Transdermales Magnesium | Manesiumaufnahme über die Haut

Wer regelmäßig auf meinem Blog unterwegs ist, der weiß um die Wichtigkeit von Magnesium bereits bestens Bescheid und wird mit Sicherheit schon Magnesium als Nahrungsergänzung zu sich nehmen. In diesem Blogbeitrag möchte ich die Möglichkeit der Transdermalen Magnesiumzufuhr vorstellen. Dabei handelt sich um die äußere Anwendung von Magnesiumöl und die daraus resultierende Magnesiumaufnahme über die Haut. Es wird zwar von Magnesiumöl gesprochen, eigentlich handelt es sich aber um eine Lösung die auf Magnesiumchlorid und Wasser basiert.

Transdermales Magnesium

Warum überhaupt Magnesium supplementieren?

Magnesium hat einzigartige Fähigkeiten und ist an über 300 Stoffwechselprozessen beteiligt. Gleichzeitig kann eine Magnesium Unterversorgung Auslöser verschiedenster Krankheiten sein. Um nicht direkt den Teufel an die Wand zu malen sollte aber auch gesagt werden, dass nicht jeder der an Magnesiummangel leidet direkt krank werden muss.[1]

MagnesiumchloridViel wichtiger für Sportler und besonders Kraftsportler ist jedoch die Tatsache, dass unser Organismus bei Magnesiummangel nicht sein volles Leistungspotential entfalten kann. Die Erhöhung der Magnesiumkonzentration im Körper kann für schnellere Leistungssteigerungen und Kraftzuwächse sorgen. Magnesium ist im Körper folgendermaßen verteilt [2]:

  • Knochen: >60%
  • Muskeln: ~27%
  • Restliches Gewebe: 6-7%
  • Blut/Serum: <1%

Vorteile einer transdermalen Magnesium Anwendung

 Weil in Wasser gelöstes Magnesiumchlorid beim Einreiben ölig wirkt, wird es häufig auch ‚Magnesiumöl‘ oder manchmal auch ‚Magnesiumsole‘ genannt. Es handelt sich jedoch nicht um ein Öl, sondern um eine wässrige Lösung. Vorteile der transdermalen Magnesiumanwendung:

  • In der Literatur werden bei der transdermalen Anwendung deutlich höhere Aufnahmeraten als bei der oralen Gabe genannt. Bei oraler Supplementation von hochwertigen Magnesiumverbindungen sind es gerade einmal ca. 30% [3]
  • Es kann nicht zu Magenproblemen bzw. Diarrhö kommen da das Magnesium direkt vom Gewebe aufgenommen wird und nicht mit dem Magen/Darm Trakt in Verbindung kommt

Transdermale Magnesiumtherapie in der Praxis

Magnesium BadNeben fertig hergestellten Magnesiumsprays (Link) gibt es die deutlich preisgünstigere Methode sich geeignetes Magnesium zu besorgen und dieses in Badewasser aufzulösen. Es muss darauf geachtet werden, dass die Magnesiumform wasserlöslich ist. Als am besten geeignet hat sich Magnesiumchlorid Hexahydrat herausgestellt (Link). Auch ein heißes Fußbad eignet sich gut zur Aufnahme des Magnisums über die Haut. Für ein Vollbad können ohne weiteres 100g Magnesiumchlorid Hexahydrat verwendet werden, während für ein Fußbad ca. 30g ausreichend sind [4][7].

Um die Magnesiumspeicher zu füllen, empfiehlt es sich 2 Bäder pro Woche über einen Zeitraum von 4 Wochen zu nehmen. Das Badewasser sollte dabei nicht nur warm sondern heiß sein damit das Magnesium möglichst gut von der Haut  aufgenommen werden kann.

Transdermales Magnesium

Transdermales Magnesium in der Kritik

Man findet jedoch nicht nur positives zur transdermalen Magnesiumaufnahme. Die Wissenschaft legt der Aufnahme von Magnesium über die Haut einen Riegel vor denn laut aktueller Lage sind die meisten Minderalien zu groß um über die Haut aufgenommen zu werden und ins Gewebe zu gelangen[5][6]. Studien welche sich speziell mit Magnesium beschäftigt haben sind jedoch sehr schwer zu finden. An dieser Stelle möchte ich folgende Studien/Untersuchungen nennen die für die Möglichkeit eine transdermale Aufnahme sprechen:

Shirt
Shirt
  • Effects of transdermal magnesium chloride on quality of life for patients with fibromyalgia: a feasibility study (Link)
  • A pilot study to determine the impact of transdermal magnesium treatment on serum levels and whole body CaMg ratios (Link)
  • Report on Absorption of magnesium sulfate (Epsom salts) across the ski (Link)

Desweiteren wird in Internetforen sehr positiv über transdermales Magnesium gesprochen und gerade Patienten mit Multiple Sklerose berichten von einer positiven Wirkung (Link). Artikel und Diskussionen welche Aufnahmemöglichkeit von Magnesium über die Haut verneinen finden sich ebenfalls recht viele. Auch hier möchte ich zwei Quellen nennen, damit jeder sich selbst ein Bild machen kann:

  • Why Magnesium Oil Spray Is NOT Effective As A Supplement (Link)
  • Diskussionsforum Longcity (Link)

Magnesium Transdermal

Mein Fazit zur transdermalen Magnesiumaufnahme

Ich habe für mich entschieden, dass die transdermale Anwendung von Magnesia einen Versuch wert ist. Die Erfahrungsberichte bisheriger Anwender sind sehr positiv und so werde ich in Zukunft wahrscheinlich regelmäßig Magnesium Bäder nehmen. Wissenschaftliche Belege und groß angelegte Studien gibt es momentan nicht und die vereinzelt durchgeführten Studien lassen noch keine Schlüsse zu. Hoffentlich wird sich das in Zukunft ändern und wir bekommen klare Aussagen bezüglich der Wirksamkeit. Risiken sind bei Magnesiumbädern nach sorgfältiger Recherche aus meiner Sicht derzeit nicht vorhanden.

Quellenangaben:

  1. http://www.berdel.de/media/MagnesiumChlorid%20aus%20Nexus.pdf
  2. Shils ME. Magnesium. In: O’Dell BL, Sunde RA, eds. Handbook of nutritionally essential minerals. New York: Marcel Dekker, Inc; 1997:117-152.
  3. http://www.metabolics.com/blog/the-definitive-guide-to-magnesium-and-magnesium-supplements/, 30.10.2015
  4. http://www.cnelm.com/NutritionPractitioner/Issues/Issue_11_1/Articles/7%20Transdermal%20Mg%20revised2.pdf
  5. http://www.chemgapedia.de/vsengine/vlu/vsc/de/ch/11/toxikologie/kap_1/vlu/toxiko.vlu/Page/vsc/de/ch/11/toxikologie/kap_1/kap1_4/kap14_3.vscml.html
  6. http://sundoc.bibliothek.uni-halle.de/diss-online/01/01H189/t3.pdf
  7. http://www.naturheilpraxis-eden.ch/magnesium-chlorid-anwendung-und-wirkung/
Transdermales Magnesium | Manesiumaufnahme über die Haut
4.8 (96.92%) 13 votes

2 Comments

  1. MR 2015-11-27
    • Tobi B 2015-11-28