Zu Beginn dieses Beitrags vergleichen wir selbst diverse Schlafracker und nennen unsere Favoriten. Anschließend zeigen wir ob es einen Schlaftracker Test von großen Verbraucher-Magazinen gibt. Oft werden die Produkte auch Schlafanalysegeräte genannt. Viel Erfolg bei der Suche nach den besten Schlaftrackern!

Den besten Schlaftracker kaufen: Darauf ist zu achten

  • Funktion: Ist ein reiner Schlaftracker gewünscht, oder ein Allrounder, der auch die sportlichen Leistungen am Tag überwacht
  • Portabilität: Manche Schlaftracker sind portabel, andere müssen fest installiert werden
  • Analyse: Manche Schlaftracker verfügen über einen eigenen Display, wärend andere die Daten an einer App ausgeben
  • Weckfunktion: Wer zu einer, seinem Schlafrythmus entsprechenden Zeit geweckt werden will, sollte zu einem Tracker mit Wecker greifen
  • Preis-Leistungs-Verhältnis

Schlaftracker Vergleich: Fitbit, Sharon & weitere

In unserem folgenden Schlaftracker Vergleich stellen wir beliebte Produkte vor und vergleichen diese auf Basis der Herstellerangaben und Produktbeschreibungen. Einen Praxistest haben wir nicht durchgeführt. Auch Kundenbewertungen wurden von uns berücksichtigt.

Im Schlaftracker Vergleich stellen wir verschiedene Kriterien vor die beim Kauf eine entscheidende Rolle spielen sollten. Bei einem Schlaftracker sollte vordergründig auf den Funktionsumfang, die Schnittstellen aber auch die Zuverlässigkeit der Messungen Wert gelegt werden.

Auch sollte man wissen, ob man nun einen portablen Schlaftracker möchte oder einen, der fest installiert ist. Beides hat Vor- wie Nachteile.

Kaufempfehlung: Withings – Sleep Analzyer

Withings Sleep Analyzer - Klinisch validierter Schlaftracker für unter die Matratze mit Schlafapnoe-Erkennung und Schlafphasenanalyse
Fitbit Schlaftracker Test

Marke: Withings
Farbe: Grau

Portabel oder stationär: Portabel
Technische Daten: Vibration, Display
Schnittstellen: USB-Wireless-Adapter, Bluetooth 4.0
Eigenschaften: Misst Dauer und Qualität des Schlafs mit dem Pad, App-Anbindung, Schlaf-Index erstellen, erkennt Schlafapnoe

Unser Kauftipp unter den Schlaftrackern ist der Sleep Analyzer von Withings. Im Gegensatz zu anderen Produkten konzentriert sich dieses Gerät voll und ganz auf die Analyse des Schlafes. Die Matte wird einfach unter die Matratze gelegt. So ist kein Körperkontakt mit Geräten nötig, die den Schlaf zusätzlich stören könnten.  Die Daten werden dann per Bluetooth oder Wifi an die Withings App gesendet. Hier wird das Schlafverhalten automatisch ausgewertet und auch ein Schlafapnoe-Index erstellt. Bewertung: Ein ausgezeichneter Schlaftracker und unsere Kaufempfehlung!


Preistipp: Aikela- Aktivitätstracker

Bester Schlaftracker Sharon

Marke: Aikela
Farbe: Schwarz
Portabel oder stationär: Portabel
Technische Daten: OLED Display, spritzwassergeschützt, Uhrzeit
Schnittstellen: Bluetooth 4.0, USB-A
Eigenschaften: Bis zu 7 Tage ununterbrochener Betrieb, überwacht tägliches Bewegungsziel inkl. Kalorienverbrauch, Schlafmodus, 2 verschieden farbige Armbänder

Aikela ist  unser Preistipp im Schlafsensor Vergleich geworden. Gefallen hat uns besonders der Funktionsumfang. Neben der Schlafanalyse ist der Aikela Aktivitätstracker auf für den Tag ein guter Partner. Einfach Ziele definieren (gelaufene Meter, verbrannte Kalorien etc.) und der Tracker überwacht und dokumentiert ihre Einhaltung. Die Synchronisation der Daten funktioniert über eine Bluetooth Verbindung. Bewertung: Wer etwas Geld sparen will, aber einen zuverlässigen und portablen Tracker braucht, der ist hiermit gut beraten.


