Den besten Kopfstandhocker zu finden ist nicht einfach. Wir erklären worauf beim Kauf geachtet werden muss und stellen unsere Favoriten vor. Kopfstandhocker sind interessante Fitnessgeräte zum Üben des Kopfstandes. Sie unterstützen ihn durch bequeme Polsterung und guten Halt. Allerdings gibt es unzählige Produkte!

Wir haben uns den Markt für Kopfstandhocker daher genauer angesehen. Die Produkte aus unserem Vergleich haben wir alle auf Basis der Herstellerangaben und der bestehenden Kundenrezensionen verglichen.

Kopfstandhocker kaufen: Worauf achten?
  • Achten Sie beim Kauf des Kopfstandhockers vor allem darauf, dass er sicher ist
  • Eine gute Polsterung sorgt für Komfort – zu weich darf sie aber auch nicht sein
  • Der Hocker sollte robust und aus einem pflegeleichten Material gefertigt sein
  • Ideal sind auch Zusätze wie Trainingsbücher oder anderes Zubehör
  • Da es sich letztlich “nur” um ein Gestell aus Holz oder Metall handelt, sollte der Hocker sich im Preisrahmen unter 150 Euro bewegen

Produkt-Tipp: Derzeit besonders beliebt

Solltest du keine Zeit haben den kompletten Beitrag zu lesen, kannst du auch direkt diesen empfehlenswerte Kopfstandhocker bei Amazon ansehen:


Kopfstandhocker: Unsere Empfehlungen

Im Vergleich stellen wir beliebte Produkte vor und vergleichen diese auf Basis der Produktinformationen. Kundenrezensionen sind in der Bewertung ebenfalls berücksichtigt worden. Einen Praxistest haben wir nicht durchgeführt. Unser Kopfstandhocker Vergleich legt besonderen Wert auf eine einheitliche Darstellung der zentralen Produktkriterien, darunter zum Beispiel Preis und Farbe, aber auch Gewicht, Material und Maße. So können Sie die Hocker auf einen Blick unterscheiden! Beginnen wir die Vorstellung unserer Empfehlungen mit dem Kauftipp:

Kauftipp: FeetUp – Original Yoga Stuhl

FeetUp - das Original - Yoga Stuhl Kopfstandhocker, inkl. App - Fitness Entspannung - Made in Europe Weltweit (Classic, White)

Marke: FeetUp
Farbe: Braun, Weiß
Material: Holz (Buche)
Polster: Ja
Maße, Gewicht: Ca. 64 x 42 x 37 cm, ca. 4 kg
Sonstige Eigenschaften: Inkl. Poster und Anleitung mit Trainingspositionen

Der Kauftipp in unserem Kopfstandhocker Vergleich ist der Hocker von FeetUp. Getreu dem Namen des Herstellers widmet sich die Marke mit ganzem Herzen dem Kopfstandhocker, weshalb Sie hier auch entsprechend hohe Qualität erwarten dürfen: Der Hocker ist aus Holz und besitzt ein Polster. Außerdem ist Trainingsmaterial mit dabei, sogar ein ansprechend gestaltetes Poster gibt es inklusive. Der hohe Preis ist gerechtfertigt. Bewertung: Etwas teurer, aber diese Investition lohnt sich, wenn Sie das Gerät regelmäßig nutzen möchten!


Preistipp: Wateralone – Kopfstandhocker

Yoga Handstand Bench Yoga Kopfstandhocker, Stand Yoga Stuhl für Familie, Stahlrohr und PU-Pads, Fitnessgeräte - lindern Sie Müdigkeit und Bauen Sie Körper auf, für Familien, Fitnessstudio (Schwarz)

Marke: Wateralone
Farbe: schwarz
Material: Stahlrohr
Polster: PU-Pads
Maße, Gewicht: keine Angabe
Sonstige Eigenschaften: zweiteilig, sehr widerstandsfaähig

Dieser Kopfstandhocker von Wateralone ist in schlichtem und puristischem schwarzen Design gehalten. Außerdem kommt er mit einem zweiten Polster, dank dem der Kopfstandhocker im Nu zum Sitzhocker transformiert werden kann. Bewertung: Ein mittelpreisiger Hocker, der jedoch voll und ganz seinen Zweck erfüllt.


