Athletic Greens Test und Superfood Pulver Alternativen

Dieser Athletic Greens Test und die Beurteilung anderer Superfood Pulver spiegelt unsere persönliche Meinung wieder. Natürlich sind Dinge wie Geschmack sehr subjektiv und unterscheiden sich von Person zu Person. Einen Labortest bzw. eine Anylse der Inhaltsstoffe haben wir nicht durchgeführt.

Athletic Greens ist das bekannteste Superfood Pulver auf dem Markt. Wir haben uns im Athletic Greens Test die Zusammensetzung genau angesehen und es mit verschiedenen anderen Superfood Pulvern verglichen. Doch bevor wir in den Testbericht genauer einsteigen sollten wir uns zunächst einmal damit beschäftigen was Superfoods und die enstprechenden Superfood-Pulver eigentlich sind.

Springe direkt zu dem Thema, dass dich am meisten interessiert:

 

Muskelaufbau Gemüse

Was sind Superfoods?

Als Superfoods werden Gemüse, Kräuter, Algen, Früchte, Körner und Samen bezeichnet die sehr viele Mikronährstoffe (Vitamine, Antioxidantien und Mineralien) und oft auch viel Chlorophyll enthalten. Achtung, es gibt keine offizielle Anstalt die entscheidet welches Nahrungsmittel als Superfood bezeichnet werden darf und welches nicht, Superfood ist ein reiner Marketingbegriff. Besonders im Trend liegen dabei exotische Nahrungsmittel wie Chia Samen von denen man bis vor ein paar Jahren noch nie etwas gehört hat.

Doch auch lokale Lebensmittel wie Leinsamen und viele Gemüsesorten gehören zur Gruppe der Superfoods und stehen den exotischen Varianten oft in nichts nach. Dies wird meiner Meinung nach oft viel zu wenig betont, denn man muss sich keine teuren Beeren und Nüsse aus dem Regenwald kaufen um die Vorteile von Superfoods voll auszukosten. Die bekanntesten Superfoods sind:

  • Chia
  • Gerstengras
  • Leinsamen
  • Spinat
  • Spirulina
  • Chlorella Algen
  • Ginko
  • Ginseng
  • Acai

Nun da wir wissen was mit dem Begriff Superfood gemeint ist, sollten wir darauf achten in unsere Ernährung möglichst viele dieser Lebensmittel aufzunehmen. Jeden Tag sollten wir in unsere Ernährung diverse Superfoods integrieren um unseren Mikronährstoffbedarf zu decken. Im bereits erschienene Blogbeitrag „Green Smoothie Rezepte“ haben wir bereits verschiedene Superfood Pulver vorgestellt. Warum es, zusätzlich zu normalem Gemüse und Obst, Sinn machen kann Superfood Pulver wie Athletic Greens zu ergänzen erfährst du im nächsten Kapitel.

Shirt
Shirt

Athletic Greens und Superfood Pulver

Athletic Greens ist ebenso wie andere Superfood Pulver dazu da um unseren Bedarf an Mikronährstoffen, also Mineralien, Vitaminen und sekundären Pflanzenstoffen zu decken. Da es in der heutigen Zeit sehr schwierig ist jeden Tag mehrere Portionen grünes Gemüse, gesunde Früchte und andere Superfoods in Ihrer natürlichen Form zu sich zu nehmen haben Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln damit begonnen aus den oben genannten Superfoods Konzentrate herzustellen.

Athletic Greens Test Gemüse Pulver

Diese Konzentrate werden meist aus den getrockneter Nahrungsmitteln hergestellt. Die Superfoods werden zermahlen und in diversen Verarbeitungsverfahren werden die Inhaltsstoffe in konzentrierter Form herausgefiltert. Am Ende erhält man Pulver welche die wertvollen Mineralien, Vitaminen und sekundären Pflanzenstoffen in vielfacher Dosierung der ursprünglichen Lebensmittel erhalten.