Withings – Aura Sleep System

Marke: Withings
Farbe: Weiß, Blau
Portabel oder stationär: Stationär
Technische Daten: Temperaturüberwachung, Sound, Licht
Schnittstellen: Wifi, Bluetooth, USB
Eigenschaften: Verfolgt Schlafzyklen, weckt mit Blaulicht, individuelle Musikprogramme, Klangprogramme, Anbindung an Spotify und Webradien, Steuerung mittels Smartphone

Noch ein weiterer Schlaftracker von Withings hat es in den Vergleich geschafft. Dieser Tracker bietet gegenüber dem Sleep Analyzer ein ganzes System zur Schlafverbesserung. Der Sensor wird an der Matratze befestigt und misst Herzfrequenz, Atemzyklen und Körperbewegungen. Auch die Umgebungshelligkeit, Temperatur und Lautstärke wird gemessen. Dank einer Spotify-Anbindung kann  dieses System auch noch mit Licht und Musik angenehm wecken. Es wird dafür eine leichte Schlafphase, in der man leichter &erholsamer wach wird als wenn man aus dem Tiefschlaf gerissen wird.  Dadurch erhält man wichtige Infos wo optimiert werden kann, um den Schlaf weiter zu verbessern. Bewertung: Sehr vorteilhaft, dass man mit Licht und Musik geweckt wird und keine Sensoren mehr am Körper hat!


Beurer – SE 80 SleepExpert

Marke: Beurer
Farbe: Weiß, Grau
Portabel oder stationär: Stationär
Technische Daten: Kontaktfreie Schlafüberwachung
Schnittstellen: Bluetooth
Eigenschaften: Steuerung mittels Smartphone, wird unter Matratze gelegt

Auch dieses Gerät im Schlaftracker Vergleich misst, analysiert und verbessert die Schlafgewohnheiten. Diesmal jedoch vollkommen kontaktlos. Die Sensorplatte wird einfach auf Schulterhöhe unter der Matratze positioniert! Hier sieht man wirklich nichts mehr von dem Gerät. Im Vergleich zu den zuvor gezeigten Geräten bietet der Beurer SE 80 allerdings deutlich weniger Funktionen. Aus den verschiedenen Daten die das Gerät wird ein sogenannten Sleep Score ermittelt den es zu verbessern gilt. Die Kunden auf Amazon sind nicht ganz zufrieden und geben nur 3,5 von 5 Sternen. Bewertung: Ein Spezialgerät zur Messung des Schlafverhaltens. Den hohen Preis halten wir nicht für gerechtfertigt.


Misfit Wearables – Schlaf Manager Beddit

Marke: Misfit Wearables
Farbe: Weiß
Portabel oder stationär: Portabel
Technische Daten: Bewegungssensor
Schnittstellen: Bluetooth
Eigenschaften: Erfasst Bewegung und Herzfrequenz sowie Umgebungsfaktoren

Ein Schlaf-Manager in Form eines Bandes das über die Matratze gespannt wird. Die Ergebnisse können über Apple oder Android App abgerufen werden. Eine Synchronisation findet mittels Bluetooth statt. Die Erfassung der Daten funktioniert allerdings bekommt man bei den anderen Geräten im Schlaftracker Vergleich einiges mehr geliefert, zum selben Preis oder günstiger. Bewertung: Schlicht und einfach: Wem die grundlegenden Funktionen reichen, der ist hiermit gut bedient.


Schlaftracker Test: Die Übersicht

Herausgeber: Schlaftracker Test vorhanden: Jahr:
Stiftung Warentest Nein, kein Schlaftracker Test vorhanden.
ÖKO-TEST Nein, kein spezieller Schlaftracker Test vorhanden.
Konsument.at Nein, einen Schlaftracker Test gibt es leider noch nicht
Ktipp.ch Ein Schlaftracker Test fehlt noch

Die Auszeichnung Testsieger ist heiß begehrt doch dafür ist zunächst einmal ein Schlaftracker Test notwendig. In den bekannten Verbrauchermagazin findet man im Moment keine Testberichte.

Sollte es sich ändern, aktualisieren wir die Übersicht und stellen die Schlaftracker Testberichte hier ein.

Stiftung Warentest


Häufig gestellte Fragen zu Schlaftrackern

Schlaftracker sind dazu da, den Schlaf zu überwachen und aus den gewonnen Daten Rückschlüsse auf Tiefschlafphasen und Schlafqualität zu ziehen. Außerdem fungieren Schlaftracker oft auch als Wecker oder haben weiter Zusatzfunktionen, beispielsweise als Armbanduhr oder gar Nachtlicht.

Schlaftracker gibt es wahlweise fest installierbar oder portabel. Eine Ausführung als Armband ist sehr gebräuchlich. Der wohl bekannteste Fitnesstracker und Schlaftracker ist FitBit. Hier haben wir eine weitere Eigenschaft von Schlaftrackern vorweggenommen: Manche Schlaftracker sind nicht nur Schlaftracker, sondern auch Aktivitätstracker – beispielsweise zum Laufen oder Kalorienzählen.

Schlaf hat einen großen Einfluss auf die sportliche Leistungsfähigkeit. Desto besser der Schlaf, desto besser die sportliche Performance.

Warum den eigenen Schlaf analysieren:

Die kure Antwort: Besser Schlafen, Schlafapnoe erkennen und fitter werden. Dafür, seinen eigenen Schlaf zu analysieren, gibt es viele Gründe. Wir haben die wichtigsten gesammelt:

Schlecht einschlafen: Viele Menschen haben Probleme dabei am Abend einzuschlafen. Dies kann unterschiedliche Gründe haben, zum Beispiel eine zu weiche oder harte Matzratze, Stress oder elektrische Geräte neben dem Bett. Ein guter Schlaftracker hilft ihnen dabei, das Problem einzugrenzen, indem wichtige Daten zum Schlafrythmus analysiert werden.