Restrial Life – Kopfstandhocker

Restiral Life Yoga Kopfstandhocker, Yoga Kopfstandstuhl für Zuhause und Fitnessstudio, Holz und PU Polster, Ermüdung Entlasten und Körper Bauen (schwarz)

Marke: Restrial Life
Farbe: Braun, Schwarz
Material: Holz
Polster: Ja
Maße, Gewicht: Ca. 63 x 38 x 40 cm, ca. 4,6 kg
Sonstige Eigenschaften: Inkl. zweitem Kissen

So wie beim Preistipp gibt es auch hier beim Kopfstandhocker von Restrial Life ein zweites Polster, dank dem der Hocker bei Bedarf auch zum Sitzhocker umgebaut werden kann. Das Polster selbst eignet sich außerdem für Bodenübungen. Das Gestell ist hier jedoch nicht aus Stahl, sondern aus Holz, was den Hocker zwar etwas teurer macht, aber die meisten naturverbundenen Yoga-Schüler freuen dürfte. Bewertung: Ein günstiger Hocker mit Holzgestell und zwei Polstern.


SIYA – Kopfstandhocker

SIYA® Yoga Kopfstandhocker - Beere

Marke: SIYA
Farbe: Braun, Rot (weitere Farben statt Rot verfügbar)
Material: Holz (Buche)
Polster: Ja, mit Bezug aus upgecycelten Fischernetzen
Maße, Gewicht: Ca. 60 x 38 x 38 cm, ca. 3,8 kg
Sonstige Eigenschaften: Inkl. DIN A2 Poster mit Trainingsübungen

Der Kopfstandhocker von SIYA ist, anders als viele Konkurrenzprodukte, in mehreren Farben erhältlich. Außerdem wiegt er vergleichsweise wenig und hat einen Polsterbezug aus alten Fischernetzen, die upgecycelt wurden. Das heißt nach unserem Empfinden, dass der Kunststoff der Netze zu neuem Textil verarbeitet worden ist, welches beim Bezug Einsatz findet. Der Hocker ist im Gegenzug für so viel Umweltliebe aber auch sehr teuer. Bewertung: Ein teurer Hocker aus Deutschland bzw. Berlin, der dafür aber maximal umweltfreundlich und in mehreren Farben verfügbar ist.


YOLEO – Kopfstandhocker

Yoleo Kopfstandhocker, Yoga Stuhl abnehmbar Hilfe Trainer Kopfüber 150kg Tragfähigkeit mit verdickte Kissen für Yoga-Übung Fitness

Marke: YOLEO
Farbe: Schwarz
Material: Stahl
Polster: Ja, PU-Leder
Maße, Gewicht: Ca. 50 x 56 x 37 cm, ca. 4,5 kg
Sonstige Eigenschaften: Inkl. PVC-Kissen, 150 kg Tragkraft maximal

Als Preistipp im Vergleich möchten wir Ihnen den Kopfstandhocker von YOLEO präsentieren. Der Hocker ist vergleichsweise günstig, besteht “dafür” aber auch aus Stahl statt Holz. Er ist schwarz, ebenso das Polster, was Flecken etwas schneller ersichtlich macht, beispielsweise durch Schweiß. Andererseits passt er damit super zu den meisten Fitnessgeräten und ist mit einer Traglast von maximal 150 kg sehr stabil. Bewertung: Ein günstiger und stabiler Hocker mit zusätzlichem Polster.


Kopfstandhocker Ratgeber: Oft gestellte Fragen und wichtige Infos

In diesem Teil unseres Ratgebers bzw. Vergleichs möchten wir Ihnen weiterführende Informationen und Antworten auf die häufigsten Fragen zu Kopfstandhockern geben.