Vorteil von Superfood Pulvern:
  • Tagesbedarf an Mikronährstoffen kann durch einen kleinen Löffel Pflanzenextrakten gedeckt werden
  • Weniger Aufwand (Einkaufen, Kochen)
  • Weniger Kalorien als große Mengen Obst, Gempüse
Nachteile von Superfood Pulvern:
  • Herkunft der Rohstoffe oft nicht geklärt (Wurden Pestizide beim Anbau verwendet?)
  • Verarbeitungsprozess unklar (Noch alle Inhaltsstoffe enthalten)
  • Oft fehlende Inhaltsangaben auf Verpackung
  • Hersteller locken mit übertriebenen Werbeversprechen

Sollte man ein gutes qualitativ hochwertiges Superfood Pulver, oft auch „Smoothie Pulver“ haben, dann ist der Einsatz als Nahrungsergänzung ohne Frage empfehlenswert. Weiter unten gehen wir darauf ein welche Produkte es gibt und Vergleichen diese.

Unterschied zwischen Multivitamin-Tabletten oder Superfood-Pulver

Der Unterschied ist, dass fast alle Multivitamin-Tabletten chemisch hergestellte Vitamine und Mineralien enthalten. Fast alle haben schon mal gehört, dass künstliche Vitamine nicht vom Körper aufgenommen werden. Hier setzen Superfood Produkte an. Pflanzenkonzentrate enthalten keine chemisch hergestellten Vitamine sondern nur die, welche in der Pflanzen selbst vorhanden waren, die als Rohstoff verwendet wurde.

Aber wo ist der Vorteil zu künstlichen/synthetischen Vitaminen?

In der Natur, also in Gemüse/Obst und anderen biologischen Lebensmitteln kommen neben den Vitaminen selbst auch noch eine Menge Abbauprodukte, Enzyme und sekundären Pflanzenstoffen vor. Es handelt sich hierbei um viele tausend Stoffe. Welchen Zweck sekundäre Pflanzenstoffe und Enzyme haben ist nur zum Teil in der Wissenschaft bekannt. Die Annahme liegt jedoch nahe, dass diese bei der Aufnahme der Vitamine und Mineralien eine wichtige Rolle spielen. So erklärt sich warum Vitamine aus Obst und Gemüse zu einem größeren Prozentsatz von unserem Körper aufgenommen werden als künstliche Vitamine.  Hier setzen Superfood Konzentrate an, denn die Pulver sind direkt aus Pflanzen hergestellt worden und enthalten daher auch noch eine große Menge sekundären Pflanzenstoffe, Antioxidantien und Enzyme. 

Wie viel Gemüse sollte man essen?

Hier gehen die Empfehlungen weit auseinander. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt 5 Portionen pro Tag, das entspricht:

  • 400 g Gemüse (z. B. 200 g gegartes Gemüse und 200 g Rohkost/Salat) zusätzlich etwa 250 g Obst (Quelle: DGE )

Geht man nun davon aus, dass diese Empfehlung für den durchschnittlichen Deutschen gilt dann stehen wir schon vor dem ersten Problem. Die Meisten, die unseren Fitness Blog lesen, machen mehrmals pro Woche intensiv Sport. Wer mehrmals pro Woche schwere Gewichte bewegt der kann davon ausgehen, dass sein Kalorienbedarf und auch der Bedarf an Mikronährstoffen, Vitaminen und Mineralien deutlich höher liegt.

Rechnen wir 50% auf die oben genannte Empfehlung dazu sind wir schon bei 600g Gemüse und 375g Obst pro Tag.

Hand aufs Herz, wer kann von sich sagen, dass er das jeden Tag zu sich nimmt? Für die meisten Sportler macht es daher mit Sicherheit Sinn Vitamine und Mineralstoffe durch Nahrungsergänzungsmittel zuzuführen. Wohlgemerkt sollten Präparate wie Athletic Greens die Nahrung ergänzen und keinesfalls Gemüse und Obst vollständig ersetzen. Mehr dazu weiter unten im Athletic Greens Test.

Wissenschaftliche Studienlage zu Greens Pulvern

Da Athletic Greens und andere Superfood Pulver ja nun schon länger erhältlich sind gibt es zum Glück auch schon ein paar Studien auf die man sich bei der Kaufentscheidung stützen kann. In den meisten Studien geht es nicht um Muskelaufbau oder Fettabbau sondern um die Wirkung der Greens-Supplemente auf oxidativen Stress, Entzündungsmarker und generell um Gesundheit, Vitalität und gesteigerte Energie. Wir haben uns im Rahmen des Athletic Greens Test ein paar dieser Studien zu Gemüsekonzentraten genauer angesehen und werden im folgenden die wichtigsten Punkte zusammenfassen:

