Spinning Bike Test 2017

In unserem diesjährigen Spinning Bike Test klären wir über die Unterschiede verschiedener Modelle auf und versuchen unseren Lesern so auf diese Weise die Entscheidungsfindung zu erleichtern. Ein Spinning Bike dient in erster Linie zum HIIT Training, also Hochintensivem Intervalltraining.

Dabei werden natürlich auch Bein-, Po-, Rücken-, und Bauchmuskulatur trainiert, wobei die Beine natürlich im Vordergrund stehen. Die entsprechenden Fahrräder werden auch oft als Indoor Cycle bezeichnet. Zur Übersicht aller Heimtrainer gelangen Sie hier: Heimtrainer Test

Spinning Bike Test 2017: Indoor Cycle im Vergleich

Unser Spinning Bike Vergleich befasst sich mit 5 verschiedenen Heimtrainern. Spinning ist von Personen mit unterschiedlichem Fitnesslevel durchführbar. Es erlaubt es auch Anfängern, sich langsam an die Sache heran zu tasten: Langsamere Modi bzw. geringere Widerstandseinstellungen lassen das Schwungrad leichter laufen und machen die Sportart für Einsteiger interessant.

Insbesondere zur Fettverbrennung bzw. für die Fitness ist dieser Sport sehr gut geeignet. Im Rahmen dieses Spinning Bike Testberichts zeigen wir auf, welche Merkmale beim Indoor Cycle besonders wichtig sind. Folgende Heimtrainer waren im Vergleich mit dabei:

  • AsVIVA Heimtrainer Real Indoor Cycle Cardio VII Fitnessgerät, S7
  • RACER 22 von Diadora
  • AsVIVA Indoorcycle Cardio VIII High End Real Cycle, S8
  • VISION Indoor Cycle ES700
  • Finnlo Speedbike CRT, anthrazit/chrom, 3203

Spinning Bike Testsieger: AsVIVA – Indoor Cycle Cardio VIII (S8)

Angebot
AsVIVA S8 Indoor Cycle Cardio VIII - ein Fitnessbike und Heimtrainer/Fitnessgerät für das Workout inkl. Getränkehalter - das Fitnessrad/Speedbike
Marke: AsVIVAIndoor Cycle Testbericht
Preis: ca. 719 €
Farbe: silber, rot
Zulässiges Maximalgewicht: 150 kg
Computerfunktionen (Computer optional): Scan Funktion, Zeit, Geschwindigkeit, Kalorienverbrauch, Distanz, Handpuls, batteriebetrieben, Quick Start Funktion
Eigenschaften: Prazisionskugellager, Transportrollen, verstellbarer Sattel, Kettenantriebssystem

Unser Testsieger im Spinning Bike Test ist das S8 von AsVIVA. Dieses Spinning Bike hat eine Menge Funktionen, ist bis 150kg belastbar und bietet alles was man für ein intensives Spinning Training benötigt. Bewertung: Hochwertige Verarbeitung und toller Preis-Leistungsumfang! Perfekt auch für etwas schwerere Beanspruchungen. Unsere Kaufempfehlung!  

Spinning Bike Test: AsVIVA – Real Indoor Cycle Cardio VII (S7)

Angebot
 Marke: AsVIVA

Indoor Spinning Bike Test
Preis: ca. 420 €
Farbe: silber, rot
Zulässiges Maximalgewicht: 120 kg
Computerfunktionen: Zeit, Distanz, Geschwindigkeit, Kalorienverbrauch, Handpuls, Scan Funktion, Quick Start Funktion, batteriebetrieben
Eigenschaften: Transportrollen, verstellbarer Sattel (horizontal und vertikal), Riemen als Antriebssystem, Präzisionskugellager, perfekt für Konditions- und Cardiotraining, stufenlos einstellbare Belastungsstärke

Ein gelungenes Spinning Fahrrad zum kleinen Preis. Im Gegensatz zu Cycles aus dem oberen Preissegment ist in diesem Bike nur ein Riemen als Anstriebssystem verbaut und keine Kette.  Bewertung: Viele Features und Handpulssensoren machen das Spinning Bike zum geeigneten Heimtrainingsgerät. Unser Preis-Tipp!

