Ist Walnussöl gesund?

Es ist bekannt, dass Walnussöl gesund ist. Es enthält Antioxidantien, Vitamine und mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Skeptiker fragen sich, wie gesund ist Walnussöl in Hinblick auf den hohen Fettgehalt? Die ungesättigten Fettsäuren sind gut für die Gesundheit, denn sie fördern unter anderem das Herz-Kreislauf-System.

Ist Walnussoel gesund

Zusammenfassung:
Walnussöl ist gesund. Es hilft dabei, den Cholesterinspiegel im Blut zu senken und ist reich an Vitaminen, Antioxidantien und Mineralien.

Ist Walnussöl gesund oder ungesund?

Auf Basis der untenstehenden Kriterien bewerten wir Walnussöl als gesund. Zwar enthält es viel Fett, aber fast nur die “guten” ungesättigten Fettsäuren. Zudem ist es eines der wenigen Öle, die einen akzeptablen Nutri-Score haben.

Grad der Verarbeitung: Verarbeitete kulinarische Zutaten

Offizieller Nova Score: 2

Offizieller Nutri Score: C

Kalorien pro 100 g: 819

g Zucker pro 100 g: unbekannt

Ballaststoffe pro 100 g: 0 g

Ohne Palmöl: Ja

Vegetarisch: Ja

Vegan: Ja

Halal: Ja

Enthaltene Vitamine & Mineralien: Da es eine wahre Vitaminbombe ist, ist Walnussöl gesund. Es enthält die Vitamine E, B1 (Thiamin), B2 (Riboflavin), B3 (Niacin), B5 (Pantothensäure), B6 (Pyridoxin), B9 (Folsäure) und B12 (Cobalamin). Zudem sind die Mineralien Pythostherin, Selen, Kalium, Zink, Magnesium, Eisen und Calcium enthalten.

Wie gesund ist Walnussöl laut NOVA und Nutri-Score?

Wer sich gesund ernähren möchte, fragt sich, wie gesund ist Walnussöl? Laut NOVA ist Walnussöl gesund und wird mit einer 2 eingestuft.

NOVA Score 2

Der Nutri-Score bewertet Walnussöl als bedingt gesund und stuft es mit einem C ein.

Nutri Score C

Gesundheit: Wie viele Esslöffel Walnussöl am Tag sind gesund?

Obwohl die Inhaltsstoffe die Gesundheit fördern, sollte man die empfohlene Tagesmenge von ein bis zwei Esslöffeln pro Tag nicht überschreiten. Die genaue Menge hängt jedoch von Alter, Geschlecht, der eigenen Gesundheit und dem Energiebedarf ab.

Was ist gesünder: Walnussöl, Leinöl oder Olivenöl?

Alle drei Ölsorten enthalten unterschiedliche und essentielle Nährstoffe, weshalb keines an sich gesünder ist. Es hängt von den persönlichen Zielen ab. Walnussöl ist eine gute Quelle für mehrfach ungesättigte Fettsäuren und Antioxidantien.

Leinöl enthält die meisten Omega-3-Fettsäuren und Ligane, die dabei helfen können, Brustkrebs vorzubeugen.

Olivenöl ist ebenfalls reich an ungesättigten Fettsäuren und ist das einzige der drei Öle, das bei hohen Temperaturen verwendet werden kann.

Was ist gesuender Walnussoel Leinoel oder Olivenoel

Wie gesund ist geröstetes Walnussöl, raffiniertes Walnussöl, kaltgepresstes Walnussöl und reines Walnussöl?

  • Geröstetes Walnussöl: Es hat einen intensiveren Geschmack als andere Varianten, jedoch enthält es die wenigsten Nährstoffe und ist daher weniger gesund.
  • Raffiniertes Walnussöl: Auch raffiniertes Walnussöl verliert durch die Prozesse viele Nährstoffe und wird zum Teil mit Chemikalien behandelt. Daher ist es von allen Varianten am ungesündesten.
  • Kaltgepresstes Walnussöl: Kaltgepresst ist Walnussöl gesund, da es alle Nährstoffe und zusätzlich Mineralsalze enthält. Es wurde nicht chemisch behandelt.
  • Reines Walnussöl: Es ist das Gleiche wie kaltgepresstes Walnussöl und hat den intensivsten Geschmack.

Wo findet man gesunde Rezepte mit Walnussöl?

Um das Beste für die Gesundheit herauszuholen, sollte nach Rezepten mit kaltgepressten Walnussöl gesucht werden. Es gibt viele Seiten im Internet, auf denen es eine große Auswahl gibt. Geeignet sind Cookidoo, Deliciously Ella, Cooking Light, Pinterest und Food52.

Welche Nebenwirkungen hat Walnussöl?

Es gibt in der Regel keine Nebenwirkungen von Walnussöl, wenn es in einer moderaten Menge verzehrt wird. Dennoch kann es Allergien auslösen und bei massenhaftem Konsum zu Übergewicht führen.

Ist Walnussöl gut zum Abnehmen geeignet?

Wegen seiner vielen Omega-3-Fettsäuren und den Nährstoffen ist Walnussöl gesund und kann beim Abnehmen helfen.

Ungesättigte Fettsäuren helfen nachweislich beim Abnehmen, denn sie unterstützen das Herz-Kreislauf-System und senken den Cholesterinspiegel. Es kann als Ersatz für Fette mit gesättigten Fettsäuren dienen, aber nur in moderaten Mengen.


Relevante Beiträge:

4.9/5 - (133 Bewertungen)
Tobias Bantle