  • Minimale Steigerung der Lebensfreude und eine Steigerung des Energielevels. Alles in allem aber keine signifikanten positiven Ergebnisse. (Quelle: Pubmed )
  • Keine Verbesserung von Immunfunktionen, oxidativem Stress und Entzündungsmarkern bei Radfahrer die Greenspulver einnahmen (Quelle: Pubmed)
  • Die Entzündungswerte gingen bei fettleibigen Frauen zurück ebenso wie Marker für oxidativen Stress. Die Frauen haben aber auch zusätzlich mit Sport angefangen. (Quelle: Pubmed)
  • Gemüse-Konzentrate reduzierten Risikofaktoren für Herz- und Gefäßerkrankungen bei starken rauchern (Quelle: Pubmed)
  • Personen mit einer Erkältung die Greens Pulver nahmen waren zwar nicht schneller gesund aber die Symptome reduzierten sich um 20% im Vergleich zur Placebo Gruppe (Quelle: Pubmed)

Alles in allem haut mich das nicht vom Hocker. Die positiven Resultate sind zwar teilweise vorhanden aber oft nicht in signifikantem Ausmaß. Hier muss man sich aber auch die Frage stellen, was man von der Supplementation von Greens erwartet. Man wird mit Sicherheit in ein paar Wochen dadurch nicht zum Olympiateilnehmer oder trainiert plötzlich auf Profiniveau.

Was leider fehlen sind Langzeitstudien, denn die Körpereigenen Speicher an Vitaminen und Mineralien füllen und leeren sich sehr langsam. Studien welche die Blutwerte vor und nach Greenspulver Einnahme über einem Zeitram von ca. 12 Monaten untersuchen fehlen leider völlig.

Athletic Greens Test und weitere Superfood Alternativen 

Im Athletic Greens Test und dem Vergleich mit günstigeren Superfood Alternativen spielt natürlich die Zusammensetzung der Pflanzenextrakten eine große Rolle. Athletic Greens gilt als der „Ferrari“ unter den Super Food Pulvern und das spiegelt sich auch im Preis wieder, der deutlich höher liegt als bei anderen Konzentraten, dazu später mehr.

MarkeProduktnameBewertungMengePortionen pro DosePreis pro Tag/PortionKünstliche ZusätzeHerstellungListe der InhaltsstoffeAnzahl der InhaltsstoffeGeschmack Wo kaufen?
Athletic GreensAthletic GreensPlatz 1360g30ca. 2,90 €NeinBio, GVO-freiEtikettüber 70gutHier kaufen
Sun Warrior Ormus Supergreens PeppermintPlatz 2454g113ca. 0,41 €NeinBio, GVO-freiEtikett8gutHier kaufen
Ultimate NutritionVegetable GreensPlatz 3510g64ca. 0,62 €Jakeine AngabenEtikett62gutHier kaufen
Greens+Genuine HealthPlatz 4510g60ca. 3,15 €NeinBio, GVO-freiEtikett23gutHier kaufen
MyproteinTotal Nutri Greens PlusPlatz 5660g88ca. 0,47 €Jakeine AngabenEtikettüber 35sehr gutHier kaufen

Athletic Greens Vergleich mit Superfood Alternativen

Im Athletic Greens Test wird eins schnell deutlich: Aufgrund der unüberschaubar großen Anzahl an Pflanzen die als Superfoods bezeichnet werden, können die verschiedenen Superfood Pulver leider nur schwer verglichen werden. Jeder Hersteller verwendet andere Pflanzenextrakte in unterschiedlichen Dosierungen somit die einzelnen Superfood Pulver nicht mehr vergleichbar sind. Dennoch gibt es ein paar Kriterien die für einen Vergleich herangezogen werden können.

Künstliche Zusatzstoffe: Hierunter fallen Geschmacksverstärker oder künstliche Geschmackststoffe. Diese Stoffe sind erst mal zwar nicht schlecht, aber viele Personen die ein Greens Supplement kaufen möchten eben in erster Linie Gemüse-, Algen- und Beerenextrakte und keine künstlichen Zusatzstoffe.

Preis: Natürlich spielt auch der Preis eine Rolle und hier gibt es große Unterschiede. Wir haben auch den Preis der Produkte als Entscheidungskriterium in unseren Superfood Pulver Test mit aufgenommen.