Kopfstandübungen im Yoga

Kopfstandhocker sind mit den entsprechenden Kopfstandübungen zwar grundsätzlich in vielen Trainingspläne integrierbar, doch in der Regel findet sich der Kopfstandhocker vor allem in Yoga-Übungsräumen, da er dort für die Yogapose “Shirshasana” genutzt wird. Der Kopfstand gilt im Yoga als der König der Asanas (Asana = Yogapose) und fördert die geistige und körperliche Gesundheit.

Kopfstandhocker Testbericht (1)

Gibt es einen Kopfstandhocker Test von Stiftung Warentest?

Nein, es gibt keinen Kopfstandhocker Test der Stiftung Warentest. Wir schauen diesbezüglich aber regelmäßig nach und informieren Sie hier, wenn ein Kopfstandhocker Test bei der Stiftung Warentest veröffentlicht wird.

Die Chancen dafür schätzen wir allerdings sehr gering ein, denn Kopfstandhocker sind ein Nischenprodukt. Wir bezweifeln, dass es sich für die Stiftung Warentest lohnt, einen Kopfstandhocker Test zu veröffentlichen.

Wirkung: Warum überhaupt in den Kopfstand gehen?

Die Kopfstandpose trainiert den Sinn für das Gleichgewicht und entlastet die Wirbelsäule bei Haltungsschäden. Die umgekehrte Position regt außerdem den Blutkreislauf an und soll helfen, Krampfadern, Venenverstopfungen und Durchblutungsstörungen vorzubeugen. Auf geistlicher Seite soll er das Denken anregen, Mut und Selbstvertrauen generieren und er soll helfen, zu Ausgeglichenheit und Klarheit zu gelangen.

Selber bauen möglich? 

Selbstverständlich ist es möglich, einen Kopfstandhocker selbst zu bauen. Sie brauchen dafür nicht mehr als hochwertiges Holz oder ein paar Stahlrohre und entsprechende Kenntnisse in der Holz- und Metallverarbeitung.

Was sich jetzt komplex anhört, kann letztlich auf Bohren und Schrauben (Holz) bzw. Schweißen (Metall) und Trennen heruntergebrochen werden. Lediglich beim Polster sind viele aufgeschmissen, da die wenigsten Heimwerker hier Erfahrung mitbringen. Allerdings können Sie solche Polster auch kaufen oder aus mehreren kleinen Polstern zusammenstellen.

Was trainiert der Kopfstandhocker?

Der Kopfstandhocker entlastet genau die Bereiche (Kopf, Nacken) an denen viele beim Erlernen eines Kopfstands scheitern. Durch den Kopfstandhocker lastet das Gewicht auf den Schultern. Mit den Armen kann man sich sehr gut am Rahmen des Kopfstandhockers festhalten und die Kopfstandposition sehr leicht stabilisieren.

Welche Muskeln braucht man für Kopfstand?

Die wichtigsten Muskeln für den Kopfstand sind der gesamte Rumpf und die Schultern. Wer regelmäßig Übungen wie den Unterarmstütz, Liegestütze und den Delfin ins Workout einbaut, bereitet die Muskulatur optimal auf den Kopfstand vor.

Wie lange sollte man maximal im Kopfstand verbringen?

Das hängt ganz von Ihnen ab: Als gesunder Mensch können Sie problemlos mehrere Minuten im Kopfstand verbringen, geübte Yoga-Enthusiasten schaffen sogar eine Stunde und mehr. Blutige Anfänger hingegen können nach wenigen Atemzügen nicht mehr. Wir raten Ihnen also, langsam anzufangen: 5 Atemzüge, dann 10. Danach zwei Minuten, in den nächsten Wochen dann 5.

Irgendwann werden Sie selbst merken, wie schnell Sie sich an den Kopfstand gewöhnen. Machen Sie dabei nicht den Fehler, zuviel Gewicht auf der Halswirbelsäule zu haben. Mindestens 3/4 des Körpergewichts sollte über die Ellenbogen gestützt werden.

Andere Produkte, welche Sie interessieren könnten:

Tobias Bantle
Letzte Artikel von Tobias Bantle (Alle anzeigen)