Trotz Schlafen immer müde: Wenn man trotz regelmäßigem, ausreichend langem Schlaf, trotzdem immer müde ist, weist dies auf eine schlechte Schlafqualität hin. Durch die Einbezeihung viele Faktoren gibt die Analyse eines Schlaftrackers wichtige Einsichten in die Verbesserung der Schlafqualität.

Schlafapnoe erkennen: Für viele Menschen ist Schlafapnoe, also ein behinderte Atmung wärend des Schlafs, die sich zum Beispiel im lauten Schnarchen zeigt, ein großes Problem. Die besten Schlaftracker erstellen einen Schlafapnoe-Index um Intensität der Beschwerden zu bestimmen. Auf dieser Grundlage kann dann eine Behandlung in Angriff genommen werden.

Morgens nicht aus dem Bett kommen: Viele Menschen haben es schwer, am Morgen aus dem Bett zu kommen. Bei manchen ist es so schlimm, dass sie den Wecker einfach nicht höreeen und verschlafen.  Der Grund könnte sein,  dass sie mitten in der Tiefschlafphase geweckt werden. Der Körper ist dann noch nicht erholt und sie spüren die Folgen den ganzen Tag.

Effektiver schlafen: Manche Menschen wollen auf einfach nur tagsüber mehr leisten und daher effektiver Schlafen. Effektiver heißt in diesem Fall, weniger Stunden Schlaf für dieseelbe Ergolung zu benötigen. Viele bekannte Persönlichkeiten schliefen bekanntlich nur 4 Stunden. Die Sinnhaftigkeit von extrem kurzen Schlafperioden ist sehr umstritten, wer allerdings 10 Stunden Schlaf benötigt, um wirklich fit zu werden, sollte über eine Optimierung des Schlafs nachdenken.

Schlaftracker Funktionsweise – wie funktioniert ein Gerät zur Schlafanalyse?

Nicht jeder Schlaftracker funktioniert gleich, denn der Schlaf an sich ist insgesamt sehr komplex. Es gibt nicht ohne Grund einen ganz Forschungszweig, der sich nur mit dem Schlafen auseinandersetzt. Die komplexen Messgeräte, die in solchen Forschungsprojekten genutzt werden, kann ein einfacher Schlaftracker zuhause natürlich nicht leisten.

Grundsätzlich sollte ein guter Schlaftracker mindestens folgende Dingen können:

Herzfrequenz messen: die Herzfrequenz gibt einen Hinweis darauf wie tief und ruhig der Schlaf ist

Atemfrequenz messen: Auch die Atemfrequenz zeigt an, wie tief der Schlaf ist und gibt zudem Hinweise auf Probleme wie Schlagapnoe

Bewegungen: wer sich im Schlaf ständig hinundherwälzt, wird weniger erholsam schlafen, als eine Person die sich eher wenig bewegt. Viel Bewegung kann zum Beispiel auch auf ein Problem mit Matratze und Kissen hinweisen.

Mit diesen Daten lässt sich schon ein recht gutes Bild vom eigenen Schlaf zeichnen. Ein App unterstützt dann meistens die Auswertung. Spitzenmodelle unter den Schlaftrackern, wie der Kauftipp aus dem Vergleich, leisten hier sehr detaillierte Analysen und überwachen zusätzlich noch Lichteinfall, Umgebungstemperatur und andere externe Faktoren.

Zudem berechnen Sie den individuellen Schlafrythmus und wecken die zu einem Zeitpunkt, der nicht in eine der Tiefschlafphasen fällt.

Gibt es Schlaftracker Apps ohne Zusatzgerät?

Ja, es gibt auch Schlaftracker Apps bzw. Programme, die kein Zusatzgerät brauchen sondern alleine mit der Sensorik des Smartphones arbeiten.

Optimal ist dies jedoch nicht denn entweder scannen die Smartphones den Schlaf über die Kamera oder man muss das Smartphone beim Schlafen am Körper befestigen. Beides ist nicht optimal.

Schlaftracker Armband oder fest installierter Schlafsensor?

Für welche Bauart man sich entscheidet, hängt ganz von einem selbst ab: Ist man viel unterwegs, beispielsweise auf Reisen oder ähnliches, dann ist ein portabler Schlafsensor wohl die beste Lösung.

Andersherum empfiehlt sich ein stationärer Sensor vor allem dann, wenn jemand fast immer daheim schläft und vielleicht noch etwas mehr will, als nur die Grundfunktionen eines Armbandes – beispielsweise das Wecken mit Licht und Musik.

Im nachfolgenden Video ist das Schlafanalysesystem von Withings aus unserem Produktvergleich zu sehen:

Wie eine professionelle Analyse im Schlaflabor aussieht kann man in diesem Video sehen:


Folgende Beiträge interessieren dich sicher auch:

Tobias Bantle