Herstellung: Wie wurden die Pulver hergestellt und vor allem wie wurden die Pflanzen angebaut. War der Anbau des Gemüses „Bio“ oder wurde mit Pestiziden gearbeitet, die sich dann auch wieder im Endprodukt wieder finden könnten. Ist die Herkunft der Rohstoffe bekannt?

Nährstoffe: Sind viele oder wenige Nährstoffe enthalten? Wie viel % der empfohlen Tagesdosis ist abgedeckt? Bei der Angabe „pro Portion“ ist sehr gut zu sehen wie viel Vitamine und Mineralien man pro Dosierung zu sich nimmt.

Geschmack: Auch den Geschmack habe ich als Entscheidungskriterium in den Superfood Pulver Test mit aufgenommen. Zwar ist dieser von Person zu Person unterschiedlich aber eine Tendenz lässt sich schon sehen.

Anzahl der Inhaltsstoffe: Umso mehr verschiedene Gemüse bzw. Pflanzenarten zur Herstellung des Superfood Pulvers verwendet wurden umso höher ist die Chance möglichst viele Vitamine und Enzyme aufzunehmen. Eine große Anzahl an Rohstoffen werte ich daher als positiv!

Athletic Greens Test: Unsere Kaufempfehlung

Athletic Greens Test

Testsieger 1 Name: Athletic Greens
Preis: ca. 87€
Preis pro Portion/Tag: ca. 2,90€
Menge: 360g
g pro Portion: 12g
Portionen pro Dose: 30
Künstliche Zusatzstoffe: Nein
Herstellung: Bio-Anbau, GVO-frei, nach der Ernte schockgefroren und direkt pulverisiert.
Nährstoffe: siehe Etikett
Anzahl der Inhaltsstoffe: >70
Geschmack: Gut
Hier kaufen: Direkt beim Hersteller kaufen 

Der größte Vorteil von Athletic Greens springt einen auf der Verpackung direkt ins Auge:

Keine GMOs, Pestizide, Unkrautbekämpfungsmittel, Synthetische Chemikalien, Konservierungsstoffe oder Süßstoffe“gen-
veränderten Pflanzen, keine Pestizide, keine synthetischen Chemikalien, keine künstlichen Farbstoffe, keine künstlichen Süßstoffe oder Konservierungsmittel!“

Bewertung: Im Athletic Greens Test landet das Original auf Platz 1. In Sachen Transparenz, was den Anbau der Lebensmittel und die Verarbeitung betrifft, ist Athletic Greens vorbildlich. Die Herkunft der Gemüsesorten, Kräuter, Algen und restlichen Zutaten sind hier nachvollziehbar. Laut Hersteller von Athletic Greens wird der Großteil der Inhaltsstoffe in Neuseeland biologisch angebaut, nach der Ernte schockgefroren und direkt pulverisiert. Das garantiert, dass möglichst viele Vitamine, Enzyme und sekundäre Pflanzenstoffe erhalten bleiben. Auf dem Etikett wird zum einen die genaue Menge an Vitaminen und Mineralstoffen angegeben ebenso wie dir Quelle der Vitamine. Auf der rechten Seite des Etiketts findet man die Beeren, Gemüsesorten und alle anderen Pflanzen die zur Herstellung von Athletic Greens verwendet wurden.

Auch die Vielfalt der verwendeten Rohstoffe ist mit über 70 bei Athletic Greens am größten. Eine große Anzahl an verschiedenen Pflanzen erhöht die Wahrscheinlichkeit ein breites Spektrum an Mineralien, Vitaminen und sekundären Pflanzenstoffen aufzunehmen. Alles in allem ist Athletic Greens klar der Sieger in unserem Testbericht! Zwar liegt das Superfood Pulver Preislich höher als viele Wettbewerber aber es bietet auch die meisten Vorteile. Unsere Kaufempfehlung!

