrund notwendig. So darf die Yogamatte auf keinen Fall zu weich sein.

Wie die richtige Stärke auswählen?

Die richtige Stärke einer Yogamatte wählen Sie am besten anhand Ihres Gewichts und anhand der Form des Yoga, welche Sie ausüben wollen. Wenn Sie Anfänger sind, dann greifen Sie am besten zu einer dickeren Matte. Als Profi im Ashtanga Yoga darf es ruhig eine sehr dünne Matte sein.

Yogamatte oder Gymnastikmatte kaufen?

Yogamatten sind meistens teurer als normale Gymnastikmatten oder Fitnessmatten. Wenn man sich überlegt eine Yogamatte zu kaufen dann sollte man sich gleich auch Gedanken machen ob man Yoga auch lange Zeit weiter machen wird denn Yogamatten sind teurer als Gymnastikmatten.

Solltest du noch eine Gymnastikmatte zu Hause haben dann kannst du für die ersten paar Yogaeinheiten auch deine Gymnastikmatte verwenden. Spezielle Yogamatten sind i.d.R. dünner, besser isoliert und aus hautfreunelichern Materialen als günstige Gymnastikmatten.

Wenn du dir jetzt noch dazu überlegst dass du vielleicht mehrere Stunden pro Woche auf der Matte zubringst dann sollte die Entscheidung klar sein. Besser gleich zu einer richtigen Yogamatte greifen wie wir sie in unserem Vergleich oben vorgestellt haben.

Falten, aufhängen oder rollen?

Yogamatte aufhaengenOb Sie Ihre Yogamatte falten, aufhängen oder rollen, hängt nicht nur davon ab, was Ihre persönliche Vorliebe ist bzw. wie Sie die Yogamatte am liebsten transportieren.

Sie sollten die Wahl des Verstauens auch davon abhängig machen, um welche Yogamatte es sich handelt. Kunststoffmatten haben es beispielsweise nicht gerne, wenn sie geknickt bzw. gefaltet werden. Auf lange Sicht bilden sich dadurch Falten in der ansonsten ebenen Fläche. Bei Yogamatten aus Schurwolle oder Baumwolle macht das hingegen gar nichts.

Auf der sicheren Seite sind Sie, wenn Sie die Yogamatte gerollt transportieren. Das können Sie mit jeder Yogamatte machen, ohne dass sie dabei kaputtgeht. Je härter die Matte ist, desto größer sollte der Radius der Rolle sein.

Yoga Zuhause?

Natürlich kann man auch Yoga Zuhause machen. Absoluten Anfängern empfehlen wir aber zu Beginn auf jeden Fall einen Yoga-Kurs zu machen und sich die wichtigsten Übungen zeigen zu lassen. Hat man dann etwas Erfahrung kann man auch Zuhause für sich alleine Yoga machen.

Alternativen und ähnliche Produkte

Wenn Sie Interesse an einer Yogamatte haben, dann liegt das Interesse an einem vergleichbaren Produkt vielleicht nicht fern. Damit Sie auch wirklich alle mit der Yogamatte vergleichbaren Produkte kennen, möchten wir Sie im Folgenden kurz präsentieren:

GymnastikballGymnastikmattePilates RingYogakleidungYoga DVDsTheraband

Sicherlich kennen Sie, vielleicht noch aus Ihrer Kindheit, den Gymnastikball. Dabei handelt es sich um größere luftbefüllte Kunststoffbälle mit Durchmessern zwischen 30 und 120 cm. Mit Gymnastikbällen können Übungen ähnlicher Art durchgeführt werden, wie bei Yoga. Mehr dazu: Gymnastikball Test & Vergleich

Gymnastikball und Theraband

Im Gegensatz zur Yogamatte ist die Gymnastikmatte deutlich weicher und dicker. Hier liegt der Fokus auf Komfort und nicht darauf, Stellungen punktgenau einhalten zu können. Mehr Infos: Gymnastikmatte Test & Vergleich

Der Pilatesring ist ein Ring mit zwei Griffen bzw. Stützen, welcher das Training beim Pilates vielfältiger machen kann. Ergänzend dazu gibt es die Pilates Rolle und den Pilatesball. Zum passenden Beitrag: Pilates Ring Test & Vergleich

Neben der Yogamatte ist die Kleidung beim Yoga ein wichtiger Punkt. Während manche möglichst ganz darauf verzichten, nehmen die meisten Kleidung, die sämtliche Bewegungen des Körpers mitmacht und auch unter Last so bequem ist, dass man sie praktisch nicht spürt.

Sie haben eine Yogamatte und die passende Kleidung, wissen aber nicht, wie Sie anfangen sollen? Dann bietet es sich an, sich eine Yoga DVD zu kaufen. In der Regel handelt es sich dabei um einen Yogakurs, nicht selten mit mehreren virtuellen Teilnehmern. Alle Infos: Yoga DVD Test & Vergleich

Mit dem Theraband, bei dem es sich letztlich um nichts anderes als ein dehnbares (Latex-)Band handelt, können Sie je nach Anwendung gezielt einzelne Muskelgruppen und Gelenke stärken. Zum Beitrag: Theraband Test & Vergleich

Reviews zu Yogamatten auf Youtube

Wir haben uns auf Youtube umgesehen und einige Reviews zu Yogamatten gefunden. In den Videos geben verschiedene Leute ihre Erfahrung mit Yogamatten wieder und empfehlen verschiedene Matten.

Erfahrungsbericht 1: YoMatsErfahrungsbericht 2: Es werden diverse Matten vorgestelltErfahrungsbericht 3: Die Yoga-Lehrerin gibt nützliche Tipps

Weiterführende Links und Quellen:

5.0
24