Spinning Bike Test: VISION – Indoor Cycle ES700

Spinning Bike Testsieger
6 Bewertungen
Marke: Vision Fitness
Preis: ca. 899 €
Farbe: silber, schwarz
Zulässiges Maximalgewicht: 140 kg
Computerfunktionen (kein Computer vorhanden):
Eigenschaften: Riemenantrieb, Sattel horizontal und vertikal verstellbar, Lenker verstellbar, Falschenhalter

Ein stolzer Preis für so wenig Schnick-Schnack: Dieses Indoor Cycle Test steht nicht an der Spitze unseres Spinning Bike Test, weil es einfach zu wenig Funktionen bietet. Bewertung: Mit diesem Spinning Bike ist Spinning ein teures Vergnügen. Wir vermissen für den Preis sowohl den Kettenantrieb, als auch einen Computer.

Spinning Bike Test: Finnlo Speedbike – CRT

Angebot
Marke: Finnlo
Preis: ca. 899 €
Farbe: schwarz, rot
Zulässiges Maximalgewicht: 150 kg
Computerfunktionen: Distanz, Trittfrequenz, Handpuls (optional Brustgurtpuls), Geschwindigkeit, Zeit
Eigenschaften: SPD-Clicksystem für Rennschuhe oder normale Schuhe, manuelle und stufenlose Widerstandseinstellung, verstellbarer Lenker und Sattel

Dieses Speedbike bzw. Spinning Bike ist relativ teuer, bietet aber ebenfalls weniger als die Spitze unseres Indoor Cycle Test. Dafür ist es wenigstens sehr gut verbaut, sodass es 150 kg Nutzlast aushält. Bewertung: Hochwertiges Spinning Bike mit der nötigsten Ausrüstung, stylisch und hohes Maximalgewicht.

Spinning Bike Test: RACER 22

Marke: Diadora
Preis: ca. 329 €
Farbe: schwarz, gelb
Zulässiges Maximalgewicht: 120 kg
Computerfunktionen: Zeit, Geschwindigkeit, Distanz, Puls, Kalorien
Eigenschaften: Transportrollen, Flaschenhalter, Rennradpedale, Kettenantriebssystem, manuelle Widerstandsanpassung

Das nächste Modell im Spinning Bike Test ist dieses Bike von Diadora. Das Indoor Cycle sieht nicht nur optisch sehr gut aus sondern ist auch wirklich preiswert zu haben. Für den Preis bekommt man ein wirklich stylisches Spinning Fahrrad, welches zudem noch über einen Kettenantrieb verfügt (so etwas findet man sonst eher bei höherpreisigen Modellen). Bewertung: Features aus dem Hochpreissegment zum kleinen Preis. Eine gute Alternative zum Preistipp!


Häufig gestellte Fragen zum Indoor Cycle Testbericht:

Spinning Bike oder normales Fahrrad-Ergometer?

Ein Ergometer ist tendenziell eher zur Verbesserung der Gesundheit, beispielsweise im Falle einer Krankengymnastik geeignet. Es kann aber auch sportlich „gefahren“ werden – dennoch gleicht es selbst dann eher einem Trekking-Rad. Das Spinning Fahrrad ist da schon ein Rennrad: Hohe Trittfrequenz, niedrige Haltung, wenig Elektronik. Das Hauptaugenmerk liegt hier auf dem Sport. Spinning wird in Fitnessstudios unter anderem auch Gruppen trainiert, wobei eine Rennradfahrt simuliert wird (Berg, Tal, Ebene, …). Einen Testbericht zu verschiedenen normalen Fahrrad-Ergometern finden Sie hier: Fahrrad Ergometer Test

Spinning Bike gebraucht kaufen – worauf muss man achten?

Wer ein Spinning Bike gebraucht kauft, sollte darauf achten, dass die Schleifbremse nicht abgenutzt ist und dass das Material bzw. die Verarbeitung in Ordnung ist. Bestenfalls spürt man das bei Extrembelastung: Hohe Drehzahl, hohes Gewicht. Fündig wird man für gebrauchte Spinning Bikes z.B. bei Ebay oder in den Kleinanzeigen der lokalen Tageszeitung.

Gibt es einen Spinning Bike Test der Stiftung Warentest?

Nein, einen Spinning Bike Test der der Stiftung Warentest konnten wir auf der Webseite der Prüforganisation nicht finden. Lediglich einen Artikel zum Thema Training auf einem Ergometer (Link). Da Indoor Cycle immer beliebter werden kann es gut sein, dass in Zukunft noch ein ausführlicher Spinning Bike Test der Stiftung Warentest erfolgt.


Folgende Testberichte könnten dich auch interessieren:

Spinning Bike Test 2017
5 (100%) 18 votes