Klicken zur Großansicht:

Athletic Greens test Vergleich

Athletic Greens Inhaltsstoffe

Athletic Greens Inhaltsstoffe 2

 

 


Athletic Greens Alternative: Sun Warrior – Ormus Supergreens Peppermint

Name: Ormus SupergreensOrmus Super Greens Test Sunwarrior
Preis: ca. 46,75€
Preis pro Portion/Tag: ca. 0,41 €
Menge: 454g
g pro Portion: 4g
Portionen pro Dose: 113
Künstliche Zusatzstoffe: Nein
Herstellung: Bio-Anbau, GVO-frei
Nährstoffe: Siehe Etikett
Anzahl der Inhaltsstoffe: 8
Geschmack: Gut

Bewertung: Im Athletic Greens Test landet diese günstigste Alternative auf Platz 2. Gute Qualität und günstiger Preis, das gibt es selten. Ormus Supergreens von Sun Warrior setzt auf GVO-freie Nahrungsmittel zur Rohstoffgewinnung und Bio Anbau. Das sind schon mal 2 dicke Pluspunkte die bei einem Superfood Pulver nicht fehlen dürfen. Zwar enthält Ormus Greens deutlich weniger Ausgangsstoffe aber Bio und GVO-Frei ist hier wichtiger. Dazu kommt noch der unschlagbare Preis. Mit Sicherheit der Preis-/Leistungssieger!


Athletic Greens Alternative: Myprotein – Total Nutri-Greens Plus

Name: Total Nutri-Greens Plus
Preis: ca. 41,19€
Preis pro Portion/Tag: ca. 0,47 €
Menge: 660g
g pro Portion: 7,5g
Portionen pro Dose: 88
Künstliche Zusatzstoffe: Ja, Süßstoff, Farbstoff, Aroma
Herstellung: Keine Angabe
Nährstoffe: siehe Etikett
Anzahl der Inhaltsstoffe: >35
Geschmack: Gut, fruchtig und süß

Bewertung: Myprotein hat auch eine Athletic Greens Alternative auf dem Markt. Preislich sehr günstig und auch die Inhaltsstoffe überzeugen, zumindest auf den ersten Blick. Leider keinerlei Angaben ob die Rohstoffe in Bio-Qualität und Gentechnik frei sind. Auch über die Verarbeitungsschritte erfährt man nichts. Es wurden diverse künstliche Zusatzstoffe wie Aroma, Farbstoffe usw. zugefügt und das gibt Punktabzug. Der Geschmack ist super aber das alleine reicht nicht!


Athletic Greens Alternative: Ultimate Nutrition – Vegetable Greens

Name: Vegetable Greens
Preis: ca. 39,99€
Preis pro Portion/Tag: ca. 0,62 €
Menge: 510g
g pro Portion: 7,9g
Portionen pro Dose: 64
Künstliche Zusatzstoffe: Ja (Enzyme), keine Süßstoffe oder Aromen
Herstellung: Keine Angabe
Nährstoffe: Siehe Etikett
Anzahl der Inhaltsstoffe: 62
Geschmack: Gut

Bewertung: Diese Athletic Greens Alternative hat mich im Test überrascht. Ultimate Nutrition hat hier ein wirklich gutes Greens Pulver auf dem Markt welches 64 Inhaltsstoffe mit sich bringt. Darunter viele Gemüsesorten, Algen, Früchte, Samen und Beeren. Punktabzug gibt es nur dafür, dass ein paar künstliche Enzyme zur Verdauungsungerstützung zugesetzt sind. Ansonsten hätte es für den zweiten Platz gereicht.


Athletic Greens Alternative: Genuine Health – Greens+

Name: Greens+
Preis: ca. 189,15€
Preis pro Portion/Tag: ca. 3,15 €
Menge: 510g
g pro Portion: 8,5g
Portionen pro Dose: 60
Künstliche Zusatzstoffe: Nein
Herstellung: Bio-Anbau, GVO-frei
Nährstoffe: Siehe Etikett
Anzahl der Inhaltsstoffe: 23
Geschmack: Gut

Bewertung: Im Athletic Greens Test darf auch der größte Konkurrent nicht fehlen. Greens+ ist in den USA sehr bekannt und der Kanadische Hersteller verspricht ebenfalls wie Athletic Greens Bio-Rohstoffe und den verzicht auf genveränderte Pflanzen. Ein dicker Pluspunkt den leider nicht alle Hersteller bieten können, auch wenn das Standard sein sollte. Der Preis ist über dem des Testsiegers und man bekommt weniger Inhaltsstoffe dafür. Alles in allem, zu teuer für die gebotene Leistung!

Wir hoffen unser Athletic Greens Test hat dir geholfen das passende Greens Pulver zu finden und du konntest ein paar wertvolle Infos für dich mitnehmen!